Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„proKooperation“

18.12.2006
Am 14.02.2006 fand in Osnabrück eine erste Impulsveranstaltung „proKooperation“ statt.
Es trafen sich Entscheider aller Ebenen der Wertschöpfungskette Bau aus ganz Deutschland, um nach Strategien zu suchen, wie das Thema „Kooperationen im Baubereich“ forciert werden könnte. Die Frage war nicht „ob“ überhaupt, sondern eher „wie“ eine solche Entwicklung angeschoben werden kann. Als Ergebnis wurde die so genannte „Osnabrücker Erklärung“ entwickelt.

Aus den Reihen der Teilnehmer entstand ein Kampagnen-Team das sich zum Ziel setzte

  • den Anbietermarkt von Kooperationen mit dem Nachfragemarkt der Kooperationsinteressierten,
  • den hieran interessierten Händlern und Herstellern sowie
  • dem Wohnungsmarkt (Wohnungsbaugesellschaften und Endverbrauchern) in Verbindung zu bringen.

Grundidee der Messe proKooperation (02.03.-04.03.2007)

Unternehmen brauchen Innovationen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dabei genügt es nicht, kreative Ideen zu haben; sie müssen auch umgesetzt werden und das geht gemeinsam besser. Ein Lösungsansatz für die deutsche mittelständische Bauwirtschaft heißt Kooperation. Kooperation können schnell die notwendige Stärke und Größe erreichen und Marktnischen füllen, die einer alleine nicht erreicht. Professionell aufgestellte Handwerkerkooperationen haben die Erfahrung gemacht, dass durch bessere Koordination auf den Baustellen die Abläufe optimiert und dadurch die Marge wesentlich verbessert wird. Bestehende Kooperationen stellen sich auf der Messe Kooperationsinteressenten vor und informieren über ihre Marktstrategien. Lernen Sie verschiedene Kooperationsmodelle kennen: sie machen Lust auf Kooperation!

Der Workshop (02.03.-03.03.2007)

Im Rahmen der Messe findet ein Workshop „Kooperationen gründen / Kooperationen optimieren“ statt. Themen des Workshops sind u.a.:

✗ Aufbau von Kooperationsteams
✗ Bestimmen von Kooperationsvisionen
✗ Entwicklung einer kooperativen Marketingstrategie
✗ Aufbau einer schlagkräftigen Vertriebsstruktur
✗ Finanzierung einer Kooperation
✗ Wahl der Gesellschaftsform
✗ Aufbau eines Qualitätsmanagements zur Sicherung der Bauqualität

An verschiedenen Informationsstationen werden die Teilnehmer/-innen über die erforderlichen Stufen bei der Entwicklung einer optimalen Kooperation informiert und lernen durch die Gründung einer fiktiven Kooperation alle wichtigen Aspekte kennen. Erfahrene Experten helfen und begleiten die Teilnehmer/-innen und geben die Möglichkeit, ihr mitgebrachtes Wissen mit einzubeziehen.

Best practise life zeigen zwei Kooperationsverbünde von Samstag bis Sonntag in der Zeche Westfalen. Als Musterbeispiele zum Nachmachen möchten Sie aufzeigen, wie eine aktive Kundenakquise durch Kooperationen erfolgen kann. Als reales praktisches Beispiel veranstalten der BauFairBund Ahlen und die Raumfabrik am Tagungsort in der Zeche Westfalen den ersten Westfälischen BauFamilientag. Dort werden mit Kindern zwei Holzhäuser unter dem Motto: „Handwerker und Kinder bauen ein Spielehaus“ errichtet und diese an Kindergärten in der jeweilen Region (Münster und Ahlen) verlost.

Beteiligte Firmen / Institutionen:

✗ Förderverein für Nachhaltige Stadtentwicklung e.V. - Leipzig
✗ Institut für Regionalmarketing – Fulda [www.regio-marketing.net]
✗ Bau-Medien-Zentrum – Düren [www.Bau-Medien-Zentrum.de]
✗ Q3 – Welt der Lebensqualität – Freiburg [www.q3-lebensqualitaet.de]
✗ Arbeit und Zukunft e.V. - Hamburg [www.arbeitundzukunft.de]
✗ veloton – Ahlen [www.veloton.de]
✗ Institut für Innovation – Bonn [www.ifi-bonn.de]
✗ Raumfabrik [www.raumfabrik.de]
✗ BaufairBund – Ahlen [www.baufairbund.de]

Ansprechpartner für die Tagungs- und Messeorgansiation
Tobias Ahlers
Projektmanagement
Innovation Transfer Centrale (ITC)
Zeche Westfalen 1
59229 Ahlen
[T] +49 (0) 2382 96 98 140
[F] +49 (0) 2382 96 98 141
[M] +49 (0) 176 62 14 57 95
[E] t.ahlers@mia-itc.de

Planungsverantwortlich:
Dr. oec. Gerhard Reckziegel
Förderverein für Nachhaltige Stadtentwicklung e.V.
Saarländer Straße 20
04179 Leipzig
[T] +49 (0) 341 2 12 30 51
[F] +49 (0) 341 2 12 30 55
[E] dr.g.reckziegel@mbf-leipzig.de

Prof. Dr. habil Georg Koscielny
Institut für Regionalmarketing (inorm)
Marquardstrasse 35
36039 Fulda
[T] +49 (0) 661 96 40 375
[F] +49 (0) 661 96 40 399
[E] info@regio-marketing.net

Tobias Ahlers | ITC
Weitere Informationen:
http://www.mia-itc.de

Weitere Berichte zu: Raumfabrik Regionalmarketing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung
26.07.2017 | Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

nachricht Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln
26.07.2017 | Technische Hochschule Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie