Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Handelsblatt Jahrestagung: Bankenmarkt Österreich

30.03.2007
Österreichs Banken glänzen im Auslandgeschäft
Das zweistellige Wachstum der österreichischen Banken in 2006 geht zu einem großen Teil auf das Auslandsgeschäft zurück. Rund 45,2 Prozent des Betriebsergebnisses wurden durch die Töchter im Ausland erreicht.

Insgesamt stieg der Anteil des Auslandsgeschäfts von 33 auf 34,5 Prozent. (Quelle: Österreichische Nationalbank). Die beiden führenden Banken der Alpenrepublik mit einem Kerngeschäft in Osteuropa, die Erste Bank und die Raiffeisen- International, kündigten bereits weitere Expansionen in Polen, Russland, der Türkei und Kasachstan an. Die weitere Positionierung österreichischer Banken in Zentral- und Osteuropa ist eines der Themen der 2. Handelsblatt Jahrestagung „Bankenmarkt Österreich“ (21. und 22. Juni 2007, Wien). Mag. Martin Grüll (Raiffeisen International Bank-Holding AG) stellt die langfristigen Wachstumspotenziale der Bankmärkte in den GUS-Staaten vor und erläutert die Voraussetzungen für ein Engagement auf diesen Märkten. Die Vorstandsvorsitzende der Slovenská sporitelña, GD Mag. Regina Ovesny-Straka, und der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der International Moscow Bank, Mag. Helmut Bernkopf, gehen auf weitere Wachstumschancen und -Risiken in den osteuropäischen Ländern ein.

Über die finanzpolitischen Herausforderungen im nationalen, europäischen und internationalen Kontext spricht Staatssekretär Dr. Christoph Matznetter (Bundesministerium der Finanzen). Die Auswirkungen von Basel II, MiFID und der EU-Finanzdienstleistungsstrategie beschreibt Dr. Herbert Pichler (Wirtschaftskammer Österreich).

Direktbanken bauen ihre Marktanteile in Österreich immer weiter aus und erhöhen den Wettbewerbsdruck auf die ohnehin hohe Bankendichte mit einer Bank pro 1600 Einwohner. In 2006 haben die Direktbanken ihren Marktanteil bei den Einlagen auf sechs Prozent gesteigert und damit fast verdoppelt. Wie die ING-Diba Direktbank Austria die Chancen ihres Bankmodells weiter ausbauen wollen, erläutert KR Heinz Stiastny (ING-Diba Direktbank Austria).

Mit der Beteiligung an der Bawag P.S.K. hat sich die Generali Vienna Group den Zugriff auf ein österreichweites Banken-Vertriebsnetz gesichert. Die weiteren Pläne der Generali im Rahmen der Restrukturierung einen Allfinanz-Konzern zu bauen, stellt VDir Franz Meingast (Generali Versicherung AG) vor. Der Vorstandsvorsitzende der ÖVAG (Österreichische Volksbank AG), GD Franz Pinkl, geht auf die Neupositionierung seines Unternehmens nach dem Einstieg der ÖVAG bei der Investkredit-Gruppe ein.

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:
www.konferenz.de/pr-bankenmarkt07

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Handelsblatt - Wirtschafts- und Finanzzeitung

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichter¬stattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2005 erreicht das Handelsblatt 289.000 Entscheider, das sind 12,6 Prozent.

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Dr. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Direktbank Finanzzeitung Handelsblatt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik