Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur Krankheitsanfälligkeit von Kulturpflanzen

05.03.2007
Internationale Konferenz der DFG-Forschergruppe 666 auf Schloss Rauischholzhausen

Eine internationale Konferenz zum Thema "Krankheitsanfälligkeit (Kompatibilität) in der Interaktion von Pflanzen mit Mikroben" veranstaltet vom 4. bis 6. März 2007 auf Schloss Rauischholzhausen die von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschergruppe 666 (Sprecher: Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel).

Neben vier Forscher-Teams der Justus-Liebig-Universität Gießen sind an der Forschergruppe Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts Marburg, des IPK Gatersleben sowie der Universitäten Erlangen, Halle und München beteiligt. In einem anschließenden Bioinformatik Workshop, der am 6. und 7. März im IFZ für Umweltsicherung an der Universität Gießen stattfindet, werden spezifische Fragestellungen der Analyse, Visualisierung und Verknüpfung von Genexpressionsdaten und Metabolomdaten behandelt.

Die "3rd International Rauischholzhausen Conference: Analysis of Compatibility Pathways in Plant-Microbe-Interactions" steht in der Tradition von früheren Konferenzen, die ebenfalls vom Institut für Phytopathologie und angewandte Zoologie (IPAZ) der Universität Gießen veranstalteten wurden und bei denen Themen aus dem Bereich der Mechanismen von Resistenz von Kulturpflanzen behandelt wurden. Die diesjährige Konferenz beschäftigt sich mit den Mechanismen, die es pilzlichen Pathogenen erlauben, die von ihnen befallenen Pflanzen erfolgreich zu besiedeln und den Stoffwechsel der Pflanze zum Zwecke der eigenen Nährstoffversorgung, Vermehrung und Verbreitung umzusteuern. 70 Teilnehmer u.a. aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland werden sich auf Schloss Rauischholzhausen, der Tagungsstätte der Universität Gießen im Ebsdorfergrund, in mehr als 20 Fachvorträgen mit unterschiedlichen Aspekten der Pilz-Pflanze-Interaktion befassen.

Trotz großer Fortschritte im Pflanzenschutz geht die steigende landwirtschaftliche Produktion mit einer erhöhten Ernteverlustrate einher. Um diese Verluste zu begrenzen, ist es notwendig, neue Strategien in der Pflanzenproduktion einzusetzen, die darauf abzielen, die Ertragssicherheit sowie den Verbraucher- und Umweltschutz zu verbessern. Ein verbessertes Verständnis der Interaktion von Nutzpflanzen mit ihren Pathogenen ist ein wichtiger Schlüssel zu solchen neuen Strategien der Pflanzenproduktion, da diese Pathogene darauf angewiesen sind, der Pflanze Stoffwechselprodukte zu entziehen, um ihre eigene Vermehrung sicherzustellen.

Ziel der DFG-Forschergruppe 666 'Mechanismen der Kompatibilität' ist es, durch ein verbessertes Verständnis von Krankheitsentwicklung und den molekularen Mechanismen, die dieser Umsteuerung des pflanzlichen Stoffwechsels zugrunde liegen, neue Wege der Verbesserung von Nutzpflanzen aufzuzeigen. Die Arbeiten der Forschergruppe konzentrieren sich auf die agronomisch wichtigen Getreidearten Gerste und Mais in ihrer Interaktion mit Schad- und Nutzpilzen wie dem Mehltaupilz (Blumeria graminis) oder dem Maisbeulenbrandpilz (Ustilago maydis) sowie einem nützlichen Wurzelendophyt, Piriformospora indica.

- 3rd International Rauischholzhausen Conference: "Analysis of Compatibility Pathways in Plant-Microbe-Interactions" vom 4. bis 6. März 2007 auf Schloss Rauischholzhausen, Ebsdorfergrund

- Bioinformatik-Workshop am 6. und 7. März 2007 im IFZ für Umweltsicherung, Justus-Liebig-Universität Gießen, Heinrich-Buff-Ring 26-32

Kontakt:

Prof. Dr. Karl-Heinz Kogel
Sprecher der Forschergruppe FOR666
Institut für Phytopathologie und Angewandte Zoologie (IPAZ)
IFZ für Umweltsicherung
Heinrich-Buff-Ring 26-32, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-37490
E-Mail: Karl-Heinz.Kogel@agrar.uni-giessen.de

Christel Lauterbach | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/FOR-666/

Weitere Berichte zu: Krankheitsanfälligkeit Kulturpflanze

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik