Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Goldallergie und Grastablette

19.01.2007
10. Interdisziplinäre Allergologische Wintertagung Göttingen am Samstag, 20. Januar 2007, in der Hautklinik der Universitätsmedizin Göttingen

Tabletten gegen Pollen? Allergie gegen Gold? Welche Nahrungsmittelallergien sind echt? Diese und andere Fragen werden auf der 10. Allergologischen Wintertagung Göttingen am 20. Januar 2007 diskutiert. Ausgewiesene Allergie-Expertinnen und Experten aus Deutschland und der Schweiz sprechen darüber, wie Allergien bei Kindern vorgebeugt werden können, was bei Nahrungsmittel-, Gold- oder Hundeallergie im Körper passiert, und ob die Grastablette hält, was sie verspricht.

Die "Grastablette", seit wenigen Monaten in Europa zugelassen, "ist eine hochinteressante Neuentwicklung", sagt Prof. Dr. Thomas Fuchs, Oberarzt der Abt. Dermatologie und Venerologie an der Universitätsmedizin Göttingen: "In diesem Jahr dauert der Pollenflug möglicherweise länger an. Ob er auch heftiger wird, bleibt abzuwarten. Die Tablette hilft, Allergiker gegen Graspollen unempfindlich zu machen".

Allergisch gegen Gold? "Dass sich hinter einer Unverträglichkeit von Schmuck meist eine Nickelallergie verbirgt, weiß mittlerweile fast jeder. Dass es auch eine Goldallergie geben kann, ist nahezu unbekannt; aber es gibt sie wirklich", sagt Professor Fuchs.

"Nahrungsmittelallergien werden häufig für möglich gehalten, können oft aber nicht nachgewiesen werden", sagt Prof. Fuchs: "Natürlich gibt es definierte Allergien und auch Allergie-Verwandtschaften, etwa zwischen der Haselnuss und Baumpollen. Aber von Patienten, Heilpraktikern und leider auch von manchen Ärzten wird da manches vermengt. Hartnäckig hält sich die Vermutung, dass beispielsweise Allergien gegen Konservierungsmittel oder Farbstoffe weit verbreitet seien. Das Gegenteil ist der Fall. Sie sind ausgesprochen selten".

Programm:

10:00 Uhr Begrüßung

10:05 Uhr Allergisch gegen Gold - gibt es das wirklich?
PD Dr. Johannes Geier, Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK), Abt. Dermatologie und Venerologie, Universitätsmedizin Göttingen
10:25 Uhr Pollen - ein bioaktives trojanisches Pferd
PD Dr. Claudia Traidl-Hoffmann, Zentrum Allergie und Umwelt (ZAUM), Technische Universität München
10:55 Uhr Aktuelles zur Diagnostik der Hundeallergie
Dr. Astrid Heutelbeck, Abt. Arbeits- und Sozialmedizin, Universitätsmedizin Göttingen
11:15 Uhr Sinugene Komplikationen - eine wichtige Differentialdiagnose allergisch bedingter Erkrankungen

Prof. Dr. Rainer Laskawi, Abt. Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Universitätsmedizin Göttingen

11:35 Uhr Aktuelles zur exogen allergischen Alveolitis
Prof. Dr. Jochen Sennekamp, Facharzt für innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Bonn

12:05 Uhr "Open Space" mit Fachdiskussionen und Imbiss

13:05 Uhr Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen - Facts und Fictions
Prof. Dr. Brunello Wüthrich, Spital Zollikerberg, Zürich (Schweiz)
13:35 Uhr Topische Kortikoide versus topische Calcineurin-Inhibitoren
Prof. Dr. Roland Niedner, Klinik für Dermatologie und Allergologie, Klinikum Ernst-von-Bergmann, Potsdam
14:05 Uhr Die Grastablette
Dr. Stefan Espenschied, HNO-Klinik im Städtischen Klinikum, Karlsruhe
14:35 Uhr Allergenspezifische Immuntherapie bei Kindern und Jugendlichen
Dr. Ernst Rietschel, Pädiatrische Pneumologie und Allergologie, Kinderklinik der Universität zu Köln
WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität,
Abt. Dermatologie und Venerologie
Prof. Dr. Thomas Fuchs, Tel. 0551/39-6411
Von Sieboldstr. 3, 37075 Göttingen,
fuchsth@med.uni-goettingen.de

Stefan Weller | idw
Weitere Informationen:
http://www.universitaetsmedizin-goettingen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften