Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 in Stuttgart

01.06.2007
Südwest-Biotech im Fokus internationaler Finanziers

Das hochkarätig besetzte Biotech & Finance Forum bietet den innovativsten Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen aus ganz Europa wie auch allen anderen Interessierten aus dem Life Science-Bereich ein exklusives Zusammentreffen mit international tätigen Investoren aus den Bereichen Private Equity und Venture Capital. "Dass die 13. Auflage des Forums in der BioRegion STERN stattfindet, verweist einmal mehr auf das Potenzial der hiesigen Biotech-Landschaft", betont Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, die 2007 erstmals als Gastgeber des Biotech & Finance Forums auftritt.

Bis zu 250 internationale Teilnehmer werden am 18. Juni 2007 im Haus der Wirtschaft erwartet. Das paneuropäische Forum geht auf eine Initiative der Europäischen Kommission zurück. Veranstalter ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA, die das umfangreiche Programm - bestehend aus Unternehmenspräsentationen, Diskussionsrunden und so genannten "One2One Meetings", bei denen sich jeweils ein Investor und ein Unternehmer zusammensetzen - in Zusammenarbeit mit EuropaBio, dem europäischen Verband der Bioindustrie, organisiert.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen die Themen "Industrielle Biotechnologie", "Molekulare Diagnostik", "Zusammenwirken von Biotech- und Medtech-Unternehmen" und "Finanzierungsoptionen der Branche". Eröffnet wird das 13. Biotech & Finance Forum durch Richard Drautz, Staatssekretär im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, und Roland Nobels, Geschäftsführer der Europe Unlimited SA. Den Leitvortrag hält Dr. Alexandra Goll, General Partner im Life Science Team der TVM Capital Deutschland, über die Erfahrungswerte und Handlungsstrategien, die aus den bisherigen Börsengängen mit Biotechnologie-Unternehmen gewonnen werden konnten.

... mehr zu:
»BioRegio »Biotech »Stern

Der exklusive und internationale Anspruch des Forums wird unterstrichen durch Beiträge renommierter Netzwerker aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzierung und Lizenzierung, die weltweit zu den Experten ihrer Fachrichtungen zählen. Zu den Rednern gehören Christian Suojanen, Generalsekretär der European Federation of Biotechnology, Spanien, John Davis, Leiter Life Sciences bei der European Investment Bank, Luxemburg, Dr. Erhard Schnapka von Siemens Medical Solutions, Deutschland, und Michiel de Haan, Mitgründer von Aescap Venture, Niederlande. Aber auch regionale Praktiker wie Dr. Reinhold Deppisch, Forschungsleiter der Gambro Dialysatoren GmbH, und Dr. Georg Matheis, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Novalung GmbH, beide aus Hechingen, kommen zu Wort. Mit der Teilnahme ist die Vermittlung hochqualitativer Netzwerk-, Business- und Investment-Kontakte verbunden. Bereits am 17. Juni, dem Vortag des Forums, findet für die teilnehmenden Unternehmer eine eintägige "Venture Academy" statt: Ein professionelles Coaching gibt hier wertvolle Hilfestellung für die optimierte Selbstdarstellung der sich präsentierenden Unternehmen.

Zum 13. Biotech & Finance Forum am 18. Juni 2007 veranstaltet die BioRegio STERN Management GmbH ein Pressegespräch im Haus der Wirtschaft, an dem Richard Drautz, FDP, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, Bürgermeisterin der Stadt Stuttgart, Dr. Ralf Kindervater, Geschäftsführer der BIOPRO Baden-Württemberg GmbH, Dr. Werner Wolf, Venture Partner im Life Science Team der TVM Capital, Thomas Gran, Geschäftsführer Vertrieb der Novalung GmbH, sowie Dr. Klaus Eichenberg, Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH, teilnehmen werden.

Pressevertretern vermitteln wir auf Anfrage gerne Einzelinterviews mit den teilnehmenden Rednern. Programm und weitere Informationen: www.e-unlimited.com/bff

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Europe Unlimited SA ist der Veranstalter des 13. Biotech & Finance Forums. Mit ihrem international operierenden Netzwerk für technologiegetriebene Kapitalgeber ist die in Brüssel ansässige Europe Unlimited SA ein Ansprechpartner für alle nicht börsennotierten Life Science-Unternehmen, die private Investoren für anstehende Finanzierungsrunden suchen.

Herausgeber:
BioRegio STERN Management GmbH, Friedrichstraße 10, 70174 Stuttgart, 0711-8703540,
info@bioregio-stern.de
Redaktion: Zeeb Kommunikation, Hohenheimer Straße 58a, 70184 Stuttgart, 0711-6070719, info@zeeb.info

Europe Unlimited SA: Karim Serrar, Strategic Advisor, c/o Paladin Associates GmbH, Burgstraße 12, 80331 München, 089-23237686, karim@e-unlimited.com

Anja Dowidat | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregio-stern.de
http://www.e-unlimited.com/bff

Weitere Berichte zu: BioRegio Biotech Stern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen
24.03.2017 | Technische Hochschule Wildau

nachricht Lebenswichtige Lebensmittelchemie
23.03.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise