Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Web 3.0 stellt sich vor

06.02.2007
Die Erste europäische Konferenz für semantische Technologie findet am 31.05 – 01.06 2007 in Wiener Hofburg statt. Gründer von Semantic Web und weitere internationale Experten stellen Web 3.0. vor – Schwerpunkt der Tagung sind semantische Innovationen und Anwendungen für Business und Government.

Die Konferenz ist das führende europäische Forum für Anwender, Umsetzer und Entwickler der semantischen Technologie. Die semantische Technologie ist zunehmend leistungsfähig und findet immer mehr kommerziellen Einsatz. Es ist Zeit, ihren wissenschaftlichen Rahmen mit einem Industrie-Event zu ergänzen. Die Veranstalter rechnen mit 300 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft und Forschung.

Visionäre und Gründer der semantischen Technologie, W3C-Mitglieder, internationale Experten wie Ora Lassila (Nokia) und Susie Stephens (Oracle) konnten als Keynote-Speaker gewonnen werden. Unter dem Titel „Semantical Lifting for Business and Government“ wird die ESTC 2007 markante Änderungen im eBusiness und eGovernment dargestellen. Durch Präsentationen, Tutorials, Workshops, Ausstellungen und Diskussionen werden das Einsatzpotenzial und der konkrete Nutzen der semantischen Technologie für Fachpublikum und breitere Öffentlichkeit sichtbar.

Unternehmen aus ganz Europa werden ihre Erfahrungen und ihr Know-how präsentieren, wodurch ein Ländervergleich möglich wird; die Markttrends und wirtschaftliches Potenzial der semantischen Technologie werden die Experten von Gartner Research darstellen. Projekte der Europäischen Rahmenprogramme präsentieren sich mit ihren Ergebnissen. Durch die Präsenz von Fördergebern versteht sich die ESTC auch als Drehscheibe für die aktive Teilnahme an bewegenden Innovationen und Entwicklungsprojekten im Bereich der semantischen Technologie.

... mehr zu:
»ESTC »Semantic

Schwerpunkte:

Interoperabilität für Business Process & ERP
Financial Web Services
Knowledge Based Company/Society
Service Web 3.0

Unternehmen und Innovatoren sind eingeladen Präsentationen, Workshops und Tutorials zu folgenden Themen einzureichen:

- Fallbeispiele und Erfahrungsberichte aus dem praktischen Einsatz der semantischen Technologie in Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung (Problemdefinition, Lösungsansätze, ursprüngliche Erwartungen, Ergebnisse, Kosten-/Nutzenanalyse)

- Semantische Technologie und Markt – Marktanalyse, Ländervergleiche

- Berichte von Anbietern semantisch angereicherter Produkte und Lösungen

Die ESTC findet vom 31. Mai bis 1. Juni 2007 in Wien (Hofburg, Redoutensäle) statt.

Weitere Informationen und Anmeldeformular finden Sie auf unserer Webseite www.estc2007.com.

Veranstalter:
Institut AIFB, Universität Karlsruhe (D), British Telekom (UK), DERI Innsbruck (A), Hanival Internet Services (A), iSOCO (E), Ontoprise (D), Orange (F) Österreichische Computergesellschaft (A).

Die Europäische Konferenz für semantische Technologie findet mit Unterstützung der Europäischen Semantischen Systems Initiative (ESSI) statt, die eine Reihe von Projekten des 6. Rahmenprogramms der Europäischen Union im Bereich Semantic Web und Semantic Web Services organisiert: Adaptive Services Grid (ASG), Data Information and Process Integration with Semantic Web Services (DIP), Knowledge Web, Semantic Knowledge Technologies (SEKT), Semantics Utilised for Process management within and between Enterprises (SUPER), Triple Space Communication (TripCom).

Program Advisory Board: Academics: Mark Musen, Stanford University (US), Government: María Jesús Fernandez, City of Zaragoza (ES), Steve Robertshaw, DSTL (UK) Industry: Jürgen Angele, Ontoprise, (DE), Luis Bas, Bankinter (ES), Jesús Contreras, iSOCO (ES), Atanas Kiryakov, Ontotext (BG), Ora Lassila, Nokia (US), Andreas Presidís, Biovista (GR), Ralph Traphoener, Empolis (DE), Research Analysts: Christopher Harris-Jones, OVUM (UK), Venture Capitalists: Mark Greaves Vulcan Inc., (US), Juan de Tejada, Alta Partners (ES).

Rückfragen:
Irina Slosar
Hanival Internet Services GmbH
Kirchengasse 13
A-1070 Wien
E-Mail: Irina.Slosar@hanival.net
Mobil: 0664 284 8880

Irina Slosar | Hanival Internet Services GmbH
Weitere Informationen:
http://www.estc2007.com

Weitere Berichte zu: ESTC Semantic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von der Genexpression zur Mikrostruktur des Gehirns

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestrahlungserfolg bei Hirntumoren lässt sich mit kombinierter PET/MRT vorhersagen

24.04.2018 | Medizintechnik

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics