Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb für autonom fahrende Autos

14.05.2007
TU Braunschweig zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 in die USA eingeladen

Das CarOLO-Team der Technischen Universität Braunschweig ist zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 eingeladen. Bei diesem berühmten Wettbewerb müssen vollkommen autonom fahrende Fahrzeuge einen 60 Meilen Parcours, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert, in weniger als sechs Stunden bewältigen. Der Gewinner erhält zwei Millionen Dollar.

Im Juni werden zehn Wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende in San Antonio, Texas, ihr selbst entwickeltes Fahrzeug "Caroline" präsentieren. Caroline muss dann unter anderem ein anderes Fahrzeug überholen und komplexe Kreuzungssituationen unter Beachtung der Vorfahrtsregeln bewältigen.

Der Vorausscheid gehört zur DARPA Urban Challenge 2007, dem Nachfolgewettbewerb der Grand Challenge 2005. Der diesjährige Wettbewerb stellt die Teilnehmer vor die Aufgabe, einen 60 Meilen Parcours zu bewältigen, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert.

... mehr zu:
»DARPA

Gegenüber dem Wettrennen in der Wüste geht es darum, Herausforderungen städtischer Fahraufgaben wie Einfädeln, Überholen und Einparken, ohne jegliche menschliche Hilfe zu bewältigen. Dabei sind Straßenverkehrsregeln zu beachten, da Gegenverkehr eingeschlossen ist. Der Wettbewerb wird auf einem eigens dafür gesperrten, erst kurzfristig bekannt gegebenen urbanen Gelände in den USA stattfinden und besteht aus mehreren komplexen Missionen. Ihre Umsetzung muss von der "Künstlichen Intelligenz" im Fahrzeug selbstständig geplant und in die Tat umgesetzt werden.

Für ihre Teilnahme hat die Technische Universität Braunschweig das Projekt "CarOLO" als ein interdisziplinäres Team aus fünf Instituten der Informatik, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus gebildet. Wissenschaftliche Mitarbeiter entwerfen, konstruieren, implementieren, testen und optimieren zusammen mit Studentinnen und Studenten der beteiligten Studiengänge das Konzept und die Software für das autonome Fahrzeug "Caroline". Der Aufbau basiert auf einem VW Passat, der mit spezieller Sensorik wie etwa mehreren Laserscannern, Kameras und Radar-Geräten ausgestattet ist, um seine Umwelt zu erkennen. Zusätzlich kommt ein Hochleistungs-GPS-Empfänger zum Einsatz, der eine präzise Klärung der aktuellen Lage des Fahrzeugs erlaubt.

Die Industrie der Region unterstützt das Projekt maßgeblich.

Bisherige Meilensteine:

Am 26.11.2006 hat Caroline seine erste Fahraufgabe bewältigt. Caroline ist hupend und blinkend und noch etwas blind die ersten Meter vorwärts gefahren. Caroline ist geboren! Die ca. 35 Mütter und Väter sind sehr stolz.

Am 15.12.06 hat Caroline ihre erste Kurve gemeistert und ihr erstes Hindernis umfahren. Caroline beginnt sich tastend durch das Leben zu begeben.

Am 26.03.2007 wurde das Bewerbungsvideo gedreht, in dem Caroline erstmalig ihre Fahrkünste präsentiert.

Am 10.05.07 wurde erstmalig ein ähnliches Szenario wie beim Vorausscheid in San Antonio, Texas, bewältigt.

Am 11.05.07 wird das Carolo-Team auf Basis des Videos und einer Sammlung technischen Daten zum Vorausscheid in San Antonio, Texas, eingeladen.

Hintergrundinformation:

Mehr zum CarOLO-Projekt und das Bewerbungsvideo auf der Webseite
http://carolo.tu-bs.de/
Carolo heißt Sponsoring willkommen. Nach dem Muster der 1-Mio-Pixel-Page bietet die Webseite des Teams http://carolo.tu-bs.de/ Möglichkeiten für Privatpersonen zu spenden und Firmen der Region zu sponsorn.
Mehr zur DARPA Urban Challenge unter
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
Die TU Braunschweig unterstützt dieses Vorhaben auch im Rahmen der Aktivitäten zur Stadt der Wissenschaft Braunschweig 2007.
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft
Kontakt:
Prof. Bernhard Rumpe
Christian Berger
Technische Universität Braunschweig
Institut für Software Systems Engineering
Tel.: +49 (0)531/391-2287
E-Mail: b.rumpe@sse-tubs.de bzw. berger@sse-tubs.de
Weitere Informationen:
http://carolo.tu-bs.de/ - Projekthomepage mit Möglichkeit zum Download des Bewerbungsvideos
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-braunschweig.de/

Weitere Berichte zu: DARPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise