Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur Krankheitsanfälligkeit von Kulturpflanzen

05.03.2007
Internationale Konferenz der DFG-Forschergruppe 666 auf Schloss Rauischholzhausen

Eine internationale Konferenz zum Thema "Krankheitsanfälligkeit (Kompatibilität) in der Interaktion von Pflanzen mit Mikroben" veranstaltet vom 4. bis 6. März 2007 auf Schloss Rauischholzhausen die von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschergruppe 666 (Sprecher: Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel).

Neben vier Forscher-Teams der Justus-Liebig-Universität Gießen sind an der Forschergruppe Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts Marburg, des IPK Gatersleben sowie der Universitäten Erlangen, Halle und München beteiligt. In einem anschließenden Bioinformatik Workshop, der am 6. und 7. März im IFZ für Umweltsicherung an der Universität Gießen stattfindet, werden spezifische Fragestellungen der Analyse, Visualisierung und Verknüpfung von Genexpressionsdaten und Metabolomdaten behandelt.

Die "3rd International Rauischholzhausen Conference: Analysis of Compatibility Pathways in Plant-Microbe-Interactions" steht in der Tradition von früheren Konferenzen, die ebenfalls vom Institut für Phytopathologie und angewandte Zoologie (IPAZ) der Universität Gießen veranstalteten wurden und bei denen Themen aus dem Bereich der Mechanismen von Resistenz von Kulturpflanzen behandelt wurden. Die diesjährige Konferenz beschäftigt sich mit den Mechanismen, die es pilzlichen Pathogenen erlauben, die von ihnen befallenen Pflanzen erfolgreich zu besiedeln und den Stoffwechsel der Pflanze zum Zwecke der eigenen Nährstoffversorgung, Vermehrung und Verbreitung umzusteuern. 70 Teilnehmer u.a. aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland werden sich auf Schloss Rauischholzhausen, der Tagungsstätte der Universität Gießen im Ebsdorfergrund, in mehr als 20 Fachvorträgen mit unterschiedlichen Aspekten der Pilz-Pflanze-Interaktion befassen.

Trotz großer Fortschritte im Pflanzenschutz geht die steigende landwirtschaftliche Produktion mit einer erhöhten Ernteverlustrate einher. Um diese Verluste zu begrenzen, ist es notwendig, neue Strategien in der Pflanzenproduktion einzusetzen, die darauf abzielen, die Ertragssicherheit sowie den Verbraucher- und Umweltschutz zu verbessern. Ein verbessertes Verständnis der Interaktion von Nutzpflanzen mit ihren Pathogenen ist ein wichtiger Schlüssel zu solchen neuen Strategien der Pflanzenproduktion, da diese Pathogene darauf angewiesen sind, der Pflanze Stoffwechselprodukte zu entziehen, um ihre eigene Vermehrung sicherzustellen.

Ziel der DFG-Forschergruppe 666 'Mechanismen der Kompatibilität' ist es, durch ein verbessertes Verständnis von Krankheitsentwicklung und den molekularen Mechanismen, die dieser Umsteuerung des pflanzlichen Stoffwechsels zugrunde liegen, neue Wege der Verbesserung von Nutzpflanzen aufzuzeigen. Die Arbeiten der Forschergruppe konzentrieren sich auf die agronomisch wichtigen Getreidearten Gerste und Mais in ihrer Interaktion mit Schad- und Nutzpilzen wie dem Mehltaupilz (Blumeria graminis) oder dem Maisbeulenbrandpilz (Ustilago maydis) sowie einem nützlichen Wurzelendophyt, Piriformospora indica.

- 3rd International Rauischholzhausen Conference: "Analysis of Compatibility Pathways in Plant-Microbe-Interactions" vom 4. bis 6. März 2007 auf Schloss Rauischholzhausen, Ebsdorfergrund

- Bioinformatik-Workshop am 6. und 7. März 2007 im IFZ für Umweltsicherung, Justus-Liebig-Universität Gießen, Heinrich-Buff-Ring 26-32

Kontakt:

Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel
Sprecher der Forschergruppe FOR666
Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie (IPAZ)
IFZ für Umweltsicherung
Heinrich-Buff-Ring 26-32, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-37490
E-Mail: Karl-Heinz.Kogel@agrar.uni-giessen.de

Christel Lauterbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/FOR-666/

Weitere Berichte zu: Krankheitsanfälligkeit Kulturpflanze

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung