Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tag der Wälder

21.03.2007
o Beim Verlust der Wälder geht ein Lebensraum mit zentraler Bedeutung für die biologische Vielfalt und das Klima verloren
o Naturathlon 2007 zeigt Vielfalt der Deutschen Wälder

Die Wälder der Welt sind das bedeutendste Landökosystem im Hinblick auf Klima und biologische Vielfalt und bilden die natürliche Lebensgrundlage für einen Großteil der Menschheit. Aber die Wälder der Erde schrumpfen weiter. Jedes Jahr gehen weltweit etwa 14 Millionen Hektar Wald verloren. Allein zwischen 1990 und 2005 ist damit weltweit eine Waldfläche von mehr als der dreifachen Größe Deutschlands vernichtet worden. Das entspricht etwa drei Prozent der weltweiten Waldflächen. Das Bundesamt für Naturschutz warnt, dass ein Großteil der naturnahen Waldfläche der Erde in ihrem Bestand und ihrer biologischen Vielfalt gefährdet sind. Die wichtigsten Faktoren, die den Rückgang und die Degradierung der Wälder verursachen, sind dabei vom Menschen ausgelöst. Besonders der ungehemmte Konsum von Holzprodukten in den Industriestaaten und der Handel mit Holz und anderen Waldprodukten haben tief greifende Auswirkungen auf die Wälder der Erde.

Insbesondere Urwälder stellen eine nicht zu ersetzende, natürlich gewachsene Vielfalt des Lebens dar. Diese Vielfalt wird weder in naturnahen noch in naturfernen Wäldern erreicht und kann auch durch Regeneration nie wieder in vollem Umfang hergestellt werden. Solche Urwälder müssen strikt unter Schutz gestellt werden Die internationale Staatengemeinschaft steht vor der zunehmend schwierigeren Aufgabe, den Schutz der letzten Urwälder, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und Wirtschaftswachstum in Einklang zu bringen. "Hier ist schnelles Handeln gefragt und es müssen für den Umgang mit dem Thema Wald Akzente der reichsten Industrieländer der Welt gesetzt werden, denen als Produzenten und Konsumenten von Holz und Holzprodukten eine entscheidende Rolle zukommt," sagte BfN-Präsident Hartmut Vogtmann.

Das Thema Wälder gewinnt derzeit, auch durch die unmittelbare Verknüpfung mit den globalen Klimaveränderungen, in zahlreichen internationalen Vereinbarungen immer mehr an Gewicht. In unmittelbarer Zukunft finden verschiedene internationale Entscheidungsprozesse statt, bei denen die Weichen für die Zukunft der Wälder gestellt werden. Vom 6. bis 8. Juni 2007 steht mit dem G8-Gipfel in Deutschland ein erstes politisches Gipfeltreffen in einer Reihe von internationalen Konferenzen an. Es folgen die Konferenz zum Washingtoner Artenschutzgesetz (CITES) in Den Haag, dem bislang einzigen weltweiten Abkommen, dessen Regelungen aktiv eingesetzt werden können, um den Handel mit illegal eingeschlagenem Holz zu kontrollieren und die Klimakonferenz in Bali im Dezember 2007. Den Abschluss des Verhandlungsreigens bildet dann schließlich die Vertragsstaatenkonferenz zur Biodiversitätskonvention (CBD), die im Mai 2008 in Bonn stattfinden wird, und bei der einer der Schwerpunkte das Thema Wälder sein wird. Derzeit ist es eines der wesentlichen Anliegen der CBD bis zum Jahr 2010 die derzeitige Verlustrate an biologischer Vielfalt deutlich zu reduzieren.

BfN-Präsident Vogtmann: "Angesichts dieser Vielzahl von international entscheidenden Gremien-prozessen innerhalb eines Jahres bietet sich die einmalige Chance, die Erhaltung der letzten vorhandenen Urwälder und naturnahen Wälder als "Naturerbe der Menschheit" im Rahmen einer globalen Waldpolitik rasch umzusetzen." Die weitere Zerstörung der Wälder kann nur durch entschlossenes internationales Handeln gebremst werden. "Deutschland kann und muss in seiner Doppelrolle der EU- und der G8-Präsidentschaft und als Gastgeber der Biodiversitätskonferenz besondere Akzente beim Schutz der Wälder setzen," sagte BfN-Präsident Vogtmann.

Hinweis :
Für das große bundesweite Natursport-Abenteuer "NATURATHLON' 07 - Treffpunkt Wald" im Sommer 2007 suchen Naturschutz und Forstverwaltungen 32 Sportlerinnen und Sportler für die Länderteams. Der NATURATHLON' 07-Treffpunkt Wald ist ein "sportliches Natur-Abenteuer" und findet als größtes Natursportereignis vom 22. Juli bis 04. August 2007 in Deutschland statt. Die Strecke führt vom Schwarzwald bis nach Berlin. In acht Teams durchqueren 32 Sportler per Muskelkraft und im Wettkampf in 16 Tagen Deutschland. Ab sofort können sich alle naturbegeis-terten Sportlerinnen und Sportler aller Alterstufen ab 18 Jahre beim Bundesamt für Naturschutz bewerben.
Das Casting wird dezentral in acht Bundesländern durchgeführt. Beim Casting entscheidet sich, wer den Sprung in eines der Naturathlon-Teams schafft. Neben den 1800 km, die mit den Fahrrad zurückgelegt werden, warten auf die Teilnehmer spezielle Etappen mit anderen Natursportarten, erlebnisreiche Aktionen und Aufgaben rund um das Thema Wald auf dem Weg zum Gesamtziel. Unter dem Motto 'Treffpunkt Wald' will der NATURATHLON' 07 deutlich machen, dass Natur-schutz und Forstwirtschaft viele gemeinsame Interessen haben. Mit der Natursportaktion sollen die Gemeinsamkeiten stärker herausgearbeitet und der Dialog in Hinblick auf die großen Herausforderungen gestärkt werden.

Der Naturathlon' 07 - Treffpunkt Wald wird vom Bundesumweltministerium gefördert und vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) gemeinsam mit der Initiative Treffpunkt Wald, dem Deutschen Forstverein und dem NABU veranstaltet.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.treffpunktwald.de
http://www.naturathlon.de

Weitere Berichte zu: Naturathlon Urwald biologische Vielfalt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen
25.05.2018 | Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics