Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2006 in Frankfurt eröffnet

27.11.2006
Größte Plattform zur Eigenkapitalfinanzierung in Europa mit über 4.000 Teilnehmern/ 10 Jahre Engagement für Eigenkapital suchende Unternehmen/ KfW Mittelstandsbank plant neues Genussrechtsprogramm

Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank haben am Montag in Frankfurt am Main die Herbstveranstaltung des Deutschen Eigenkapitalforums eröffnet. Das Forum findet bereits im zehnten Jahr statt und läuft bis 29.November 2006. Das Eigenkapitalforum ist die größte Kapitalmarktveranstaltung für Eigenkapitalfinanzierung in Europa.

Die aktuellen Teilnehmerzahlen belegen den Erfolg des Eigenkapitalforums und die Bedeutung des Themas Eigenkapital, insbesondere für den Mittelstand: An den drei Veranstaltungstagen präsentieren sich mehr als 250 börsennotierte und nicht-börsennotierte Unternehmen – insgesamt achtmal so viele wie im ersten Jahr des Eigenkapitalforums 1996. Stark angestiegen sind auch die Teilnehmerzahlen: Nach 100 Investoren im ersten Jahr nehmen in diesem Jahr mehr als 4.000 Private Equity-Manager, Fondsmanager, Analysten, Bankenvertreter und Corporate Finance Experten an dem Forum teil. Mehr als 200 börsennotierte Unternehmen stellen die Finanzzahlen für das 3. Quartal im Rahmen von Investoren- und Analystenkonferenzen vor.

„Die Fähigkeit, Eigenkapital zu akquirieren, wird strategisch immer wichtiger, um unternehmerische Chancen, wie die Finanzierung von Innovationen und die Globalisierung zu nutzen“, sagte Reto Francioni, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse anläßlich der Eröffnung des Forums. „Eigenkapital ist ein Schlüsselelement in der Wachstumsfinanzierung“, so Francioni am Montag in Frankfurt.

... mehr zu:
»KfW »Mittelstandsbank

„Der deutsche Mittelstand braucht eine stärkere Eigenkapitalkultur“, betonte Ingrid Matthäus-Maier, Sprecherin des Vorstands der KfW Bankengruppe. „Hier haben wir im internationalen Vergleich einen deutlichen Nachholbedarf.“ Mit Blick auf Innovationen und Wachstum sollten auch kleine und mittlere Unternehmen mehr als bisher Finanzierungsformen wie Beteiligungs- oder Mezzaninkapital prüfen. Deshalb ist das Deutsche Eigenkapitalforum eine unverzichtbare Informationsplattform.

Die KfW Mittelstandsbank engagiert sich seit Jahren in der Förderung des Beteiligungsmarktes und hat in den letzten beiden Jahren über 600 Mio. EUR an Beteiligungskapital zur Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen zugesagt. Gerade für mittelständische Unternehmen mit vergleichsweise geringem Kapitalbedarf plant die KfW eine Erweiterung ihres Angebots: Ein Eigenkapitalprodukt auf Basis von Genussrechten wird derzeit gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern entwickelt und soll demnächst auf den Markt kommen.

Im Fokus stehen dieses Jahr bei der Herbstveranstaltung neben einem Fachforum für REITs, die Länder China, Russland und Ukraine. Die Deutsche Börse und die KfW Mittelstandsbank veranstalten das Deutsche Eigenkapitalforum seit 1996 zweimal jährlich. Die Herbstveranstaltung richtet sich an Unternehmen in späten Finanzierungsphasen und börsennotierte Unternehmen, während im Frühjahr der Early-Stage-Bereich im Blickpunkt steht.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: KfW Mittelstandsbank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten