Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In Bremen treffen sich 500 Kristallographie-Experten aus aller Welt

23.02.2007
Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaften für Kristallographie (DGK) und der Deutschen Gesellschaft für Kristallwachstum und Kristallzüchtung (DGKK) vom 5. bis 9. März 2007 an der Uni Bremen

Elektronische Rechner, Enthärten von Wasser, Herstellen von Benzin, Schwingquarze in Uhren: Kristalle spielen überall eine Rolle - auch wenn uns das nicht bewusst ist. In vielen Dingen und Vorgängen des täglichen Lebens steckt kristallographisches Wissen. Zahlreiche Entwicklungen neuer Materialien sind ohne die Wissenschaft Kristallographie nicht möglich.

Anfang März wird Bremen zum Mekka von Kristallographie-Experten aus dem In- und Ausland. Die Universität Bremen richtet vom 5. - 9. März 2007 die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kristallographie (DGK) und der Deutschen Gesellschaft für Kristallwachstum und Kristallzüchtung (DGKK) aus.

500 Naturwissenschaftler und Ingenieure treffen sich in der Hansestadt, um sich mit der Untersuchung, den Eigenschaften, der Herstellung und der Nutzung von Kristallen zu beschäftigen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit rund 350 wissenschaftlichen Beiträgen die neuesten Ergebnisse von der Biokristallisation der Enzyme über pharmazeutische Produkte bis zu High-Tech Materialien vorstellen. Ein besonderer Fokus liegt auch auf den theoretischen Grundlagen und den modernen apparativen Entwicklungen von Laborgeräten bis zu den Geräten in Großforschungseinrichtungen. Ergänzt wird die Fachtagung durch das Industrieforum TEccNOLOGIA, auf dem sich lokale bis internationale Unternehmen, die im kristallographischen Umfeld tätig sind, in einer Ausstellung und in Vorträgen präsentieren und Kunden sowie potentielle Kooperationspartner treffen.

Die Kristallographie hat sich zu einer modernen interdisziplinären Wissenschaft entwickelt, was schon durch fünfzehn Nobelpreise mit kristallographischem Bezug zum Ausdruck kommt. Heutzutage ist die Kristallforschung und Kristallzüchtung ein wichtiger Bestandteil der Materialforschung: Silizium-Kristalle sind die Grundlage für elektronische Rechner, mikroporöse Kristalle wandeln durch katalytische Prozesse Rohöl in Benzin um oder enthärten als Waschmittelzusatz das Wasser (über eine Million Tonnen solcher Ionentauscher werden allein für die Waschmittelindustrie weltweit jährlich hergestellt). Kristalle sind auf Grund ihrer pyroelektrischen (z.B. Infrarotsensoren in der Raumfahrttechnik) oder piezoelektrischen Eigenschaften (z.B. Schwingquarze in Uhren) auch in der Physik wichtige Forschungsobjekte, wie auch Laserkristalle durch ihre elektrooptischen Effekte zur Modulation des Lichtes. Nicht minder bedeutend ist die kristallographische Forschung für die optimierte Herstellung und Verwendung von Hochtemperatursupraleitern, Fullerenen, keramischen Verbundmaterialien, Nanopartikelkeramiken und Flüssigkristallen.

Bremer Forschungskompetenz

Die Tagung wird durch die Arbeitsgruppen Kristallographie (Professor Reinhard X. Fischer, Fachbereich Geowissenschaften) und Halbleiterepitaxie (Professor Detlef Hommel, Fachbereich Physik/Elektrotechnik) der Universität Bremen organisiert, die sich schwerpunktmäßig mit Katalysatoren und Ionentauschern bzw. mit der Herstellung von Laserstrukturen befassen. So sind die Entwicklungen in der Halbleiterepitaxie an der Universität Bremen bahnbrechend, wo weltweit erstmalig Cadmiumselenide-Quantenpunktlaser im grünen Spektralbereich entwickelt wurden Auch bei den blau-violetten Laserdioden und neuartigen Oberflächenemittern nimmt die Uni Bremen eine internationale Spitzenstellung ein.

Öffentlicher Vortrag

Am Mittwoch, den 7. März, öffnet die Tagung auch der breiteren Öffentlichkeit die Pforten. Der Diamantenspezialist Prof. Dr. Gerhard Brey von der Universität Frankfurt/Main konnte für einen spannenden Vortrag um 18 Uhr in der Kunsthalle Bremen gewonnen werden. Dabei wird es allerdings weniger um Diamanten als Schmucksteine und Schleifmittel gehen, als vielmehr um den außergewöhnlich spannenden Einblick in die Tiefen der Erde, mit den Diamanten als Informationsträgern.

Weitere Informationen zu den Tagungen:

Universität Bremen
Fachbereich Geowissenschaften
Dr. Michael Wendschuh
Tel. 0421 218 3421
E-Mail: zekam@uni-bremen.de
Fachbereich Physik/Elektrotechnik
Dr. Aschenbrenner
Tel. 0421 218 3380
E-Mail: aschenbr@uni-bremen.de

Eberhard Scholz | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgk-dgkk-2007.uni-bremen.de

Weitere Berichte zu: Kristallographie Kristallzüchtung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics