Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb für autonom fahrende Autos

14.05.2007
TU Braunschweig zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 in die USA eingeladen

Das CarOLO-Team der Technischen Universität Braunschweig ist zum Vorausscheid der DARPA Urban Challenge 2007 eingeladen. Bei diesem berühmten Wettbewerb müssen vollkommen autonom fahrende Fahrzeuge einen 60 Meilen Parcours, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert, in weniger als sechs Stunden bewältigen. Der Gewinner erhält zwei Millionen Dollar.

Im Juni werden zehn Wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende in San Antonio, Texas, ihr selbst entwickeltes Fahrzeug "Caroline" präsentieren. Caroline muss dann unter anderem ein anderes Fahrzeug überholen und komplexe Kreuzungssituationen unter Beachtung der Vorfahrtsregeln bewältigen.

Der Vorausscheid gehört zur DARPA Urban Challenge 2007, dem Nachfolgewettbewerb der Grand Challenge 2005. Der diesjährige Wettbewerb stellt die Teilnehmer vor die Aufgabe, einen 60 Meilen Parcours zu bewältigen, der realistische Situationen im Stadtverkehr simuliert.

... mehr zu:
»DARPA

Gegenüber dem Wettrennen in der Wüste geht es darum, Herausforderungen städtischer Fahraufgaben wie Einfädeln, Überholen und Einparken, ohne jegliche menschliche Hilfe zu bewältigen. Dabei sind Straßenverkehrsregeln zu beachten, da Gegenverkehr eingeschlossen ist. Der Wettbewerb wird auf einem eigens dafür gesperrten, erst kurzfristig bekannt gegebenen urbanen Gelände in den USA stattfinden und besteht aus mehreren komplexen Missionen. Ihre Umsetzung muss von der "Künstlichen Intelligenz" im Fahrzeug selbstständig geplant und in die Tat umgesetzt werden.

Für ihre Teilnahme hat die Technische Universität Braunschweig das Projekt "CarOLO" als ein interdisziplinäres Team aus fünf Instituten der Informatik, der Elektrotechnik und des Maschinenbaus gebildet. Wissenschaftliche Mitarbeiter entwerfen, konstruieren, implementieren, testen und optimieren zusammen mit Studentinnen und Studenten der beteiligten Studiengänge das Konzept und die Software für das autonome Fahrzeug "Caroline". Der Aufbau basiert auf einem VW Passat, der mit spezieller Sensorik wie etwa mehreren Laserscannern, Kameras und Radar-Geräten ausgestattet ist, um seine Umwelt zu erkennen. Zusätzlich kommt ein Hochleistungs-GPS-Empfänger zum Einsatz, der eine präzise Klärung der aktuellen Lage des Fahrzeugs erlaubt.

Die Industrie der Region unterstützt das Projekt maßgeblich.

Bisherige Meilensteine:

Am 26.11.2006 hat Caroline seine erste Fahraufgabe bewältigt. Caroline ist hupend und blinkend und noch etwas blind die ersten Meter vorwärts gefahren. Caroline ist geboren! Die ca. 35 Mütter und Väter sind sehr stolz.

Am 15.12.06 hat Caroline ihre erste Kurve gemeistert und ihr erstes Hindernis umfahren. Caroline beginnt sich tastend durch das Leben zu begeben.

Am 26.03.2007 wurde das Bewerbungsvideo gedreht, in dem Caroline erstmalig ihre Fahrkünste präsentiert.

Am 10.05.07 wurde erstmalig ein ähnliches Szenario wie beim Vorausscheid in San Antonio, Texas, bewältigt.

Am 11.05.07 wird das Carolo-Team auf Basis des Videos und einer Sammlung technischen Daten zum Vorausscheid in San Antonio, Texas, eingeladen.

Hintergrundinformation:

Mehr zum CarOLO-Projekt und das Bewerbungsvideo auf der Webseite
http://carolo.tu-bs.de/
Carolo heißt Sponsoring willkommen. Nach dem Muster der 1-Mio-Pixel-Page bietet die Webseite des Teams http://carolo.tu-bs.de/ Möglichkeiten für Privatpersonen zu spenden und Firmen der Region zu sponsorn.
Mehr zur DARPA Urban Challenge unter
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
Die TU Braunschweig unterstützt dieses Vorhaben auch im Rahmen der Aktivitäten zur Stadt der Wissenschaft Braunschweig 2007.
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft
Kontakt:
Prof. Bernhard Rumpe
Christian Berger
Technische Universität Braunschweig
Institut für Software Systems Engineering
Tel.: +49 (0)531/391-2287
E-Mail: b.rumpe@sse-tubs.de bzw. berger@sse-tubs.de
Weitere Informationen:
http://carolo.tu-bs.de/ - Projekthomepage mit Möglichkeit zum Download des Bewerbungsvideos
http://www.darpa.mil/grandchallenge/index.asp
http://www.tu-braunschweig.de/
http://www.braunschweig.de/stadt-der-wissenschaft

Dr. Elisabeth Hoffmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-braunschweig.de/

Weitere Berichte zu: DARPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten