Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geld ist alles?! - Mannheimer Arbeitsrechtstag zum Thema Mitarbeitervergütung

02.03.2007
"Mitarbeitervergütung" ist das Thema des zweiten Mannheimer Arbeitsrechtstags am Mittwoch, 28. März, an der Universität Mannheim.

Faktoren wie ein verschärfter Wettbewerb und das neue Antidiskriminierungsgesetz erhöhen die Anforderungen an die Lohngestaltung. Vor diesem Hintergrund diskutieren Experten aus Wissenschaft, Unternehmen, Verbänden und Gerichten mögliche Lösungen. Sie folgen damit der Einladung des Mannheimer Arbeitsrechtlers Professor Dr. Frank Maschmann, Direktor des Instituts für Unternehmensrecht, der die Veranstaltung organisiert.

Nach einer Einführung in die Thematik durch Professor Maschmann erörtert der Mannheimer BWL-Professor Dr. Walter A. Oechsler, Lehrstuhlinhaber für Personalwesen und Arbeitswissenschaft, wie sich moderne Vergütung leistungsgerecht, motivierend und rechtssicher gestalten lässt. Dr. Gabriel Wiskeman, Head of Compensation and Benefits Shared Services bei der SAP AG, gibt dazu Beispiele aus der Praxis des IT-Unternehmens.

Aus juristischem Blickwinkel beleuchten die Mitarbeiterentlohnung die Heidelberger Rechtsanwältin Dr. Kerstin Reiserer und der Richter Dr. Rüdiger Linck vom Bundesarbeitsgericht in Erfurt in ihrem Vortrag "Flexible Vergütung nach der Schuldrechtsreform". Anschließend referiert Dr. Klemens M. Dörner vom Landesarbeitsgericht Mainz über die Möglichkeiten und Grenzen der Entgeltkürzung bei so genannten Low Performern - also Arbeitnehmern, die nicht die von ihnen erwartete Leistung erbringen. Mit den Anforderungen des neuen Antidiskriminierungsrechts setzt sich am Nachmittag Professor Dr. Frank Bayreuther von der Freien Universität Berlin auseinander. In seinem Vortrag gibt er Tipps zur diskriminierungsfreien Lohngestaltung.

Der Mannheimer Arbeitsrechtstag beginnt um 9.00 Uhr und endet nach einem Abschlussgespräch um 17.00 Uhr. Veranstaltungsort ist der Hörsaal A0.01 im Quadrat B6. Die Teilnahmegebühr beträgt 190 Euro. Rechtsanwälten wird auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Das Veranstaltungsprogramm ist auf der Homepage http://www.arbeitsrecht.uni-mannheim.de unter der Rubrik "Arbeitrechtstag 2007" zu finden.

Anmeldung und weitere Informationen:
Universität Mannheim
Ulrike Müller
Tel.: 0621 / 181-1342, Fax -1735
info@arbeitsrecht.uni-mannheim.de

Achim Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.arbeitsrecht.uni-mannheim.de

Weitere Berichte zu: Arbeitsrechtstag Lohngestaltung Mitarbeitervergütung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften