Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Fraunhofer IML und die Universität Paderborn führen Anwenderkonferenz für das Bahnsystem RailCab durch

05.04.2007
Seit acht Jahren wird an der Universität Paderborn durch die "Neue Bahntechnik Paderborn (NBP)" das innovative Bahnsystem RailCab entwickelt und getestet. Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund führt zur Initiierung der jetzt anstehende Praxiseinführung, eine Anwenderkonferenz durch. Diese findet am 25. April 2007 in Paderborn statt und soll den Prozess der Überführung des Technologieträgers in die Praxis kommunizieren helfen. Das Fraunhofer IML ist dabei in der Rolle des Moderators zwischen der verkehrlichen Praxis und der Technologieentwicklung.

RailCab ist ein Schienenverkehrssystem, das mit individuell zwischen Start- und Zielpunkten verkehrenden Einzelfahrzeugen direkte Transporte von Gütern und Personen ermöglich. Dadurch entfällt aufwändiges Umrangieren von Wagen oder Umladen von Gütern, der Transport wird schneller und weniger aufwändig. Angetrieben werden die Fahrzeuge durch einen im Fahrweg integrierten Linearmotor. Dadurch sind die Fahrzeuge selber leicht und es wird durchgehend der elektrische Betrieb ermöglicht, der hinsichtlich Lärmemissionen wie auch des Energieverbrauches und der Schadstoffbelastung Vorteile bietet.

Nachdem die technische Machbarkeit auf der Versuchsanlage in Paderborn unter Beweis gestellt wurde, steht jetzt die Weiterentwicklung und Überführung in die Praxis an. Weil daran potentielle Anwender intensiv beteiligt sein sollen, hat das Innovationsministerium das Fraunhofer IML als Partner für logistische Fragestellungen beauftragt, die nächsten Schritte vorzubereiten. Durch das Fraunhofer IML wurden gezielt die Anforderungen von Nutzern und Anbietern von verkehrslogistischen Leistungen erfasst und in Anwendungsszenarien, die die spezielle RailCab-Technologie und deren Möglichkeiten in die logistischen Systeme integriert entwickelt. Auf der Anwenderkonferenz werden diese Anwendungsszenarien u. a. mit den Entwicklern des Systems, den potenziellen industriellen Anwendern und der politischen Administration diskutiert und Linien für die in den nächsten Jahren anstehenden weiteren Entwicklungen des Systems RailCab bestimmt. Die Anwenderkonferenz findet am 25. April 2007 in Paderborn statt. Eingeladen sind Transportleistungsnachfrager aus Industrie und Dienstleistung, Logistikdienstleister, Vertreter der politischen Europa-, Bundes- und Landesadministration, Verbände und Wissenschaftler.

Als Schritte zum Erreichen der Zielvision eines flächendeckenden RailCab-Einsatzes werden auf dieser Konferenz exemplarisch gut abgrenzbare Teile von Gesamttransportketten als erste Anwendungsbereiche definiert, an denen sich die weitere Entwicklung des Systems RailCab orientiert. Durch die Beteiligung von Transportnachfragern aus verladender Wirtschaft und Logistikdienstleistern ist gewährleistet, dass die weitere Entwicklung entsprechend den Anforderungen der potenziellen Anwender erfolgt. Ebenso ist sicher gestellt, dass prototypische Einsätze/Anwendungen direkten Praxisbezug haben und bereits im oder nahe am Alltagsbetrieb erfolgen können.

Das Fraunhofer IML und seine Kompetenzen im Bereich Schienverkehr

Das Fraunhofer IML forscht und berät in allen Bereichen der Logistik seit über 20 Jahren. Innerbetriebliche und außerbetriebliche Transporte und Materialflüsse gehören ebenso zu den Kompetenzen des Fraunhofer IML wie ganz speziell der Schienengüterverkehr. Hier hat das Fraunhofer IML in den vergangenen Jahren zahlreiche Forschungs- und Beratungsprojekte durchgeführt. Für das BMBF wurde im Rahmen der Forschungsprojekte zur "Leitvision Europäischer Schienenverkehr 2010" wissenschaftliche Untersuchungen für zukunftsfähige Gleisanschlussverkehre durchgeführt. Ziel dieses Forschungsprojektes war es, ganzheitliche Konzepte zur Verbesserung der Effizienz und Attraktivität von Gleisanschlussverkehre aus den Blickwinkeln von Informationstechnologie, Betriebstechnologie- und Verfahren sowie Kooperationsmodelle zu entwickeln. In einem weiteren Forschungsprojekt für das BMBF hat das Fraunhofer IML zusammen mit der CSC Ploenzke AG und dem Lehrstuhl für Verkehrssysteme und Logistik der Universität Dortmund Algorithmen zur Optimierung des Ressourceneinsatzes von Waggons, Triebfahrzeugen und Personal im Schienengüterverkehr entwickelt. Aktuell erarbeitet das Fraunhofer IML für Valourec&Mannesmann Tubes Konzepte für lokale Schienengüterverkehre zwischen den Standorten, Zulieferern und Logistikdienstleistern. Ziel ist es dabei den Schienengüterverkehr bestmöglich an die Bedarfe der Produktion anzupassen und vor allem Laufzeiten der Waren zwischen den einzelnen Punkten im vergleich zum heutigen Einzelwagenverkehr deutlich zu verkürzen. Zusammen mit den Entwicklern der Technologie bietet dieser Hintergrund die besten Möglichkeiten das neu entwickelte Bahnsystem, welches eine große Änderung bestehender Betriebs- und Logistikverfahren nach sich zieht, mit gezielten Schritten in die Praxis umzusetzen.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite http://www.iml.fraunhofer.de/2334.html

Anmelden können Sie sich unter
Anwenderkonferenz-RailCab@iml.fraunhofer.de

Stefan Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.iml.fraunhofer.de/2334.html
http://Anwenderkonferenz-RailCab@iml.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: BMBF Bahnsystem RailCab Schienengüterverkehr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie