Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

13. EUROFORUM-Jahrestagung „Help Desk World“

17.04.2007
Erfolgreich, kostenbewusst und zuverlässig
Eine funktionierende IT garantiert Geschäftsprozesse in ihren Abläufen. Treten technische Probleme auf, leistet der interne oder externe Service Desk einen wichtigen Beitrag, den Mitarbeiter schnell wieder „arbeitsfähig“ zu machen. Inzwischen steht dem Kunden, der rasche Lösungen auf technisch anspruchsvolle Probleme verlangt, immer öfter der Druck zur Kostenreduzierung gegenüber.

Dieser Herausforderung kann begegnet werden, indem der User Help Desk im Unternehmen sozusagen unersetzlich wird. Bedingungen dafür sind konsequente Qualitäts- oder Kostenführerschaft, eine einfache und verlässliche IT für die User, effiziente Prozessabläufe und durch ein positives Selbstbild der Mitarbeiter eine hohe Kundenbindung generieren.

Die 13. EUROFORUM-Jahrestagung „Help Desk World“ am 13. und 14. Juni 2007 in Köln beleuchtet dieses Spannungsfeld zwischen Kundenwünschen und Kostendruck und bietet Teilnehmern wertvolle Einblicke in die User Help Desks renommierter Unternehmen, wie sie Mehrwert für ihre Unternehmen schaffen. So zeigt beispielsweise Jens Kayser (ESSO Deutschland) am Beispiel der ExxonMobil das Zusammenspiel weltweit einheitlicher Prozesse und dezentraler Betriebsstätten.

Kaum ein Unternehmensbereich hängt so sehr ab von motivierten und kundenorientierten Mitarbeitern wie der Help Desk. Sie sind der Schlüssel zum Erfolg. Miquel Jiménez (Bank Julius Bär) zeigt Möglichkeiten und Wege auf, die Motivation zu fördern. Ebenfalls einen Vortrag zur Mitarbeitermotivation hält Gabriele Grimmig (LBS Norddeutsche Landesbausparkasse).

Eine Herausforderung der besonderen Art ist das bundesweite Incident-Management der Länderfinanzverwaltung. Dipl. Finanzwirt Manfred Mosler von der Finanzverwaltung NRW zeigt die Prozessdefinition und gibt ein Abbild des Workflows. Wie koppelt man 16 verschiedene Help Desk-Systeme und soll es eine eigene Entwicklung sein oder ist der Einkauf des Systems günstiger? Mosler gibt einen Abriss der Anforderungen und des gefundenen Lösungsweges. Im Mittelpunkt des Vortrages von Peter Bergmann (Giesecke & Devrient) steht das IT-Service-Management. Wie kann der IT-Service mehr Effizienz generieren und dadurch das Business der Kunden stärken, lautet die Kernfrage des Beitrags.

Verborgenes Wissen ist nutzlos. Doch nutzen es Unternehmen effizient, schaffen sie sich dadurch einen Mehrwert? Über innovative Formen des Wissensmanagement und die optimale Integration von Daten, Prozessen, Infrastrukturen und Tools spricht Gabriele Sievers (IBM Deutschland).

Speziell auf den Faktor Kostenoptimierung geht Marc Lindike (Flughafen München) in seinem Vortrag ein. Ausführlich befasst er sich mit den Fragen: Welche Kosten sollen optimiert werden und welche Mittel sind dazu erforderlich. Zum Abschluss der Veranstaltung wirft Gerry Wallner (Beck et al. Services) einen Blick nach vorn und zeigt auf, was das Business vom Service Desk der Zukunft erwartet.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.helpdeskworld.de/pr07

Weitere Informationen:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
mailto:presse@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Mehrwert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen
23.08.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Logistikmanagement-Konferenz 2017
23.08.2017 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Turbulente Bewegungen in der Atmosphäre eines fernen Sterns

23.08.2017 | Physik Astronomie

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten