Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. Industriearbeitskreis Trockeneisstrahlen wird international

15.06.2007
Der 10. Industriearbeitskreis Trockeneisstrahlen des Fraunhofer-Instituts für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK richtet sich erstmals global aus.

Die Konferenzsprache der Veranstaltung am 21. und 22. Juni 2007 im Produktionstechnischen Zentrum Berlin wird Englisch sein. Hiermit soll das Erfahrungsforum zum Thema Trockeneisstrahlen Forschern, Herstellern und Endbenutzern weltweit zugänglich gemacht werden.

Die positive Resonanz macht das Bedürfnis nach einer solchen Plattform für den Erfahrungsaustausch auf dem internationalen Markt deutlich. Mehr als 90 Teilnehmer aus 24 Nationen haben ihr Kommen zum Industriearbeitskreis unter dem englischen Titel »1st International Conference on Dry Ice Blasting« angekündigt. Die Fachvorträge werden unter anderem die Automatisierungsmöglichkeiten des Verfahrens sowie seine ökologischen Aspekte thematisieren.

Trockeneis weist als Strahlmittel hervorragende Eigenschaften auf. Es ist sowohl zum Abtragen von fest haftenden Lacken geeignet, als auch für die sanfte Reinigung von elektronischen Bauteilen.

Das Verfahren bietet sich somit für ein breites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten an. Da Trockeneis bei normalem Umgebungsdruck direkt vom festen in den gasförmigen Zustand übergeht, hinterlässt es im Gegensatz zu Strahlmitteln wie Sand oder Wasser keine Rückstände. Anders als viele chemische Reinigungsmittel ist es zudem umweltschonend.

Das Fraunhofer IPK erarbeitet Methoden und Technologien für das Management, die Produktentwicklung,

den Produktionsprozess und die Gestaltung industrieller Fabrikbetriebe. Zudem erschließt das IPK auf Grundlage seines fundierten Know-hows neue Anwendungen in zukunftsträchtigen Gebieten wie der Sicherheits-, Verkehrs- und Medizintechnik. Neben eigenen Beiträgen zur anwendungsorientierten Forschung werden neue Lösungen in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt. Die im Rahmen von Forschungsprojekten erzielten Basisinnovationen überführen die Fachleute des IPK gemeinsam mit Industriepartnern in funktionsfähige Anwendungen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Mark C. Krieg
Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK
Tel.: +49 (0) 30 / 3 90 06-1 59
E-Mail: mark.krieg@ipk.fraunhofer.de

Mark C. Krieg | Fraunhofer IPK
Weitere Informationen:
http://www.ipk.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Industriearbeitskreis Produktionsanlage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics