Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Natürliche Killer Zellen - von der Grundlagenforschung zum Einsatz in der modernen Krebstherapie

05.12.2006
Hengstberger Symposium 6.-9. Dezember 2006 an der Universität Heidelberg

Im Kampf gegen den Krebs treffen sich vom 6. - 9. Dezember 2006 im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg (IWH) 45 internationale Wissenschaftler. Dr. Carsten Watzl, Privat Dozent der Abteilung Allgemeine Immunologie der Medizinischen Fakultät Heidelberg, organisiert dieses Symposium und bringt Grundlagenforscher und Kliniker an einen Tisch, die bereits erfolgreich Natürliche Killer Zellen in der Therapie einsetzen. Die Teilnehmer erhoffen sich neue Impulse für die moderne Krebstherapie. Für die Durchführung der Tagung erhielt Dr. Carsten Watzl kürzlich den Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis 2006.

Das Immunsystem arbeitet unermüdlich zum Schutz unseres Organismus gegen Infektionen und gegen das Wachstum von Krebszellen. Es besteht aus einer Vielzahl von Zellen und Molekülen, die jeweils spezifische Arbeiten übernehmen. Natürliche Killer Zellen sind ein wichtiger Bestandteil unseres angeborenen Immunsystems. Wie Scharfschützen greifen sie mit Viren infizierte Zellen oder Krebszellen an und töten sie. So wehren sie Viren ab und bekämpfen Tumore und Metastasen. Dabei arbeiten sie sehr spezifisch denn sie können gesunde Zellen des eigenen Körpers von erkrankten unterscheiden: Carsten Watzl und seine Mitarbeiter untersuchen, wie diese Erkennung funktioniert.

Wichtig ist ihnen dabei, dass die Natürlichen Killer Zellen als potente Waffe im Kampf gegen Krebszellen eingesetzt werden können. Schon heute gibt es verschiedene und viel versprechende Ansätze, diese Zellen bei der Therapie unterschiedlicher Krebsformen zu nutzen. Viel versprechend sind entsprechende Behandlungen gegen Leukämie: Ärzte wählen die Spender für die Knochenmarkstransplantation so aus, dass die Natürlichen Killer Zellen der Spender die Leukämiezellen des Patienten bekämpfen können. Dies steigert den Erfolg der Therapie erheblich. Andere Ansätze benutzen Natürliche Killer Zellen, die außerhalb des Körpers im Labor vermehrt und aktiviert und anschließend dem Krebspatienten injiziert werden. Gut gerüstet bekämpfen sie dann den Krebs. Wieder andere Strategien zielen darauf ab, im Körper selber die körpereigenen Natürlichen Killer Zellen so zu stärken, dass sie effektiv Krebszellen angreifen und abtöten können.

All diese neuartigen und Erfolg versprechenden Strategien zum gezielten Einsatz von Natürlichen Killer Zellen bei der Bekämpfung von Tumoren beruhen auf Ergebnissen aus der Grundlagenforschung. Der Einsatz der Zellen für Therapiezwecke ist zwar noch experimentell, wird aber schon klinisch erprobt und angewandt. Welche Wege hierbei genommen werden können, wollen die Teilnehmer des Treffens diskutieren.

Zu dem Symposium im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH), das nun Grundlagenforscher und Kliniker hierfür an einen Tisch bringen soll, sind Journalisten herzlich eingeladen. Um Voranmeldung beim Veranstalter wird gebeten.

Kontakt:
Veranstalter
PD Dr. Carsten Watzl
Institut für Immunologie
Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 305, Raum 220
69120 Heidelberg
Tel: 06221 564588
Fax: 06221 565611
E-Mail: Carsten.Watzl@urz.uni-heidelberg.de
http://www.carstenwatzl.com
Dr. Ellen Peerenboom
Geschäftsführerin
Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg
Universität Heidelberg
Hauptstraße 242
69117 Heidelberg
Tel.: (06221) 54-36 90
Fax: (06221) 16 58 96
E-Mail: iwh@uni-hd.de
http://www.uni-heidelberg.de/zentral/iwh/
Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.med.uni-heidelberg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin
11.01.2018 | ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften