Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 in Stuttgart

01.06.2007
Südwest-Biotech im Fokus internationaler Finanziers

Das hochkarätig besetzte Biotech & Finance Forum bietet den innovativsten Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen aus ganz Europa wie auch allen anderen Interessierten aus dem Life Science-Bereich ein exklusives Zusammentreffen mit international tätigen Investoren aus den Bereichen Private Equity und Venture Capital. "Dass die 13. Auflage des Forums in der BioRegion STERN stattfindet, verweist einmal mehr auf das Potenzial der hiesigen Biotech-Landschaft", betont Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, die 2007 erstmals als Gastgeber des Biotech & Finance Forums auftritt.

Bis zu 250 internationale Teilnehmer werden am 18. Juni 2007 im Haus der Wirtschaft erwartet. Das paneuropäische Forum geht auf eine Initiative der Europäischen Kommission zurück. Veranstalter ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA, die das umfangreiche Programm - bestehend aus Unternehmenspräsentationen, Diskussionsrunden und so genannten "One2One Meetings", bei denen sich jeweils ein Investor und ein Unternehmer zusammensetzen - in Zusammenarbeit mit EuropaBio, dem europäischen Verband der Bioindustrie, organisiert.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen die Themen "Industrielle Biotechnologie", "Molekulare Diagnostik", "Zusammenwirken von Biotech- und Medtech-Unternehmen" und "Finanzierungsoptionen der Branche". Eröffnet wird das 13. Biotech & Finance Forum durch Richard Drautz, Staatssekretär im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, und Roland Nobels, Geschäftsführer der Europe Unlimited SA. Den Leitvortrag hält Dr. Alexandra Goll, General Partner im Life Science Team der TVM Capital Deutschland, über die Erfahrungswerte und Handlungsstrategien, die aus den bisherigen Börsengängen mit Biotechnologie-Unternehmen gewonnen werden konnten.

... mehr zu:
»BioRegio »Biotech »Stern

Der exklusive und internationale Anspruch des Forums wird unterstrichen durch Beiträge renommierter Netzwerker aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzierung und Lizenzierung, die weltweit zu den Experten ihrer Fachrichtungen zählen. Zu den Rednern gehören Christian Suojanen, Generalsekretär der European Federation of Biotechnology, Spanien, John Davis, Leiter Life Sciences bei der European Investment Bank, Luxemburg, Dr. Erhard Schnapka von Siemens Medical Solutions, Deutschland, und Michiel de Haan, Mitgründer von Aescap Venture, Niederlande. Aber auch regionale Praktiker wie Dr. Reinhold Deppisch, Forschungsleiter der Gambro Dialysatoren GmbH, und Dr. Georg Matheis, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Novalung GmbH, beide aus Hechingen, kommen zu Wort. Mit der Teilnahme ist die Vermittlung hochqualitativer Netzwerk-, Business- und Investment-Kontakte verbunden. Bereits am 17. Juni, dem Vortag des Forums, findet für die teilnehmenden Unternehmer eine eintägige "Venture Academy" statt: Ein professionelles Coaching gibt hier wertvolle Hilfestellung für die optimierte Selbstdarstellung der sich präsentierenden Unternehmen.

Zum 13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 veranstaltet die BioRegio STERN Management GmbH ein Pressegespräch im Haus der Wirtschaft, an dem Richard Drautz, FDP, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Dr. Werner Wolf, Venture Partner im Life Science Team der TVM Capital, Thomas Gran, Geschäftsführer Vertrieb der Novalung GmbH, sowie Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, teilnehmen werden.

Pressevertretern vermitteln wir auf Anfrage gerne Einzelinterviews mit den teilnehmenden Rednern. Programm und weitere Informationen: www.e-unlimited.com/bff

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Europe Unlimited SA ist der Veranstalter des 13. Biotech & Finance Forums. Mit ihrem international operierenden Netzwerk für technologiegetriebene Kapitalgeber ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA ein Ansprechpartner für alle nicht börsennotierten Life Science-Unternehmen, die private Investoren für anstehende Finanzierungsrunden suchen.

Herausgeber:
BioRegio STERN Management GmbH, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540,
info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info

Europe Unlimited SA: Karim Serrar, Strategic Advisor, c/o Paladin Associates GmbH, Burgstraße 12, 80331 München, 089-23237686, karim@e-unlimited.com

Anja Dowidat | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregio-stern.de
http://www.e-unlimited.com/bff

Weitere Berichte zu: BioRegio Biotech Stern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von festen Körpern und Philosophen
23.02.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Spannungsfeld Elektromobilität
23.02.2018 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics