Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ITIL 3: Was ändert sich für IT-Servicemanager?

14.03.2007
ITIL 3-Chief Architect spricht auf ITIL-Forum in Mainz

Wie sich die Neufassung des Standards ITIL (IT Infrastructure Library), das so genannte ITIL 3, auf die tägliche Praxis im IT-Servicemanagement auswirken wird, ist eine der Fragen, die das ITIL-Forum der IIR Deutschland GmbH am 8. und 9. Mai 2007 in Mainz beantworten will.

Sharon Taylor, die das ITIL Refresh Projekt als Chief Architect maßgeblich gestaltete, wird dazu die neue Struktur von ITIL und weitere Änderungen erläutern. Björn Hinrichs, Leiter des Arbeitskreises Publikationen beim Verband itSMF, wird diskutieren, welcher Arbeits- und Zeitaufwand auf Unternehmen zukommt, die ihr IT-Servicemanagement von ITIL 2 auf ITIL 3 umstellen möchten.

Auch der neue internationale Zerfitizierungsstandard ISO 20000 steht auf der Agenda: Wie die Telefónica Deutschland ihr IT-Servicemanagement nach ISO 20000 hat zerzifizieren lassen, darüber berichtet deren Director Operations Dr. Jörg Böltermann.

... mehr zu:
»ISO »IT-Servicemanagement »ITIL

Die weiteren Themen des Forums lauten: IT-Governance, Compliance, Business-Alignment und Unterstützung der Geschäftsprozesse. Der zweite Forumstag gliedert sich in zwei parallele Vortragsreihen, in denen 15 Referenten Aspekte des Prozessmanagements und Kennzahlen zur Steuerung der IT-Services behandeln werden.

Hintergrundinformationen zu ITIL und ISO 20000:

Die IT Infrastructure Libarary (ITIL) ist ein Standard für das IT-Servicemanagement in Unternehmen. Sie dient als Richtschnur dafür, wie IT-Service-Organisationen ihre wichtigsten Prozesse implementieren sollten. Dazu zählen neben klassischen IT-Service-Management-Prozessen auch Controlling, Personalmanagement, Strategie und Planung.

Das ITIL-Update „ITIL 3“ des britischen Office of Government Commerce (OGC) setzt das Thema in einen neuen Kontext: Die Projektgruppe um Chief Architect Sharon Taylor betont in der Neufassung des Standards die Bedeutung des IT-Service-Lifecycle-Managements und will damit die Service- und Businessorientie-rung der IT in Unternehmen fördern.

Neben dem Standard ITIL können sich IT-Servicemanagement-Abteilungen an der Norm ISO 20000 orientieren: Sie beschreibt alle notwendigen Mindestanforderun-gen an Prozesse, die nötig sind, um IT-Services in definierter Qualität bereitstellen zu können. Um sich nach ISO 20000 zertifizieren zu lassen, müssen Unternehmen ihre dokumentierten IT-Service-Management-Prozesse nachweislich implementiert haben.

Über den Veranstalter IIR Deutschland

Mit derzeit über 200 Mitarbeitern, 14 spezialisierten Geschäftsbereichen und rund 2000 Veranstaltungen jährlich ist IIR Deutschland einer der führenden Kongress- und Seminar-Anbieter. Mehr als 500.000 Kunden besuchten in den vergangenen 20 Jahren Weiterbildungsveranstaltungen der IIR Deutschland.

Die Mitarbeiter recherchieren neue Trends, ermitteln den Weiterbildungsbedarf eines jeweiligen Marktes und konzipieren auf Basis der Informationen hochaktuelle Veranstaltungen. Dabei stützen sie sich auf ein Netzwerk aus anerkannten Fachleuten.

Als Trainer und Referenten verpflichtet IIR ausgewiesene, teilweise internationale Experten sowie hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Alle Veranstaltungen finden in exklusiven und modernen Tagungshotels statt. Eine detailgenaue Tagungsorganisation und ein geschultes Service-Team sorgen vor Ort für eine professionelle und angenehme Lernatmosphäre.

IIR Deutschland bündelt seine Fach- und Branchenkompetenz in 14 Geschäftsbereichen, die sich auf den Weiterbildungsbedarf eines speziellen Marktes oder eines bestimmten Berufszweigs konzentrieren.

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de
http://www.iir.de/itil-forum

Weitere Berichte zu: ISO IT-Servicemanagement ITIL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics