Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

124. Chirurgen-Kongress, München

02.03.2007
Neue Erkenntnisse zu Operationstechniken, aktuelle Forschungsergebnisse und die anstehenden Veränderungen im Gesundheitswesen sind die Schwerpunkte des 124. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH). Unter dem Leitthema "Chirurgie im Systemwandel" finden rund 270 Vortragsveranstaltungen, Symposien und Kurse vom 1. bis 4. Mai 2007 im Internationalen Congress Center ICM München statt. Die Veranstalter erwarten mehr als 6.000 Teilnehmer aus verschiedenen chirurgischen Fachgebieten.

"Chirurgen müssen nicht nur entscheiden, welche Behandlung optimal für den jeweiligen Patienten ist. Angesichts notwendiger Sachzwänge stellt sich auch die Frage, was sinnvoll und angemessen ist", meint DGCH-Präsident Professor Dr. med. Hans-Ulrich Steinau, Bochum, im Vorfeld des Kongresses. So informieren Experten auf der Jahrestagung nicht nur über neueste Techniken und aktuellste Forschungsergebnisse: Themen sind beispielsweise auch Rationalisierungsentwicklungen in der Chirurgie oder die Bedeutung der Rehabilitation als gesundheitsökonomischer Faktor.

Die Tagung thematisiert außerdem gesellschaftliche Entwicklungen und ihre Auswirkungen in der Chirurgie: Dazu gehört eine zunehmende Anzahl stark übergewichtiger Patienten. Diese haben erhöhte Operationsrisiken wie eine höhere Sterblichkeit, mehr Komplikationen und eine schlechtere Wundheilung. Eine weitere Veranstaltung informiert darüber, wie sich die wachsende Arbeitsbelastung auf die Gesundheit der Pflege- und Operationsteams auswirkt und mit welchen Maßnahmen Kliniken berufsbedingte Erkrankungen ihrer Pflegenden und Ärzte verhindern können.

Während der gesamten Tagung geht es um die Zukunft der Chirurgie in Deutschland. Dazu gehört die strukturierte Weiterbildung, die Förderung des chirurgischen Nachwuchses und eine Tagungs-Premiere: Erstmalig können Teilnehmer live die HDTV-Übertragung einer Operation verfolgen. Der chirurgische Eingriff am Dickdarm erfolgt in der Klinik Essen-Mitte und wird in München von Experten kommentiert. Ein chirurgisches Trainingslabor bietet in München außerdem die Möglichkeit, Techniken zu üben.

... mehr zu:
»DGCH »Pflegeberuf

Das wissenschaftliche Programm gestalten neben der DGCH die chirurgischen DGCH-Mitgliedsgesellschaften der Viszeral-, Unfall-, Gefäß-, Kinder-, Herz-, Thorax - und Plastischen Chirurgen sowie Orthopäden. In die Tagung integriert sind außerdem der 9. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie (DGVC), die Fortbildungstage für Pflegeberufe im Operationsdienst des Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) sowie die Unfallmedizinische Tagung des LV Bayern und Sachsen der gewerblichen Berufsgenossenschaften. Am Programm beteiligt sind außerdem die Berufsverbände der Chirurgen und der Orthopäden. Eine Posterpräsentation und eine Industrieausstellung runden das Informationsangebot ab.

Mitglieder der DGCH können am Kongress kostenlos teilnehmen, wenn sie sich am Tagungsschalter in München anmelden oder sich vorab online unter www.chirurgie2007.de registrieren. Nichtmitglieder zahlen für den Tagesausweis zwischen 20 und 125 Euro. Teilnehmer aus den Mitgliedsgesellschaften erhalten Ermäßigungen. Bis zum 30. März 2007 gelten verringerte Teilnahmegebühren. Kontakt für Anmeldungen: MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG, Kongressabteilung DGCH, Neuwieder Str. 9, 90411 Nürnberg, Tel.: 0911 393 16 27, Fax: 0911 393 16 55, Ixmeier@mcn-nuernberg.de oder online unter www.chirurgie2007.de.

Anmeldung für Journalisten zur 124. Jahrestagung der DGCH/
Kontakt für Rückfragen:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Pressestelle
Beate Schweizer, Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart,
Tel.: 0711 8931 295, Fax: 0711 8931 167, Schweizer@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.chirurgie2007.de
http://www.dgch2007.de

Weitere Berichte zu: DGCH Pflegeberuf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg
25.04.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle
25.04.2017 | Optence e.V. - Kompetenznetz Optische Technologien Hessen/Rheinland-Pfalz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen