Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Web 3.0 stellt sich vor

06.02.2007
Die Erste europäische Konferenz für semantische Technologie findet am 31.05 – 01.06 2007 in Wiener Hofburg statt. Gründer von Semantic Web und weitere internationale Experten stellen Web 3.0. vor – Schwerpunkt der Tagung sind semantische Innovationen und Anwendungen für Business und Government.

Die Konferenz ist das führende europäische Forum für Anwender, Umsetzer und Entwickler der semantischen Technologie. Die semantische Technologie ist zunehmend leistungsfähig und findet immer mehr kommerziellen Einsatz. Es ist Zeit, ihren wissenschaftlichen Rahmen mit einem Industrie-Event zu ergänzen. Die Veranstalter rechnen mit 300 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft und Forschung.

Visionäre und Gründer der semantischen Technologie, W3C-Mitglieder, internationale Experten wie Ora Lassila (Nokia) und Susie Stephens (Oracle) konnten als Keynote-Speaker gewonnen werden. Unter dem Titel „Semantical Lifting for Business and Government“ wird die ESTC 2007 markante Änderungen im eBusiness und eGovernment dargestellen. Durch Präsentationen, Tutorials, Workshops, Ausstellungen und Diskussionen werden das Einsatzpotenzial und der konkrete Nutzen der semantischen Technologie für Fachpublikum und breitere Öffentlichkeit sichtbar.

Unternehmen aus ganz Europa werden ihre Erfahrungen und ihr Know-how präsentieren, wodurch ein Ländervergleich möglich wird; die Markttrends und wirtschaftliches Potenzial der semantischen Technologie werden die Experten von Gartner Research darstellen. Projekte der Europäischen Rahmenprogramme präsentieren sich mit ihren Ergebnissen. Durch die Präsenz von Fördergebern versteht sich die ESTC auch als Drehscheibe für die aktive Teilnahme an bewegenden Innovationen und Entwicklungsprojekten im Bereich der semantischen Technologie.

... mehr zu:
»ESTC »Semantic

Schwerpunkte:

Interoperabilität für Business Process & ERP
Financial Web Services
Knowledge Based Company/Society
Service Web 3.0

Unternehmen und Innovatoren sind eingeladen Präsentationen, Workshops und Tutorials zu folgenden Themen einzureichen:

- Fallbeispiele und Erfahrungsberichte aus dem praktischen Einsatz der semantischen Technologie in Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung (Problemdefinition, Lösungsansätze, ursprüngliche Erwartungen, Ergebnisse, Kosten-/Nutzenanalyse)

- Semantische Technologie und Markt – Marktanalyse, Ländervergleiche

- Berichte von Anbietern semantisch angereicherter Produkte und Lösungen

Die ESTC findet vom 31. Mai bis 1. Juni 2007 in Wien (Hofburg, Redoutensäle) statt.

Weitere Informationen und Anmeldeformular finden Sie auf unserer Webseite www.estc2007.com.

Veranstalter:
Institut AIFB, Universität Karlsruhe (D), British Telekom (UK), DERI Innsbruck (A), Hanival Internet Services (A), iSOCO (E), Ontoprise (D), Orange (F) Österreichische Computergesellschaft (A).

Die Europäische Konferenz für semantische Technologie findet mit Unterstützung der Europäischen Semantischen Systems Initiative (ESSI) statt, die eine Reihe von Projekten des 6. Rahmenprogramms der Europäischen Union im Bereich Semantic Web und Semantic Web Services organisiert: Adaptive Services Grid (ASG), Data Information and Process Integration with Semantic Web Services (DIP), Knowledge Web, Semantic Knowledge Technologies (SEKT), Semantics Utilised for Process management within and between Enterprises (SUPER), Triple Space Communication (TripCom).

Program Advisory Board: Academics: Mark Musen, Stanford University (US), Government: María Jesús Fernandez, City of Zaragoza (ES), Steve Robertshaw, DSTL (UK) Industry: Jürgen Angele, Ontoprise, (DE), Luis Bas, Bankinter (ES), Jesús Contreras, iSOCO (ES), Atanas Kiryakov, Ontotext (BG), Ora Lassila, Nokia (US), Andreas Presidís, Biovista (GR), Ralph Traphoener, Empolis (DE), Research Analysts: Christopher Harris-Jones, OVUM (UK), Venture Capitalists: Mark Greaves Vulcan Inc., (US), Juan de Tejada, Alta Partners (ES).

Rückfragen:
Irina Slosar
Hanival Internet Services GmbH
Kirchengasse 13
A-1070 Wien
E-Mail: Irina.Slosar@hanival.net
Mobil: 0664 284 8880

Irina Slosar | Hanival Internet Services GmbH
Weitere Informationen:
http://www.estc2007.com

Weitere Berichte zu: ESTC Semantic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen
29.05.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft
29.05.2017 | Universität Mannheim

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hält die Klebung?

29.05.2017 | Materialwissenschaften

Vom Edge- bis zum Cloud-Datacenter - Rittal zeigt in Monaco innovative Lösungen für Datacenter

29.05.2017 | Informationstechnologie

„BioFlexRobot“: Weiche Gelenke machen Roboter sicherer

29.05.2017 | Energie und Elektrotechnik