Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 in Stuttgart

01.06.2007
Südwest-Biotech im Fokus internationaler Finanziers

Das hochkarätig besetzte Biotech & Finance Forum bietet den innovativsten Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen aus ganz Europa wie auch allen anderen Interessierten aus dem Life Science-Bereich ein exklusives Zusammentreffen mit international tätigen Investoren aus den Bereichen Private Equity und Venture Capital. "Dass die 13. Auflage des Forums in der BioRegion STERN stattfindet, verweist einmal mehr auf das Potenzial der hiesigen Biotech-Landschaft", betont Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, die 2007 erstmals als Gastgeber des Biotech & Finance Forums auftritt.

Bis zu 250 internationale Teilnehmer werden am 18. Juni 2007 im Haus der Wirtschaft erwartet. Das paneuropäische Forum geht auf eine Initiative der Europäischen Kommission zurück. Veranstalter ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA, die das umfangreiche Programm - bestehend aus Unternehmenspräsentationen, Diskussionsrunden und so genannten "One2One Meetings", bei denen sich jeweils ein Investor und ein Unternehmer zusammensetzen - in Zusammenarbeit mit EuropaBio, dem europäischen Verband der Bioindustrie, organisiert.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen die Themen "Industrielle Biotechnologie", "Molekulare Diagnostik", "Zusammenwirken von Biotech- und Medtech-Unternehmen" und "Finanzierungsoptionen der Branche". Eröffnet wird das 13. Biotech & Finance Forum durch Richard Drautz, Staatssekretär im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, und Roland Nobels, Geschäftsführer der Europe Unlimited SA. Den Leitvortrag hält Dr. Alexandra Goll, General Partner im Life Science Team der TVM Capital Deutschland, über die Erfahrungswerte und Handlungsstrategien, die aus den bisherigen Börsengängen mit Biotechnologie-Unternehmen gewonnen werden konnten.

... mehr zu:
»BioRegio »Biotech »Stern

Der exklusive und internationale Anspruch des Forums wird unterstrichen durch Beiträge renommierter Netzwerker aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzierung und Lizenzierung, die weltweit zu den Experten ihrer Fachrichtungen zählen. Zu den Rednern gehören Christian Suojanen, Generalsekretär der European Federation of Biotechnology, Spanien, John Davis, Leiter Life Sciences bei der European Investment Bank, Luxemburg, Dr. Erhard Schnapka von Siemens Medical Solutions, Deutschland, und Michiel de Haan, Mitgründer von Aescap Venture, Niederlande. Aber auch regionale Praktiker wie Dr. Reinhold Deppisch, Forschungsleiter der Gambro Dialysatoren GmbH, und Dr. Georg Matheis, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Novalung GmbH, beide aus Hechingen, kommen zu Wort. Mit der Teilnahme ist die Vermittlung hochqualitativer Netzwerk-, Business- und Investment-Kontakte verbunden. Bereits am 17. Juni, dem Vortag des Forums, findet für die teilnehmenden Unternehmer eine eintägige "Venture Academy" statt: Ein professionelles Coaching gibt hier wertvolle Hilfestellung für die optimierte Selbstdarstellung der sich präsentierenden Unternehmen.

Zum 13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 veranstaltet die BioRegio STERN Management GmbH ein Pressegespräch im Haus der Wirtschaft, an dem Richard Drautz, FDP, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Dr. Werner Wolf, Venture Partner im Life Science Team der TVM Capital, Thomas Gran, Geschäftsführer Vertrieb der Novalung GmbH, sowie Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, teilnehmen werden.

Pressevertretern vermitteln wir auf Anfrage gerne Einzelinterviews mit den teilnehmenden Rednern. Programm und weitere Informationen: www.e-unlimited.com/bff

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Europe Unlimited SA ist der Veranstalter des 13. Biotech & Finance Forums. Mit ihrem international operierenden Netzwerk für technologiegetriebene Kapitalgeber ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA ein Ansprechpartner für alle nicht börsennotierten Life Science-Unternehmen, die private Investoren für anstehende Finanzierungsrunden suchen.

Herausgeber:
BioRegio STERN Management GmbH, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540,
info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info

Europe Unlimited SA: Karim Serrar, Strategic Advisor, c/o Paladin Associates GmbH, Burgstraße 12, 80331 München, 089-23237686, karim@e-unlimited.com

Anja Dowidat | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregio-stern.de
http://www.e-unlimited.com/bff

Weitere Berichte zu: BioRegio Biotech Stern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften