Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die mobile Gesellschaft - Konzepte und Perspektiven

27.04.2007
Die Universität Stuttgart lädt am 23. Juni 2007 zum Tag der Wissenschaft. Der Tag, an dem die Universität ihre Pforten für Besucher öffnet, steht in diesem Jahr unter dem Motto "Die mobile Gesellschaft - Konzepte und Perspektiven".

Von 14.00 bis 19.00 Uhr können die Gäste auf dem Uni-Campus in Vaihingen Wissenschaft und Forschung hautnah erleben. Über 100 Institute der Uni und einige benachbarte Forschungseinrichtungen auf dem Vaihinger Campus beteiligen sich mit Vorlesungen und Ausstellungen, Vorführungen und Mitmachexperimenten für Kinder und Erwachsene. Zudem können sich Studieninteressierte aus erster Hand bei den Mitarbeitern und Studierenden der beteiligten Institute und Fakultäten über die Fachgebiete der Uni informieren und Vorträge zu den verschiedenen Studiengängen hören. Für das leibliche Wohl sorgen kulinarische Genüsse aus aller Welt und auch das Feiern kommt nicht zu kurz, um 19.00 Uhr startet die Science Party.

Einen Blick auf die Mobilität der Zukunft und der Vergangenheit werfen, aktuelle Konzepte rund um das Thema Verkehrsplanung kennenlernen und Spannendes erfahren über die Technik in Fahrzeugen - wer das möchte, ist beim Tag der Wissenschaft an der Universität Stuttgart genau richtig.

Vom Flanieren bis zum Fahrzeug der Zukunft

Wie viele Facetten das Thema Mobilität beinhaltet, zeigt das vielseitige Programm, das die Besucher erwartet. "Steckt die Zukunft im Stau?", fragen die Verkehrsplaner und geben Visionen von Verkehr und Mobilität im Jahr 2020. Wie es ohne Stau gehen könnte, zeigen Konzepte der Raumplaner. Interessierte können sehen, welche Rolle Virtual-Reality-Visualisierung in der Medizin und in den Ingenieur- und Naturwissenschaften spielt und den Fahrzeugwindkanal besichtigen. Sie können sich informieren, wie Flüsterasphalt den Verkehrslärm reduziert oder wie ein Tunnel gebaut wird. Und wer beim Institut für Konstruktionstechnik und Technisches Design an einem "Rad des Fortschritts" dreht, sieht, wie die Fahrzeuge der Zukunft aussehen. Wer sich mehr für die Visionen der Mobilität in der Vergangenheit interessiert, findet diese bei den Historikern. Und auch das Institut für Philosophie bietet einen Wandelgang durch die Geschichte des Mobilitätsgedankens - vom Flanieren bis zur zielgerichteten Fortbewegung mit den verschiedensten Verkehrsmitteln. Die Sportwissenschaftler untersuchen die menschliche Bewegung. Hier erfahren die Besucher, was Bewegungstherapie bei Parkinson bewirkt und wie Spitzenleistungen im Sport erreicht werden. Beim Institut für Nachrichtenübertragung können die Gäste Video-Telefonie ausprobieren und das Institut für Parallele und Verteilte Systeme wartet mit dem zur Zeit weltweit größten Roboter-Schwarm auf.

Viele Extras für Kinder

Auch für Kinder gibt es interessante Programmpunkte. Beim Institut für Raumfahrtsysteme können sie "Brause-Raketen" basteln und einen erfahrenen Astronauten über seine persönlichen Erlebnisse im All befragen. Wer will, kann danach gleich eigenen Erfahrungen sammeln. Das Visualisierungslabor des Höchstleistungsrechenzentrums bietet Gelegenheit zu einem Rundflug durch das All. In diesem Labor kann man sich zudem mit einem dreidimensionalen Comic vergnügen oder einen Führerschein im virtuellen Porsche machen. Beim Institut für Visualisierung dagegen fährt man zwar "nur" mit dem Fahrrad, das allerdings mit annähernder Lichtgeschwindigkeit.

Die Universität Stuttgart bietet mit dem Tag der Wissenschaft spannende Einblicke in die Welt der Forschung. Und auch für Unterhaltung ist gesorgt. Das "Chemische Spektakel" und die Experimente-Show "Zauberhafte Physik" präsentieren den Besuchern faszinierende Phänomene der Naturwissenschaften. Und bei der Science-Party sorgt die Band "Los Skalameros" mit Reggae, Ska und Hip Hop für Stimmung.

Weitere Informationen unter http://www.uni-stuttgart.de/tag. Dort kann das gedruckte Programmheft angefordert werden. Dieses wird - ebenso wie das Online-Programm - voraussichtlich ab Anfang Mai vorliegen.

Ursula Zitzler | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-stuttgart.de/tag

Weitere Berichte zu: Mobilität Naturwissenschaft VISION

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht 350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin
28.02.2017 | Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie