Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Renaissance der Kohle

04.06.2007
3. ETP-Konferenz „Kohle 2007“ in Dortmund

Die Kohle erlebt eine Renaissance: 45 Kohlekraftwerkprojekte sind derzeit angemeldet, 39 davon auf Steinkohle- und sechs auf Braunkohlebasis. Trotz der Diskussion um den Klimaschutz liefern die Unsicherheiten beim Gasimport und der Ausstieg aus der Kernenergie gute Argumente für die Investition in neue Kohlekraftwerke.

Aktuelle Entwicklungen in den kohleexportierenden Ländern und Neuigkeiten zum Thema Emissionshandel und CO2-Speicherung greift die 3. ETP-Konferenz „Kohle 2007“ vom 20. bis 21. August 2007 in Dortmund auf.

Nach Einschätzung des europäischen Stein- und Braunkohleverbandes Euracoal ist sowohl die eigene als auch importierte Kohle für die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Energie- und besonders der Stromversorgung Europas unentbehrlich. Vor allem mit der Erweiterung der EU um Länder, in denen die eigene Kohle bei der Energieversorgung eine herausragende Rolle spielt, wachse die ökonomische Bedeutung des Energieträgers Kohle. Gleichzeitig werde aber die Rolle der Kohle im Hinblick auf die europäischen Verpflichtungen im Kyoto-Prozess kritisch betrachtet: Regelungen wie der Emissionshandel hätten deshalb auch ein Zurückdrängen der Kohle zum Ziel. In diesem Zielkonflikt zwischen notwendiger Versorgungssicherheit auf der einen und angestrebter Verringerung von CO2-Emissionen auf der anderen Seite komme es darauf an, den politischen Rahmen so zu gestalten, dass beides vereinbar werde. (Quelle: http://euracoal.be).

Auf der ETP-Konferenz werden die Ergebnisse der aktuellen Studie „The Future Role of Coal in Europe“, die die Prognos AG im Auftrag von Euracoal erarbeitet hat, präsentiert.

Die politischen und energiewirtschaftlichen Perspektiven des deutschen Steinkoh-leabbaus erläutert Axel Schappei, Geschäftsführer des Gesamtverbandes des deutschen Steinkohlenbergbaus. Die Zukunft des deuschen Steinkohleabbaus hängt auch von den Entwicklungen in den kohleexportierenden Ländern ab. Daher werden auf der Konferenz auch Trends und Projekte in China, Indonesien, Südafrika und Polen vorgestellt. Dabei geben die Vorträge einen Ausblick, welche Auswirkungen der asiatische Energiehunger, Investitionen in die südafrikanische Infrastruktur sowie der Klimaschutz in Polen – einem fast ausschließlich von Kohle abhängigen Energiemarkt – auf die Entwicklung der Weltmarktpreise haben.

Warum Kohle in Deutschland so attraktiv ist und immer mehr Kohlekraftwerksprojek-te entstehen, erläutert Dr. Wauschkuhn von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Der zweite Konferenztag steht im Zeichen von Preisentwicklung und Klimaschutz. Dr. Hans-Wilhelm Schiffer von der RWE Power AG stellt die Einflussgrößen auf Kohle- und Strompreise dar. Den Einfluss des Emissionshandels auf die Preise sowie das neue Benchmarksystem für Kraftwerke erörtert Franzjosef Schafhausen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Zur Entwicklung von Frachtraten und zum Risikomanagement mit Kohle- und Frachtratenderivaten sprechen Vertreter der BNP Paribas Commodity Futures Ltd und Ernst Russ GmbH & Co. KG.

Abschließend stellt ein Experte von Vattenfall das weltweit erste CO2-freie Kraftwerk vor. Ein Referent der RWE Power AG berichtet über deren aktuelles Projekt zur CO2-Speicherung.

Vorsitzender der Konferenz ist Dr. Wolfgang Ritschel, Geschäftsführer des Vereins der Kohlenimporteure e.V.

Separat buchbar ist ein Spezialtag am 22. August 2007, in dessen Rahmen die Erstellung von Strompreisprognosen aufgezeigt wird.

ETP ist ein Geschäftsbereich des Kongress- und Seminaranbieters IIR Deutschland GmbH.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de/kohle

Weitere Berichte zu: ETP-Konferenz Emissionshandel Klimaschutz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics