Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hormonspezialisten tagen im RUB-Klinikum: Neueste Erkenntnisse über Diabetes, Übergewicht, Osteoporose

12.01.2007
12. Jahrestagung der Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie

Hormonerkrankungen und deren Behandlung stehen im Mittelpunkt der 12. Jahrestagung der NRW Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie, die am 19. und 20. Januar im RUB-Klinikum Bergmannsheil (Hörsaal I bis III, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum) stattfindet. Neben Erkrankungen von Schilddrüse, Keimdrüsen, Nebennieren und Hirnanhangsdrüsen gehören dazu auch Volkskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht und Osteoporose.

Ausrichter der Tagung, zu der ca. 300 Spezialisten erwartet werden, ist die Medizinische Klinik (Direktor: Prof. Dr. Harald Klein). Die Klinik ist auf die Behandlung des Diabetes, Erkrankungen der Schilddrüse und Nebenniere, sowie der Hirnanhangsdrüse spezialisiert. Das Programm richtet sich sowohl an Ärzte als auch Diabetesberater und -assistenten.

Neue Diagnostik- und Therapieverfahren

Zu den Hauptthemen gehören neue diagnostische Verfahren, wie beispielsweise die Darstellung von Nebennierenveränderungen über ein Ultraschallverfahren durch den Magen. "Dies ermöglicht immer besser die Erkennung auch kleiner hormonproduzierender Tumoren", erklärt PD. Dr. Stephan Schneider vom Bergmannsheil. Diskutiert werden zudem neue Therapieverfahren, z.B. bei der Mikrochirurgie der Hirnanhangsdrüse. Des Weiteren diskutieren die Experten, ob bei Erkrankungen mit Schilddrüsenüberfunktion einer Operation oder einer Strahlentherapie der Vorzug gegeben werden sollte.

Was tun gegen die ausufernde Zuckerkrankheit

Einen breiten Raum werden auch die Zuckerkrankheit und das so genannte Metabolische Syndrom einnehmen, das durch eine Kombination aus Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen gekennzeichnet ist. Diese Erkrankungen sind nicht nur mit einem erhöhten Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko verbunden, sondern auch weltweit weiter auf dem Vormarsch. Inzwischen leiden ca. sechs bis acht Prozent der Bevölkerung an Diabetes, ein metabolisches Syndrom haben bis zu 25 Prozent. Neben Prävention durch besseren Lebensstil und bessere Ernährung sollen Medikamente helfen: So diskutieren die Teilnehmer der Tagung etwa einen Wirkstoff , der auf die körpereigenen Cannabis-Rezeptoren wirkt und dadurch den Appetit zügelt, was Patienten beim Abnehmen helfen soll. Auch gegen Diabetes sind neue Medikamente vor der Markteinführung, die weniger unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen sollen. Bestimmte Hormone (Inkretine) stimulieren die Insulinausschüttung abhängig vom Blutzuckerspiegel. So kommt es nicht wie bei anderen Präparaten zur Unterzuckerung, weil die Insulinproduktion über das Ziel hinaus schießt. Die neuen Medikamente sollen außerdem nicht zur weiteren Gewichtszunahme führen.

Fußprobleme beim Diabetes

Was zu tun ist, wenn der Diabetes schon schlimme Folgen hat, erörtern Experten im Symposium zum diabetischen Fußsyndrom. Mangelnde Durchblutung und Nervenschäden sorgen dafür, dass auch kleine Wunden, die nicht verheilen, lebensgefährliche Folgen haben können. Häufig ist die Amputation der letzte Ausweg. Die Wundheilung verbessern sollen zum Beispiel eine bessere Diagnostik und Bekämpfung mikrobieller Erreger sowie neue Heilungsstrategien mit körpereigenen Blutzellen, wie sie derzeit von PD Dr. Steffen Hering am Bergmannsheil erforscht werden.

Nutzenbewertung kritisch beleuchtet

Um die Kosten im Gesundheitswesen zu senken, werden Medikamente von einem Institut (IQWIG) nach bestimmten Kriterien geprüft und für nützlich befunden oder nicht. Von diesem Urteil hängt es ab, ob die Kosten für das Mittel von den Krankenkassen erstattet werden dürfen oder der Patient selber zahlen muss. Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung sind daher medizinische und juristische Probleme dieser "Nutzenbewertung" sowie Folgen für die medizinische Versorgung und die Neuentwicklung von Arzneimitteln.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Harald Klein, PD Dr. Stephan Schneider, Medizinische Klinik 1, Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum, Tel. 0234/302-0, E-Mail: stephan.schneider@rub.de, Programm der Tagung: http://www.bergmannsheil.de/index.php?id=880

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.bergmannsheil.de/index.php?id=880

Weitere Berichte zu: Bergmannsheil Osteoporose RUB-Klinikum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics