Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Expertentagung: Sind Kinder und Jugendliche besonders empfindlich gegenüber hochfrequenten Funkfeldern?

22.11.2006
Die Frage, ob Kinder und Jugendliche besonders empfindlich gegenüber hochfrequenten Funkfeldern sind, wird vom 27. - 29. November 2006 in Stuttgart das zentrale Thema einer interdisziplinären Expertentagung sein.

Eingeladen sind Wissenschaftler, die neue Ergebnisse aus den verschiedenen Forschungsdisziplinen vorstellen. Auf Basis der Diskussionsergebnisse will man zu einer Einschätzung kommen, welche weiteren Forschungsanstrengungen erforderlich sind, um die Frage nach der Empfindsamkeit von Kindern und Schwangeren zu beantworten. Darüber hinaus soll diskutiert werden, ob sich die gleichen Fragen für andere sensible Gruppen wie etwa ältere Menschen oder Menschen mit mehrfacher Chemikalien-Sensitivität (multiple chemical sensitivity, MCS) stellen.

Die Mehrheit der Bevölkerung nutzt heute Mobilfunk in allen Lebensbereichen. Für Kinder und Jugendliche sind Handys oftmals ständige Begleiter. Obwohl viele Eltern ihren Kindern ausdrücklich Handys mitgeben, mit denen sie immer Kontakt halten können, fragen sich viele, ob Kinder und Jugendliche durch die hochfrequenten Funkfelder des Mobilfunks möglicherweise stärker beeinflusst werden könnten als Erwachsene. Diese Frage gilt auch für Schwangere, die ein Handy nutzen.

Ein wissenschaftlicher Nachweis, dass es bei Einhaltung der gesetzlich verankerten Grenzwerte gesundheitliche Risiken gibt, ist bis heute nicht erbracht worden. Dennoch werden die gesundheitlichen Auswirkungen der Technologie von vielen Experten weiterhin kontrovers diskutiert.

... mehr zu:
»Expertentagung

Der Workshop wird von der Forschungsgemeinschaft Funk e.V. organisiert und vom Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg sowie dem Projekt EMF-NET der Europäischen Union unterstützt.

Im Rahmen eines Pressegesprächs haben Journalisten am 29. November um 13.00 Uhr vor Ort die Möglichkeit, Fragen an die Teilnehmer zu stellen.

Ort: Deutsche Telekom AG - Tagungshotel Stuttgart, Universitätsstraße 34, 70569 Stuttgart

Anmeldungen bitte bis zum 28. November an:
Forschungsgemeinschaft Funk e.V., Rathausgasse 11a, 52111 Bonn
Gabi Conrad
Telefon: (0228) 72622-28
E-Mail: conrad@fgf.de

Gabi Conrad | idw
Weitere Informationen:
http://www.fgf.de
http://www.fgf.de/fup/tagung/fgfworkshops-start.html
http://www.jrc.cec.eu.int/emf-net

Weitere Berichte zu: Expertentagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik