Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Expertentagung: Sind Kinder und Jugendliche besonders empfindlich gegenüber hochfrequenten Funkfeldern?

22.11.2006
Die Frage, ob Kinder und Jugendliche besonders empfindlich gegenüber hochfrequenten Funkfeldern sind, wird vom 27. - 29. November 2006 in Stuttgart das zentrale Thema einer interdisziplinären Expertentagung sein.

Eingeladen sind Wissenschaftler, die neue Ergebnisse aus den verschiedenen Forschungsdisziplinen vorstellen. Auf Basis der Diskussionsergebnisse will man zu einer Einschätzung kommen, welche weiteren Forschungsanstrengungen erforderlich sind, um die Frage nach der Empfindsamkeit von Kindern und Schwangeren zu beantworten. Darüber hinaus soll diskutiert werden, ob sich die gleichen Fragen für andere sensible Gruppen wie etwa ältere Menschen oder Menschen mit mehrfacher Chemikalien-Sensitivität (multiple chemical sensitivity, MCS) stellen.

Die Mehrheit der Bevölkerung nutzt heute Mobilfunk in allen Lebensbereichen. Für Kinder und Jugendliche sind Handys oftmals ständige Begleiter. Obwohl viele Eltern ihren Kindern ausdrücklich Handys mitgeben, mit denen sie immer Kontakt halten können, fragen sich viele, ob Kinder und Jugendliche durch die hochfrequenten Funkfelder des Mobilfunks möglicherweise stärker beeinflusst werden könnten als Erwachsene. Diese Frage gilt auch für Schwangere, die ein Handy nutzen.

Ein wissenschaftlicher Nachweis, dass es bei Einhaltung der gesetzlich verankerten Grenzwerte gesundheitliche Risiken gibt, ist bis heute nicht erbracht worden. Dennoch werden die gesundheitlichen Auswirkungen der Technologie von vielen Experten weiterhin kontrovers diskutiert.

... mehr zu:
»Expertentagung

Der Workshop wird von der Forschungsgemeinschaft Funk e.V. organisiert und vom Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg sowie dem Projekt EMF-NET der Europäischen Union unterstützt.

Im Rahmen eines Pressegesprächs haben Journalisten am 29. November um 13.00 Uhr vor Ort die Möglichkeit, Fragen an die Teilnehmer zu stellen.

Ort: Deutsche Telekom AG - Tagungshotel Stuttgart, Universitätsstraße 34, 70569 Stuttgart

Anmeldungen bitte bis zum 28. November an:
Forschungsgemeinschaft Funk e.V., Rathausgasse 11a, 52111 Bonn
Gabi Conrad
Telefon: (0228) 72622-28
E-Mail: conrad@fgf.de

Gabi Conrad | idw
Weitere Informationen:
http://www.fgf.de
http://www.fgf.de/fup/tagung/fgfworkshops-start.html
http://www.jrc.cec.eu.int/emf-net

Weitere Berichte zu: Expertentagung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie