Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Horizonte der Urologie: Kongress für Urologen in Klinik und Praxis

07.05.2007
Tagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie e.V. vom 10. - 12. Mai 2007 in der Congresshalle Saarbrücken

Auf Einladung von Prof. Dr. Michael Stöckle, Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie des Universitätsklinikums des Saarlandes (UKS) und Präsident der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie e.V., treffen sich vom 10. bis 12. Mai 2007 führende deutsche Urologen aus Klinik und Praxis in der Congresshalle Saarbrücken, um sich über neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Urologie auszutauschen.

Im Mittelpunkt der Urologen-Tagung sollen Themen zur Prostatakarzinom-Früherkennung und zur Behandlung des lokal begrenzten Prostatakarzinoms stehen.

Weitere Schwerpunktthemen umfassen die Urogynäkologie (Tumoren/ Harninkontinenz bei Frauen/ Tension free Vaginal Tape (TVT) und Transobturatorband (TOT), die Kinderurologie (kindliche Inkontinenz/ Harnwegsinfekte), die Palliativ- und Supportiv-Medizin sowie aktuelle Fragen der Lifestyle Medizin des Mannes.

Einen besonderen Stellenwert wird das OP-Seminar "Minimal invasive urologische Therapie-Optionen" haben, das als moderierte Live-Übertragung direkt aus zwei Operationssälen vorgesehen ist:

... mehr zu:
»Kinderurologie »Urologe »Urologie
Da Vinci®-Live-Operationen: Roboter-assistiertes Operieren an Prostata und Harnblase am Donnerstag, 10. Mai 2007 von 10.00 bis 12.30 Uhr aus den Operationssälen der Klinik für Urologie und Kinderurologie in Homburg/Saar (Operateur: Prof. Dr. Stefan Siemer) und der Urologischen Abteilung, OLV-Ziekenhuis, Aalst, Belgien (Operateur: Dr. Alexandre Mottrie).

Hochkarätige Moderatoren stehen während der Live-OPs Rede und Antwort: Prof. Dr. M. Stöckle, Homburg/Saar, Prof. Dr. R. Horsch, Offenburg, Prof. Dr. J. Hubert, Nancy (Frankreich), Prof. Dr. D. Jonas, Frankfurt, Prof. Dr. J. Rassweiler, Heilbronn und Prof. Dr. J.W. Thüroff, Mainz.

Beim "Da Vinci®-System" handelt es sich um eine hochmoderne, minimal invasive OP-Technik, die besonders erfolgreich, roboter-assistiert, mittels Schlüsselloch-Verfahren (laparoskopisch) zur Entfernung der Prostata durchgeführt wird. In diesem Verfahren werden die laparoskopischen Vorteile mit den Vorteilen der offenen Schnittoperation kombiniert. Geringere Schmerzen, minimaler Blutverlust, exakte Schnittführung unter Schonung des Nervengewebes (wichtig für die Potenz), gute Sicht für den Operateur sind einige der Vorteile des Systems. Beim Da Vinci®-System sitzt der Operateur an einer Konsole und steuert millimetergenau die exakt justierten Roboterarme mit den Operationsinstrumenten. Der Operationsbereich wird vom System dreidimensional abgebildet, so dass der Operateur durch die geschlossene Bauchdecke hindurch eine optimale räumliche Sicht hat. Ein speziell geschultes OP-Team unterstützt den Operateur unmittelbar am OP-Tisch.

"Neben der Prostatektomie bieten wir in Homburg auch die Entfernung der Harnblase (Zystektomie) mit Harnableitung sowie Nierenentfernungen, aber auch rekonstruktive Eingriffe wie u.a. Nierenbeckenplastiken mit dem Da Vinci® - System", erläutert Professor Dr. Michael Stöckle.

Die heutige Urologie steht im Spannungsfeld der sich wandelnden Gesellschaft. Dies betrifft den demographischen Umbruch ebenso wie die veränderten sozioökonomischen und gesundheitspolitischen Bedingungen. Gleichzeitig erfolgen Weiterentwicklungen in der uro-chirurgischen und apparativen Medizin, genauso wie bei den modernen medikamentösen und nicht zuletzt palliativen und supportiven Behandlungen. Auch die Pflege steht vor vielen neuen Aufgaben, die in einem eigenen Workshop für Pflege- und Assistenzberufe thematisiert werden.

Die Urologie im Saarland hat eine lange und renommierte Tradition, bedenkt man, dass Professor Dr. Carl- Erich Alken als ordentlicher Professor der Universität des Saarlandes auf den ersten Lehrstuhl für Urologie Deutschlands berufen wurde. Er ist der Begründer der akademischen Urologie in Deutschland und hat in den Jahren nach 1947 der Homburger Urologischen Klinik zu weltweiter Anerkennung verholfen. Sein Nachfolger Prof. Dr. Manfred Ziegler mehrte in den Jahren 1975 bis 1999 durch seine klinisch- wissenschaftliche Leistung das Ansehen der Urologie, die seit 2000 durch Prof. Dr. Michael Stöckle hervorragend vertreten wird. Von den ersten Anfängen in Homburg bis heute hat sich die Urologie im Saarland immens weiter entwickelt. Große, komplizierte Eingriffe wurden zu Standard-Operationen. Das Universitätsklinikum des Saarlandes hat bundesweit die Vorreiterrolle bei Da Vinci®- Eingriffen übernommen.

Neben der Aktualisierung des medizinischen Wissens soll der Kongress auch zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion berufspolitischer Probleme genutzt werden.

"Die Gesundheitsreform stellt sowohl für die Kliniken als auch die niedergelassenen Kollegen und Kolleginnen eine strangulierende Maßnahme dar. Insbesondere ist in diesen Zeiten Kollegialität und Verbundenheit zwischen allen Urologinnen und Urologen aus Klinik und Praxis gefordert", betont Dr. Michael Netzer, Vorsitzender des Berufsverbandes der Deutschen Urologen im Saarland.

Kontakt für Rückfragen:
Prof. Dr. Michael Stöckle, Prof. Dr. Ulrike Zwergel, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum des Saarlandes, Telefon: (06841) 16-24869

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uniklinikum-saarland.de/de/einrichtungen/kliniken_institute/urologie

Weitere Berichte zu: Kinderurologie Urologe Urologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena
16.10.2017 | Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

nachricht bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer
13.10.2017 | InfectoGnostics - Forschungscampus Jena e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer

13.10.2017 | Veranstaltungen

Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

13.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ESO-Teleskope beobachten erstes Licht einer Gravitationswellen-Quelle

16.10.2017 | Physik Astronomie

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom? – Grundlagen der neuronalen Fehlfunktion entdeckt

16.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren

16.10.2017 | Förderungen Preise