Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2006 in Frankfurt eröffnet

27.11.2006
Größte Plattform zur Eigenkapitalfinanzierung in Europa mit über 4.000 Teilnehmern/ 10 Jahre Engagement für Eigenkapital suchende Unternehmen/ KfW Mittelstandsbank plant neues Genussrechtsprogramm

Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank haben am Montag in Frankfurt am Main die Herbstveranstaltung des Deutschen Eigenkapitalforums eröffnet. Das Forum findet bereits im zehnten Jahr statt und läuft bis 29.November 2006. Das Eigenkapitalforum ist die größte Kapitalmarktveranstaltung für Eigenkapitalfinanzierung in Europa.

Die aktuellen Teilnehmerzahlen belegen den Erfolg des Eigenkapitalforums und die Bedeutung des Themas Eigenkapital, insbesondere für den Mittelstand: An den drei Veranstaltungstagen präsentieren sich mehr als 250 börsennotierte und nicht-börsennotierte Unternehmen – insgesamt achtmal so viele wie im ersten Jahr des Eigenkapitalforums 1996. Stark angestiegen sind auch die Teilnehmerzahlen: Nach 100 Investoren im ersten Jahr nehmen in diesem Jahr mehr als 4.000 Private Equity-Manager, Fondsmanager, Analysten, Bankenvertreter und Corporate Finance Experten an dem Forum teil. Mehr als 200 börsennotierte Unternehmen stellen die Finanzzahlen für das 3. Quartal im Rahmen von Investoren- und Analystenkonferenzen vor.

„Die Fähigkeit, Eigenkapital zu akquirieren, wird strategisch immer wichtiger, um unternehmerische Chancen, wie die Finanzierung von Innovationen und die Globalisierung zu nutzen“, sagte Reto Francioni, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse anläßlich der Eröffnung des Forums. „Eigenkapital ist ein Schlüsselelement in der Wachstumsfinanzierung“, so Francioni am Montag in Frankfurt.

... mehr zu:
»KfW »Mittelstandsbank

„Der deutsche Mittelstand braucht eine stärkere Eigenkapitalkultur“, betonte Ingrid Matthäus-Maier, Sprecherin des Vorstands der KfW Bankengruppe. „Hier haben wir im internationalen Vergleich einen deutlichen Nachholbedarf.“ Mit Blick auf Innovationen und Wachstum sollten auch kleine und mittlere Unternehmen mehr als bisher Finanzierungsformen wie Beteiligungs- oder Mezzaninkapital prüfen. Deshalb ist das Deutsche Eigenkapitalforum eine unverzichtbare Informationsplattform.

Die KfW Mittelstandsbank engagiert sich seit Jahren in der Förderung des Beteiligungsmarktes und hat in den letzten beiden Jahren über 600 Mio. EUR an Beteiligungskapital zur Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen zugesagt. Gerade für mittelständische Unternehmen mit vergleichsweise geringem Kapitalbedarf plant die KfW eine Erweiterung ihres Angebots: Ein Eigenkapitalprodukt auf Basis von Genussrechten wird derzeit gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern entwickelt und soll demnächst auf den Markt kommen.

Im Fokus stehen dieses Jahr bei der Herbstveranstaltung neben einem Fachforum für REITs, die Länder China, Russland und Ukraine. Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank veranstalten das Deutsche Eigenkapitalforum seit 1996 zweimal jährlich. Die Herbstveranstaltung richtet sich an Unternehmen in späten Finanzierungsphasen und börsennotierte Unternehmen, während im Frühjahr der Early-Stage-Bereich im Blickpunkt steht.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: KfW Mittelstandsbank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie