Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gesundheitliche Auswirkungen von Nanopartikeln

20.06.2007
Dosimetrie-Symposium an der GSF

Am 22. Juni findet im GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit (Helmholtz-Gemeinschaft) ein internationales Symposium über die Dosimetrie von Nanopartikeln statt. Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt (USA, UK, Niederlande, Schweiz) werden die Aufnahme und Verteilung von Umweltpartikeln und Nanomaterialien im Organismus und die sich daraus potenziell ergebenden Gesundheitsrisiken erörtern.

Es sollen zudem Perspektiven für zukünftige Forschungsaufgaben aufgezeigt werden. Seitens der GSF sind die Institute für Epidemiologie bzw. Inhalationsbiologie innerhalb des GSF-Projektfelds "Gesundheitsrelevanz von Umweltaerosolen" beteiligt.

Anlass dieser Veranstaltung ist der 60. Geburtstag des Aerosolwissenschaftlers und Biophysikers Dr. Wolfgang Kreyling. Im Rahmen seiner wissenschaftlichen Tätigkeit beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit dem Verbleib inhalierter Aerosolpartikel in der Lunge, dem primären Zielorgan und der Eintrittspforte in den Körper. Sekundäre Zielorgane sind etwa das Herz-Kreislauf-System oder das zentrale Nervensystem. Mit dieser Aufgabenstellung hat er im Rahmen zahlreicher nationaler und internationaler Projekte einen wesentlichen Beitrag zum Bereich der umweltbedingten Erkrankungen (Environmental Health) geleistet.

Nanopartikel entstehen in der Umwelt vor allem bei Verbrennungsprozesse, werden aber zunehmend auch industriell gefertigt. Wegen ihrer besonderen technologischen bzw. therapeutischen Eigenschaften haben diese das Interesse von Wolfgang Kreyling geweckt. Die von ihnen ausgehende Gesundheitsgefährdung und die Abwägung zwischen Nutzen und Risiko sind ein Schwerpunkt seiner Forschung. Anlässlich der rasch wachsenden Bedeutung von Nanopartikeln in immer mehr Bereichen der modernen Gesellschaft und angesichts der bisherigen vielfältigen wissenschaftlichen GSF Beiträge zur Charakterisierung und dem gesundheitlichen Risiko von Nanopartikeln hat der Lenkungsausschuß des oben erwähnten GSF-Projektfeldes eine Namensänderung zum "GSF-Projektfeld "Gesundheitsrelevanz von Nanopartikeln" beschlossen.

Wolfgang Kreyling studierte Physik in Frankfurt/Main und in München. Seit 1973 erforscht er an der GSF die Wechselwirkung inhalierter Partikel mit der Lunge an der Schnittstelle zwischen Umwelt und Gesundheit. In 1985/86 verbrachte Herr Kreyling ein Jahr als Gastwissenschaftler an der Harvard School of Public Health in Boston, USA. Dr. Kreyling koordiniert seit 2000 das GSF-Projektfeld "Gesundheitsrelevanz von Aerosolen", in dessen Rahmen verschiedene Institute interdisziplinär an der Charakterisierung, Exposition, Dosimetrie und in der Wirkungs- und Risikoforschung arbeiten. Wolfgang Kreyling ist seit 2006 stellvertretender Direktor des GSF-Instituts für Inhalationsbiologie.

Pressekontakt:
Heinz-Jörg Haury
Leiter der Abteilung Kommunikation
GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Neuherberg
Tel.: 809-3187-2460
E-Mail: oea@gsf.de

Michael van den Heuvel | idw
Weitere Informationen:
http://www.gsf.de/neu/Aktuelles/Presse/2007/kreyling.php

Weitere Berichte zu: GSF-Projektfeld Gesundheitsrelevanz Nanopartikel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics