Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kick-Off für Innovationstage der Digitalen Wirtschaft 2007

16.02.2007
Fachtagung zu erfolgreichem Online-Marketing durch Performance Marketing

Die diesjährigen Auftaktaktveranstaltung der "Innovationstage der Digitalen Wirtschaft" fand mit großem Erfolg Anfang Februar in Bremen statt. Zahlreiche Teilnehmer aus unterschiedlichen Branchen informierten sich einen Nachmittag lang über die wichtigsten Trends und Entwicklungen der Online Branche.

Im Mittelpunkt stand dabei das Thema "Erfolgreiches Online-Marketing - Performance ist (fast) alles". Die Innovationstage sind Teil des Aus- und Weiterbildungskonzeptes des BVDW und wurden in Kooperation mit der Handelskammer Bremen, Bremen IT+Medien und der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer veranstaltet. Besonderer Wert wird bei den Innovationstagen auf den Praxisbezug der Themen gelegt. Die Veranstaltung vermittelt mittelstandsnahe Themen der Digitalen Wirtschaft, die so aufbereitet sind, dass sie leicht verständlich und schnell umsetzbar sind. Die Teilnehmer werden durch die Vorträge der Experten in die Lage versetzt, ihr neues Wissen direkt in ihren Geschäftsalltag einfließen zu lassen.

Nach der Begrüßung durch Dr. Ralf Mittelstädt, Geschäftführer der Handelskammer Bremen, beschäftigten sich die verschiedenen BVDW-Experten mit Tipps und Praxisbeispielen zum schnellen und gezielten Ausbau des Online-Geschäfts. So erläuterte Andrea Schulz (artundweise), Leiterin des Arbeitskreises Zukunftstrends im BVDW und Mitglied des Gesamtvorstands, wie Kunden mit den Methoden des Performance Marketings nicht nur gezielt angesprochen, sondern mit Hilfe von Web 2.0-Anwendungen vor allem effektiv gebunden werden können. Die wachsende Herausforderung im Kampf um die Gunst des Kunden, die auch im Online-Marketing immer kostspieliger wird, mache es daher laut BVDW-Trendexpertin unverzichtbar, Zielgruppen durch die Integration von Web 2.0-Features im eigenen Webauftritt stärker an Unternehmen und Marke zu binden.

Individuelle Erlebniswelten verstärken positive Effekte des Performance Marketing

Andrea Schulz betonte die Wichtigkeit von individuellen Surferlebnissen, die aktive Einbeziehung und Partizipation der Kunden und damit zur Identifikation mit Marken und Unternehmen. Eine besondere Rolle spielt vor dem Hintergrund der gestiegenen Nutzererwartungen die angemessene Belohnung, die den Kunden für ihre Aufmerksamkeit zuteil werden muss: " Es geht grundsätzlich darum, dass der User von heute kompetenter und emanzipierter ist. Einbahnstraßenkommunikation ist out - echter Kundendialog ist gefragt und dank Web 2.0 endlich möglich", erklärt sie "Customer Loyality Management und Performance Marketing ergänzen sich dabei hervorragend."

Im Anschluss lieferte BVDW-Präsident Arndt Groth (ePages Software GmbH) einen guten Überblick über die Möglichkeiten des Performance Marketings. "Über lange Zeit fand ausschließlich das klassische Online-Advertising mit den großen Werbeformen Beachtung", so Arndt Groth. "In der Zwischenzeit ist klar, dass die wirkliche Steigerung von Abverkäufen im Internet nur mit den Mitteln des Performance Marketing möglich ist." Groth stellte die verschiedenen Elemente des Performance Marketings vom Suchmaschinenmarketing über Affiliate und E-Mail-Marketing bis hin zur Erfolgskontrolle vor und ging dabei auf die wichtigsten Erfolgskriterien ein.

Effizient und kontrollierbar: Erfolgsbasiertes Online-Marketing

Als weitere Referenten boten Jochen Gottwald (MIVA Deutschland GmbH, "Erfolgreiches Pay-Per-Click-Marketing als Teil der Vermarktungsstrategie"), und Thomas Brommund (contentmetrics GmbH), stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Performance Marketing, gemeinsam mit Marco Pöhler (Kontaktlinsen-Preisvergleich.de), die anhand eines Praxisbeispiels auf das Thema "Erfolgsmessung im Internet" eingingen, einen guten Einblick in die Effizienz erfolgsbasierten Online-Marketings. Nach den Vorträgen hatten die Teilnehmer der Kick-Off-Veranstaltung der "Innovationstage der Digitalen Wirtschaft" die Möglichkeit mit den Experten tiefer ins Gespräch zu kommen.

Im Mai geht es mit der Veranstaltungsreihe weiter, dann wird sich alles um das Thema "eCommerce" drehen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bvdw.org/veranstaltungen/innovationstage.html

Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Christoph Salzig, Pressesprecher
Tel. 0211 60 04 56 -26, Fax: -33
mailto: salzig@bvdw.org
Über den BVDW:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Christoph Salzig | directnews
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org
http://www.bvdw.org/veranstaltungen/innovationstage.html

Weitere Berichte zu: Handelskammer Innovationstage

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten