Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. Niederländisch-Deutsches Forum für marktorientierte Umwelttechnologie

03.05.2007
Auftakt der Veranstaltungsreihe am 7. Juni im ZUK der DBU

Deutschland und die Niederlande besitzen das weltweit größte Know-How an Umwelttechnologie - zum Beispiel angefangen von Windkraftparks in und an der Nordsee über Biogasanlagen bis hin zu Hochtechnologie-Regel- und Messeinrichtungen für konventionelle Kraftwerke.

Dieses Anwendungspotenzial in allen Bereichen der Industrie und des täglichen Lebens zu nutzen und weiter zu fördern, um es noch stärker Teil der regulären Marktwirtschaft werden zu lassen, ist Ziel einer binationalen Veranstaltungsreihe: Unter dem Motto "Effizienz durch Kooperation" sollen umwelttechnologische Ansätze und Erfahrungen beider Länder aus Wissenschaft und Praxis abgeglichen, soll eine dauerhafte Plattform geboten werden.

Zwischen den Veranstaltungen werden Arbeitsgruppen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die niederländisch-deutsche Zusammenarbeit und ausgesuchte Projekte unterstützen. Das Ziel: den Austausch zwischen Unternehmen und Forschung zu fördern und die Marktfähigkeit von Umwelttechnologien zu beschleunigen. Die Städte Rotterdam und Osnabrück werden Gaststädte der jeweiligen Veranstaltungen sein. Den Auftakt bildet das "1. Niederländisch-Deutsche Forum für marktorientierte Umwelttechnologie"

am Donnerstag, 7. Juni 2007,
von 10 bis ca. 18 Uhr,
Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der
Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU),
An der Bornau 2, 49090 Osnabrück.
Die Veranstaltung wendet sich an Investoren, Projektentwickler und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Kommunen und Verbänden. Den inhaltlichen Schwerpunkt stellen folgende Themen dar: "Die Sicht der Innovatoren", "Die Sicht der Industrie", "Wie lässt sich die Lücke zwischen Idee und Markt schließen - Effizienz durch Kooperation (Forschung/ Produktion; Industrie/ Erzeuger; Markt/ Politik)" und "Neue Wege der Zusammenarbeit - welche Möglichkeiten eröffnet eine niederländisch-deutsche Kooperation?". Eröffnet wird der Kongress unter anderem von dem Staatssekretär im Bundesumweltministerium und stellvertretenden DBU-Kuratoriumsvorsitzenden Matthias Machnig. Die Veranstaltung wird von den Firmen Miebach Hafemann International GmbH und Match Finance BV in Kooperation mit der DBU durchgeführt. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/123artikel26547_106.html

Weitere Berichte zu: Umwelttechnologie Veranstaltungsreihe ZUK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie