Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer lädt ein: Branchenforum 2007 zum Thema "Innovationsfaktor Produktkommunikation"

10.05.2007
Aals Schirmherr begleite ich das vom Fraunhofer-Institut und der e-pro organisierte Branchenforum nun seit vielen Jahren und konnte miterleben, wie die Veranstaltung sich zu einer der wichtigsten Informationsbörsen zum Thema Produktkommunikation entwickelt hat.

Darüber hinaus gewinnt die Produktkommunikation auch in den Augen der Wirtschaftsführer unseres Landes eine immer größere Bedeutung. Gerade für deutsche Unternehmen ist es heute wichtiger denn je, in allen Bereichen Innovationsführer zu sein.

Das Branchenforum liefert Ihnen Praxisberichte und theoretische Grundlagen, wie man möglichst wirtschaftlich Produktinformationen erfassen, verwalten, veredeln und publizieren kann und dabei zugleich - vor allem unter Beachtung der Ressourcenbeschränkungen im Marketing - eine optimale Wirkung am Markt erzielt. Erfahren Sie von Praktikern und Experten, welche Prozessänderungen nötig sind, damit auch Ihr Unternehmen marktführend wird in der Produktkommunikation.

Wenn auch Sie zu den Unternehmenslenkern gehören, denen diese Fragen sowohl aus strategischer Sicht als auch aus Sicht des Marketings und der IT am Herzen liegen, möchte ich Sie vom 22. bis 24. Mai 2007 nach Stuttgart auf das Branchenforum einladen. Dort heißt es in diesem Jahr:
... mehr zu:
»Produktkommunikation

Erfolgreiche Produktkommunikation durch effiziente Prozesse.

Mehr als 15 Top-Anwender und Experten erwarten Sie vor Ort. Mit dabei sind z. B. das Fraunhofer IAO, eClass, Festool, GMK Consulting, Johnson Electric, Kaiser, SDL Multilingual, Sto und Wehlmann. Sie berichten, wie Sie Ihre Prozesse bei der Produktkommunikation signifikant verbessern und damit mehr, genauer, kostengünstiger und wirksamer zu Ihren Produkten kommunizieren können. Abgerundet wird das Programm durch eine begleitende Fachausstellung und ein Seminarprogramm am dritten Tag.

Das ausführliche Programm finden Sie hier:
http://www.branchenforum.org/downloads/Programm_Branchenforum.pdf sowie im Internet unter www.branchenforum.org oder direkt über unseren Kooperationspartner e-pro solutions GmbH Frau Andrea Memminger Telefon +49 (0)711 / 68 70 42-25 oder

E-Mail: veranstaltungen@e-pro.de.

Ich freue mich darauf, Sie auf dem Branchenforum 2007 begrüßen zu dürfen.

Ihr
Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger
Präsident Fraunhofer-Gesellschaft
Kontaktdaten des Branchenforum-Organisationskomitees:
e-pro solutions GmbH * Waldburgstraße 21 * 70563 Stuttgart
Telefon: +49(0)711 / 68 70 42 - 0 * Telefax: +49(0)711 / 68 70 42 - 20
E-Mail: info@e-pro.de * Internet: www.e-pro.de
Geschäftsführung: M. Bayer, Dr. A. Hitzges.
Sitz der Gesellschaft: Stuttgart. HRB 20044

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.branchenforum.org
http://www.branchenforum.org/downloads/Programm_Branchenforum.pdf

Weitere Berichte zu: Produktkommunikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie