Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zum Thema Forschung in Göttingen

23.04.2007
Die konsequente Umsetzung von Forschungsergebnissen in innovative Produkte ist die Voraussetzung für den Erfolg von Unternehmen in einem globalisierten Markt.

Gerade jedoch kleine und mittelständische Unternehmen tun sich oft schwer mit der dafür notwendigen Vernetzung mit Forschungsinstitutionen. Als aktive Plattform für diese Vernetzung von Unternehmen und Forschungsinstitutionen in den Branchenbereichen Optische Technologien, Analyse-, Bio- und Labortechnik, Mess- sowie Medizintechnik wirkt die Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik e.V. (F.O.M.). Zu ihrem ersten zu dieser Thematik organisierten Kongress lädt die F.O.M. am 26. April Vertreter von Forschungsinstitutionen und Unternehmen in das Sartorius College in Göttingen ein. Auf dem Kongress sollen einerseits Vertreter der Forschung ihre aktuellen Projekte vorstellen und andererseits die Unternehmen möglichst konkret darstellen, welche Forschungsbereiche für die Produktneu- und weiterentwicklung sinnvoll wären.

"Wir möchten die Konferenz auch nutzen, um auf die diversen möglichen materiellen und immateriellen Unterstützungen aufmerksam zu machen, die sowohl auf der Seite der Forscher als auch auf Seiten der Unternehmer leider entweder noch nicht bekannt sind oder als zu kompliziert eingeschätzt werden, obwohl sie das defacto nicht sind", so Dr. Joachim Giesekus, Geschäftsführer der F.O.M. "Ein gutes Beispiel dafür ist die industrielle Gemeinschaftsforschung, für die das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie jährlich rund 100 Millionen Euro zur Verfügung stellt. Gefördert werden Projekte, die von Firmen und Forschungsinstituten gemeinsam projektiert und beantragt, nach Genehmigung durch das Forschungsinstitut umgesetzt und ständig von einem Gremium aus Forschern und Unternehmensvertretern evaluiert werden. Damit ist sichergestellt, dass Forschungsergebnisse mit hohem Praxisbezug vorliegen, die die Qualität von Produkten verbessern und Produktionskosten senken."

Was mit effizienter Forschung erreicht werden kann, soll auf der Konferenz am 26.4. der Beitrag "Lichtmikroskope in ungekannter Schärfe" vom Preisträger des Deutschen Zukunftspreises Professor Stefan Hell den Teilnehmern deutlich machen. In welchen Bereichen er generell die Zukunftschancen der Unternehmen aus dem Bereich optische Technologien sieht, davon wird Professor Andreas Tünnermann in seinem Beitrag "Technologietrends in der Mikro- und Nanooptik" berichten. Darüber hinaus geben Impulsvorträge zur Europäischen Technologieplattform Photonics21 und zu Forschungsbedürfnissen in der Medizintechnik Denkanstöße. Eine Anmeldung ist im Internet auf der Seite www.forschungsvereinigung-fom.de möglich.

... mehr zu:
»Forschungsinstitut

Die Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik vertritt seit 1963 unter dem Dach der "Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen Otto von Guericke e.V." die Forschungsinteressen der im Deutschen Industrieverband für optische, medizinsiche und mechatronische Technologien e.V. (SPECTARIS) organisierten mittelständischen Unternehmen. Die Forschungsvereinigung wurde im Jahr 2003 inhaltlich neu ausgerichtet und hat seitdem sechs gemeinsame Forschungsprojekte von Unternehmen und Forschungsinstituten initiiert. Neben dieser Projektinitiierung auf nationaler Ebene hat sich die F.O.M. auf internationaler Ebene als Partner in europäischen Forschungskonsortien etabliert.

Thomas Krieger | Spectaris
Weitere Informationen:
http://www.forschungsvereinigung-fom.de

Weitere Berichte zu: Forschungsinstitut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer
24.11.2017 | Universität Paderborn

nachricht Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet
24.11.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie