Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Handelsblatt CFO-Kongress

22.03.2007
Deutschland – ein Kodex-Entwicklungsland
Der deutsche Corporate Governance Kodex ist weitgehend etabliert. 79 der 82 Empfehlungen werden von den börsennotierten Gesellschaften voll akzeptiert, so die Kodex-Kommission. Doch zwischen den "erklärten" Grundsätzen guter Unternehmensführung und -überwachung und der Realität gibt es offenbar große Unterschiede. Zu diesem Ergebnis kommt ein Praxistest der Ludwig-Maximilian-Universität in München, der kürzlich im Handelsblatt vorgestellt wurde.

Laut dieser Studie versichern zwar alle Unternehmen, über eine so genannte Berichtsordnung zu verfügen. Darin ist festgehalten, in welchem Umfang Vorstand und Aufsichtsrat sich gegenseitig informieren müssen. Faktisch lässt sich diese Versicherung aber nicht überprüfen. Mehr als drei Viertel der Konzerne verweigern konkrete Angaben und behaupten, dass es sich um eine "interne Angelegenheit" handele. (Quelle: Handelsblatt, 19.3.07)

Deutschland scheint immer noch ein Kodex-Entwicklungsland zu sein, obwohl auch der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) eigene Verhaltensregeln erarbeitet hat. Doch besonders groß war die Akzeptanz der Unternehmen nicht. Die Initiatoren vermissen "insbesondere die Initiative der Assekuranz, aber auch von Pensionskassen", so Christian Strenger, Mitglied des Aufsichtsrats der DWS Investment (Quelle: dpn, 14.11.2006). Wie weitreichend fehlende Corporate Governance sein kann, zeigten die Reaktionen auf den Beschluss der Thyssen-Krupp-Hauptversammlung im Januar 2007. Die Macht des Großaktionärs Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung wurde entscheidend ausgeweitet: Unabhängig vom Votum der übrigen Aktionäre darf die Stiftung, die 25,1 Prozent der Anteile besitzt, drei Vertreter in den Aufsichtsrat entsenden. Gemeinsam mit den Arbeitnehmern hat die Krupp-Stiftung nach dieser Satzungsänderung auf ewig eine Stimmenmehrheit im Aufsichtsrat. Eine feindliche Übernahme mit dem Ziel, den Mischkonzern in seine Einzelteile zu zerschlagen, wäre damit praktisch chancenlos. Strenger bezeichnete die Satzungsänderung als "unnötig" und erklärte gegenüber dem Handelsblatt: "Mit ihren Stimmen können die Stiftungen ohnehin die Kandidaten, die sie gerne hätten, in den Aufsichtsrat wählen." Die unzeitgemäße Ausnutzung des antiquierten Entsenderechts gefährde außerdem die in Deutschland gemachten Fortschritte in Sachen guter Unternehmensführung. Das fundamentale Prinzip "Eine Aktie, eine Stimme" werde verletzt, so Strenger. (Quelle: Handelsblatt 18.1.2007). Auf dem 3. Handelsblatt CFO-Kongress wird Strenger am 27. April 2007 in Düsseldorf die Business Benefits einer guten Corporate Governance vorstellen sowie die Governance-Erwartungen institutioneller Investoren erläutern.

Die Expansion in Asien, Südamerika und Mittel- und Osteuropa ist ein weiteres Schwerpunkt-Thema des CFO-Jahrestreff. Die Deutsche Post World Net erwirtschaftet mittlerweile inzwischen mehr als ein Fünftel der Umsätze im BRIEF-Bereich außerhalb Deutschlands. "Unsere Strategie, sinkende Brief-Umsätze im deutschen Heimatmarkt durch steigende internationale Aktivitäten zu kompensieren und gleichzeitig die Kosten zu senken, geht voll auf," erklärte Finanzvorstand Prof. Dr. Edgar Ernst vor kurzem in einer Pressemeldung der Deutschen Post. Neben anderen Experten wie Martin Babilas (CFO, ALTANA Chemie AG) und Michael Silbermann (Direktor Finanzen und Verwaltung, Microsoft Deutschland GmbH) wird Ernst an der Paneldiskussion des CFO-Kongress vom Handelsblatt teilnehmen.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar:
www.konferenz.de/pr-cfo07

Weitere Informationen:

Claudia Büttner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 80
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Claudia Büttner | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: CFO-Kongress Handelsblatt Mittel- und Osteuropa

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018
17.01.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz

18.01.2018 | Informationstechnologie

Modularer Genverstärker fördert Leukämien und steuert Wirksamkeit von Chemotherapie

18.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bisher älteste bekannte Sauerstoffoase entdeckt

18.01.2018 | Geowissenschaften