Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Wie geht's? " - Wege ins Ausland

29.03.2007
Informationsveranstaltungen (und mehr!) des Akademischen Auslandsamts der Universität Heidelberg im Rahmen der Kampagne "go out - studieren weltweit" des Deutschen Akademischen Austauschdiensts und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung - 27. und 28. Juni 2007

Das Akademische Auslandsamt der Universität Heidelberg beteiligt sich im Sommersemester mit einem breiten Spektrum von Maßnahmen zur Förderung des Auslandsstudiums an der Kampagne "go out - studieren weltweit". Die Kampagne wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Ziel ins Leben gerufen, Studierende an deutschen Universitäten zu ermutigen, einen Teil ihres Studiums im Ausland zu absolvieren.

Die Kampagne wurde zu einem Zeitpunkt gestartet, wo die Einführung von Studiengebühren einerseits und die Umstellung der Studienprogramme auf Bachelor- und Masterstrukturen andererseits zu einer erheblichen Verunsicherung bei den Studierenden in Bezug auf die Einplanung eines Auslandsaufenthaltes führt. Mit den geplanten Aktivitäten und Präsentationen, die finanziell vom DAAD und BMBF unterstützt werden, hofft die Universität Heidelberg, das Auslandsstudium als wesentlichen Bestandteil der universitären Bildung in das Bewusstsein der Studierenden rücken zu können.

"Wie geht's?": Informationsveranstaltungen am 27. und 28. Juni 2007

Unter dem Titel "Wie geht's?" - Wege ins Ausland werden am 27. und 28. Juni 2007 Informationsveranstaltungen zu Studium und Praktika im Ausland sowie Austausch- und Förderprogrammen durchgeführt. Zu den beiden Veranstaltungen im Foyer der Neuen Universität (Mittwoch) und in der Zentralmensa im Neuenheimer Feld (Donnerstag) wird das "Infomobil" des DAAD nach Heidelberg kommen und Materialien zu den Förderprogrammen des DAAD zur Verfügung stellen. Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen: Es wird eine Informationsmesse mit "Ländertischen" geben, an denen Heidelberger Studierende, die bereits im Ausland waren, sowie Studierende aus den entsprechenden Ländern, die zur Zeit in Heidelberg als Austauschstudierende sind, für Fragen und Auskünfte zur Verfügung stehen. Mitarbeiter des Akademischen Auslandsamts werden in kurzen Vorträgen die Austausch- und Stipendienprogramme der Universität Heidelberg vorstellen. Das Generalkonsulat der USA wird mit einem eigenen Stand vertreten sein und in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut allen interessierten Studierenden Auskunft über Studium und Praktika in den USA geben.

DVD-Aufnahmen der internationalen Heidelberger studentischen Theatergruppe IDeFix mit Vorstellungen zu interkulturellen Themen, die auf humorvolle Weise beleuchtet werden, runden das Programm ab. Außerdem wird ein Wettbewerb zur Einsendung internationaler Kochrezepte gestartet, die am Ende des Sommersemesters prämiert und veröffentlicht werden.

"Geht's noch besser?": Ideenwettbewerb

Analog zum Thema der beiden Informationsveranstaltungen wird ein Ideenwettbewerb unter dem Titel "Geht's noch besser?" ausgeschrieben. Adressaten sind Studierende, die bereits im Ausland waren und nun aufgerufen sind, ihre dort gemachten - positiven - Erfahrungen durch Anregungen zur Verbesserung von Lehre und Betreuung an ihrer deutschen Heimatuniversität einzubringen. Das Akademische Auslandsamt erhofft sich davon nicht zuletzt auch ein feed-back und Verbesserungsvorschläge für die eigene Arbeit. Die besten Ideen werden am Ende des Sommersemesters mit Preisen ausgezeichnet.

Besondere Informations- und Werbeaktionen: Sonderausgabe "UniSpiegel", Internationaler Kalender und weblog

Mit Blick auf die Förderung des Auslandsstudiums ist eine Sonderausgabe des UniSpiegel geplant mit Bild- und Textbeiträgen von Heidelberger Studierenden über ihre Erfahrungen mit Studium und Praktikum im Ausland.

Ein Kalender, in dem wichtige Termine für Austausch- und Förderprogramme, aber auch griffig aufgearbeitete Informationen zu Auslandsaufenthalten enthalten sind, soll die Heidelberger Studierenden immer wieder an die Möglichkeiten eines Auslandsstudiums erinnern.

Studierende der Universität Heidelberg, die sich zur Zeit im Ausland befinden, werden ein Tagebuch in Bild und Text gestalten, das auf den Internet-Seiten des Akademischen Auslandsamts für das Auslandsstudium werben soll.

Öffentlichkeitsarbeit

In der Vorbereitungsphase der Informationstage ist eine Reihe von Sendungen des Heidelberger Campus-Radio geplant, in denen Wege ins Ausland nach regionalen Schwerpunkten vorgestellt werden.

Die Pressestelle der Universität sowie Campus-TV und der elektronische newsletter für die Studierenden werden im Vorfeld auf die Veranstaltungen am 27. und 28. Juni 2007 hinweisen.

Weitere Informationen:
Nicoline Dorn und Elisabeth Trnka
Akademisches Auslandsamt der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542490 und 542172
dorn@zuv.uni-heidelberg.de
trnka@zuv.uni-heidelberg.de
Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-heidelberg.de/presse

Weitere Berichte zu: Auslandsstudium DAAD Informationsveranstaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik