Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European BioPerspectives 2007

08.05.2007
Wissenschaflicher Kongress,
Technologietransfer, Partnering und Industrieausstellung
30. Mai - 1. Juni 2007, Koeln

Zur European BioPerspectives 2007 werden mehr als 1.500 Besucher in Koeln erwartet. 18 Biotech-Fachgesellschaften und -organisationen haben gemeinsam ein Programm mit ueber 150 Vortraegen zusammengestellt. Mehr als 200 Posterbeitraege wurden bisher eingereicht. Die Industrieausstellung mit derzeit über 100 Ausstellern, der Schuelertag des VdBiol und die Stellenboerse von Jobvector runden das Programm ab.

Themen des Vortragsprogramms

1. Proteomics / Functional Genomics / Systems Biology
2. Protein Engineering / Bioinformatics / Metabolic Analysis
3. Molecular Medicine / Personalized Medicine and Nutrition
4. Industrial Biotechnology / Bioprocess Engineering
5. Chemical Biology - Natural Products
6. Plant Biotechnology / Renewable Resources
7. Nanobiotechnology
8. VBU-BioBusiness Forum - How to initiate and finance European Biotech-Cooperations
... mehr zu:
»BIOPERSPECTIVES

Technologietransfer & Partnering

Ein besonderer Schwerpunkt der European BioPerspectives ist der Technologietransfer und das Partnering im Bereich der Life Sciences. Forschungseinrichtungen und Unternehmen bietet sich die Moeglichkeit, gemeinsam in einem professionellen Partneringsystem ihre Produkte, Services, Kooperationsangebote und Patente zu praesentieren.

Individuelle Gespraechstermine mit potentiellen Kooperationspartnern aus Industrie und Forschungseinrichtungen koennen bereits im Vorfeld der Veranstaltung online vereinbart und Treffen mit moeglichen Partnern vor Ort auf dem Event ausgemacht werden.

Das Ziel unseres Partnering-Events ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Forschungseinrichtungen und der Industrie zu foerdern (z.B. durch Nutzung von Patenten & Lizenzen, gemeinsame F&E, Auftragsforschung ...).

Plenar- und Keynote-Sprecher der European BioPerspectives 2007

Per Berglund, Stockholm, Sweden / Ralph Bock, Golm, Germany / Al Cunningham, Bozeman, USA / Emmanuel Delamarche, Zurich, Switzerland / Jaime Finguerut, Piracicaba, Brazil / Levi Garraway, Boston, USA / J. Bruce German, Davis, USA / Robert Huber, Martinsried, Germany / Kai Johnsson, Lausanne, Switzerland / Juha Kere, Huddinge, Sweden / Hans Kast, Ludwigshafen, Germany / Sang Yup Lee, Daejon, Korea / Chris Lowe, Cambridge, UK / Bo Mattiasson, Lund, Sweden / Alfred Oberholz, Essen, Germany / Andreas Offenhäuser, Jülich, Germany / Steve Oliver, Manchester, UK / Christian Patermann, Brussels, Belgium / Atanas Pavlov, Plovdiv, Bulgaria / Marie-Noëlle Pons, Nancy, France / Manfred Reetz, Mülheim, Germany / Bernd Riedl, Wuppertal, Germany / Steen Riisgaard, Bagsvaerd, Denmark / Dietmar Schomburg, Braunschweig, Germany / Kári Stefánsson, Reykjavik, Iceland / Janet Thornton, Hinxton, UK / Rob van Leen, Heerlen, The Netherlands / Marc van Montagu, Ghent, Belgium / Harald zur Hausen, Heidelberg, Germany

Europaeische Konferenz: En Route to the Knowledge-Based Bio-Economy

Aus Anlass der deutschen Ratspraesidentschaft wird die European BioPerspectives 2007 am 30. Mai mit einer Konferenz zum Thema der "Wissensbasierten Bio-Industrie" beginnen, auf deren Programm auch die Vorstellung des "Cologne Paper", eines Expertenpapiers zu den Perspektiven einer biotechnologiebasierten Wirtschaft bis 2030 stehen wird. Am 30. Mai ist der Besuch der European BioPerspectives 2007 kostenfrei.

Ihre Ansprechpartner zur European BioPerspectives 2007 sind:

Vortragsprogramm:
Matthias Neumann/ Karsten Schuerrle
DECHEMA e.V.
Tel. ++49 (0) 69 / 75 64 - 254/ 162
Fax ++49 (0) 69 / 75 64 - 169
neumann@dechema.de
Partnering, VBU-Gemeinschaftsstand und Ausstellervorträge:
Andreas Scriba
DECHEMA e.V.
Tel. ++49 (0) 69 / 75 64 - 124
Fax ++49 (0) 69 / 75 64 - 169
scriba@dechema.de
Industrieausstellung:
Gabriele Steinert
DECHEMA e.V.
Tel. ++49 (0) 69 / 75 64 - 210
Fax ++49 (0) 69 / 75 64 - 273
steinert@dechema.de

Dr. Christine Dillmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioperspectives.org
http://www.bioperspectives.lifepartnering.com

Weitere Berichte zu: BIOPERSPECTIVES

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt
20.02.2018 | ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V.

nachricht Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics