Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Handelsblatt Jahrestagung „Chemie 2007“

27.03.2007
Mehr Lohn für die Chemie
Deutschland ist nach den USA, Japan und China die viertgrößte Chemie-Nation der Welt und setzte 2006 162 Milliarden Euro um. Die chemische Industrie ist sechstgrößter Arbeitgeber und der zweitgrößte Investor.

„Mitarbeiter motivieren, gesellschaftliche Verpflichtungen akzeptieren, Unternehmensgewinne maximieren – ein Spagat, der nur gemeinsam gemeistert werden kann,“ betont Luigi Pastore, BR- & GBR-Vorsitzender, Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat, 3M Deutschland sowie 3M German Holdings.

Ein höherer Lohn als Motivation kommt da natürlich gelegen: Für die 550 000 Beschäftigen der Chemie-Branche gibt es 3,6 Prozent mehr Lohn. Damit haben Arbeitgeber und Gewerkschaft der chemischen Industrie den ersten wichtigen Tarifabschluss der Lohnrunde 2007 erzielt. Wie die Rekordergebnisse von 2006 fortgeführt werden können, ist auch Thema der 8. Handelsblatt Jahrestagung „Chemie 2007“ (3./4. Mai 2007, Frankfurt), wo neben Luigi Pastore prominente Vertreter der Branche die Herausforderungen für 2007 diskutieren.

Einer Studie der Investmentbank Goldman Sachs zufolge gewinnt der Kapitalmarkt in Deutschland immer stärkere Bedeutung für die Finanzierung von Unternehmen aller Größen. „Damit werden Profitabilität und Risikobereitschaft der Unternehmen zunehmen“, erklärte der Dirk Schumacher, Chefvolkswirt Deutschland bei Goldman Sachs und Autor der Studie. Entscheidend für die positive Entwicklung hin zu einem Kapitalmarktsystem sind für Schumacher die Vorgaben bei der Kontrolle der Unternehmen. Wagniskapitalgeber haben mehr Mut zum Risiko. Und da jeder Investor andere Ziele hat, konkurrieren mehr verschiedene Ansätze um die beste Rendite.

Die Finanzierung neuer Techniken könnte so Wachstum und Arbeitsplätze schaffen. Welche Konsequenzen der Wandel des deutschen Finanzsystems für den Unternehmenssektor hat, stellt Schumacher auf der Handelsblatt Jahrestagung vor. Den Einfluss von Private Equity-Investoren auf die Unternehmensführung erläutert Dr. Gerold Linzbach (Vorstandsvorsitzender der Symrise AG). Weitere Referenten vor Ort sind unter anderem: CEO Stephen R. Clark, Vertreter des weltgrößten Chemie-Distributeur Brenntag, Boy Litjens (CEO Sabic Europe), Ian Hudson (President DuPont Middle East & Africa) sowie Dr. Axel C. Heitmann (Vorstandsvorsitzender LANXESS), der jüngst positive Bilanzzahlen vorlegen konnte.

Ausführliche Informationen zum Programm sind im Internet abrufbar: www.konferenz.de/pr-chemie07

Ihr Ansprechpartner:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Sabrina Mächl | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: CEO Goldman Handelsblatt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie