Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Waldumbau versus Klimawandel

17.11.2006
Internationaler Training Course "Sustainable Forestry" (Waldumbau) des Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften der BTU Cottbus vom 20. bis 23. November

25 Nachwuchswissenschaftler aus Polen, Bulgarien, Spanien und anderen europäischen Staaten werden vom 20. bis 23. November an der BTU Cottbus über Fragen des Umbaus von Forstbeständen diskutieren. Im Rahmen des EU Marie Curie Vorhabens MACE organisiert das Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften (FZLB) der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) diesen internationalen Training Course.

"Das Thema Waldumbau ist gerade auch in Brandenburg von erheblicher Bedeutung, da reine Kiefernbestände weite Flächen in Anspruch nehmen. Der Umbau dieser Bestände hin zu naturnäheren Mischbeständen ist ein erklärtes Ziel der Forstverwaltungen. In dem Training Course werden wir uns vorrangig mit den ökologischen Auswirkungen des Waldumbaus beschäftigen", ordnet Prof. Reinhard Hüttl, Leiter des Forschungszentrums, das Ziel des internationalen Projektes ein. Als Referenten konnten Wissenschaftler der TU Dresden, der BOKU Wien, der Universität Ulm, der Landesforstanstalt Eberswalde, der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft Eberswalde sowie des PIK Potsdam gewonnen werden.

Ein wichtiger Aspekt bei der Diskussion um den Umbau von Wäldern hin zu naturnäheren Beständen sind die sich abzeichnenden Folgen von Klimaänderungen, da beispielsweise die in Brandenburg häufig anzutreffenden Kiefernforsten sehr trockenheits- und damit brandanfällig sind. Das Forschungszentrum koordiniert seit 2005 zu dieser Thematik den vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Forschungsverbund OakChain. In diesem Verbund geht es um die Frage, wie Wälder auf die möglicherweise in Brandenburg künftig zunehmende Trockenheit vorbereitet werden können. Hierzu plant die Landesregierung den "Umbau" der bestehenden, trockenheitsanfälligen Kiefernforsten hin zu naturnäheren Eichen-Kiefern-Mischwäldern. Die Teilnehmer des Training Course werden Versuchsflächen von OakChain als Anschauungsobjekt nutzen und vor dem Hintergrund der verschiedenen Probleme der Forstwirtschaft in ihren Herkunftsländern diskutieren.

Der internationale Training Course "Sustainable Forestry" findet im Rahmen des EU Marie Curie Verbundvorhabens "Modern Agriculture in Central and Eastern Europe (MACE)" unter Leitung der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Für die BTU Cottbus ist das FZLB an dem Vorhaben beteiligt. Daneben sind weitere Einrichtungen aus insgesamt acht europäischen Staaten einbezogen. Die Veranstaltungsreihe wendet sich an Nachwuchswissenschaftler europäischer Universitäten und Forschungseinrichtungen. Sie sollen die Veränderungen im ländlichen Raum im Rahmen verschiedener Veranstaltungen in unterschiedlichen Gastländern Mittel- und Osteuropas kennen lernen und diskutieren. Neben Training Courses finden Summer Schools sowie eine Reihe von Konferenzen zu dem Themenkomplex statt.

Weitere Informationen:
Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften (FZLB)
der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU)
http://www.tu-cottbus.de/BTU/Innov/
Ansprechpartner: Dr. Werner Gerwin,
Tel.: 0355-69-4568, E-Mail werner.gerwin@tu-cottbus.de

Margit Anders | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de
http://www.tu-cottbus.de/BTU/Innov

Weitere Berichte zu: BTU Bergbaulandschaft FZLB Landschaftsentwicklung Waldumbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics