Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Marie Curie Konferenz-Serie 2005-2007: "Multidimensional Translation (MuTra) - LSP Translation Scenarios"

15.03.2007
30. April bis 4. Mai 2007
Universität Wien
Zentrum für Translationswissenschaft

"Multidimensional Translation" heißt die internationale Konferenzserie, die 2005 an der Universität des Saarlandes eröffnet wurde und vom 30. April bis 4. Mai dieses Jahres in Wien stattfindet. Die diesjährige Veranstaltung befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Fachübersetzen und Fachdolmetschen.

Translation umfasst das Übersetzen als schriftliche und das Dolmetschen als mündliche Sprachmittlung. Die "Multidimensionale Translation" bezeichnet eine Mischung dieser beiden Tätigkeiten in modernen Kommunikationsszenarien. Dazu gehören beispielsweise die Untertitelung in Film und Fernsehen oder das Gebärdensprachdolmetschen.

Im Mittelpunkt der diesjährigen englischsprachigen Konferenz stehen Fragen zu den Phänomenen sowie zu Begriff und Methodologie des multimedialen Transfers im Rahmen der multikulturellen Kommunikation. Neben Vertretern der Europäischen Union werden etwa 90 internationale Teilnehmer aus Wissenschaft und Medienwelt erwartet.

Die Europäische Union vergibt an Nachwuchswissenschaftler aus 20 europäischen Ländern im Rahmen des Marie Curie (HMR)-Programms 30 Stipendien und fördert die Teilnahme international führender Experten im Bereich der Translationswissenschaft. Die Konferenzserie wird außerdem von der Universität des Saarlandes und dem saarländischen Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft kofinanziert.

Organisiert wird die Konferenzserie vom Advanced Translation and Research Center (ATRC) unter Leitung von Prof. Dr. Heidrun Gerzymisch-Arbogast mit Unterstützung des European Research and Project Office - Eurice GmbH (Jörg Scherer). Eurice unterstützt Wissenschaftler an Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen bei der Planung und Durchführung von EU-Forschungen. Örtlicher Gastgeber der MuTra-Konferenz 2007 ist Prof. Dr. Gerhard Budin vom Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie im Internet unter: http://www.euroconferences.info

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. Heidrun Gerzymisch-Arbogast und Sandra Nauert
Advanced Translation Research Center (ATRC)
Universität des Saarlandes
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken
Tel.: +49 (0)681 302-4248 und -4133
E-Mail: h.gerzymisch@mx.uni-saarland.de
info@euroconferences.info

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.euroconferences.info
http://www.atrc.de
http://www.translationconcepts.org

Weitere Berichte zu: Eurice Translationswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung