Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: DLT Deutsche Luftfahrt Tage

10.11.2006
Zukunft der Flughäfen
Mit der Konferenz „ „DLT Deutsche Luftfahrt Tage“ (11. und 12. Dezember 2006, Köln) schafft EUROFORUM erstmals ein Forum, um mit den Key-Playern der Branche über die Zukunft der deutschen Flughäfen zu diskutieren.

Wie Flughäfen sich auf steigende Passagierzahlen einstellen können, welche Kooperationsmodelle möglich sind und wie Billigflieger für Effizienzsteigerungen sorgen können, sind die Themen der „Deutschen Luftfahrt Tage“. Unter dem Vorsitz von Dr. Ludger Giesberts (Rechtsanwalt und Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer) kommen Vertreter aus Behörden, Unternehmen und Verbänden zu Wort. Zahlreiche Erfahrungsberichte von Flughäfen und Fluggesellschaften wie Berliner Flughäfen, Deutsche Lufthansa, Flughafen Düsseldorf, Flughafen Köln Bonn, Flughafen Frankfurt-Hahn, Flughafen Wien und Fraport geben einen praxisnahen Einblick in die aktuelle Situation des deutschen Flugverkehrs. „Kerosinpreise, Kyoto, Terrorismus werden die Zunahme des Reiseverkehrs in der Luft nur temporär beeinflussen können. Darauf müssen sich Flughäfen und Fluglinien proaktiv einstellen“, stellt Klaus-Dieter Ruske (Global Leader Transportation & Logistics bei PricewaterhouseCoopers) fest.

Mehr Wachstum - kaum Gewinn

Die gesamtdeutsche Luftverkehrsprognose geht für 2015 von insgesamt 256 Millionen Fluggästen aus. Dies entspricht einer Steigerung von 74 Prozent gegenüber 2003. Der Masterplan konzentriert sich auf die Entwicklung der beiden Hubflughäfen Frankfurt und München sowie weiterer sechs Verkehrsflughäfen (Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart). Diese acht Flughäfen decken heute 86 Prozent des Passagieraufkommens in Deutschland ab, im Jahr 2015 werden es voraussichtlich 88 Prozent sein (Quelle: Masterplan zur Entwicklung der Flughafeninfrastruktur zur Stärkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland im internationalen Wettbewerb, 2004). Doch trotz des Wachstums verdienen die Fluggesellschaften kein Geld, wie eine Studie des BDF Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften vom April 2006 zeigt. Wie sich trotzdem Flughäfen als marktorientierte Unternehmen im Wettbewerb behaupten können, erläutert Thomas Schnalke, Geschäftsführer des Düsseldorfer Flughafens.

Effizienz ist alles

Ob sich das Geschäftsmodell „Airport“ durch Regulierung verändern wird, stellt Carsten Wirths (Director Regulatory Affairs & Strategy ER/S, Deutsche Lufthansa) zur Diskussion. Künftige Entgeltregelungen stellt Roderic van Voorst (Policy Officer Luftverkehrspolitik, Europäische Kommission) vor. Die Sicherheitsbestimmungen für Flughäfen erläutert Claude Probst (Direktor Reglementierung, European Aviation Safety Agency EASA) und Claus Ulrich als Flughafenkoordinator der Bundesrepublik Deutschland sieht mehr Effizienz durch bessere Slotverteilung. Das weltweite Wachstum des Luftverkehrs und der heftige Wettbewerb unter den Fluggesellschaften lässt die Anzahl der Slots auf den wichtigen Flughäfen knapp werden, daher ist eine möglichst effiziente Verteilung notwendig. Einen Erfahrungsbericht über Effizienzsteigerungen an Flughäfen stellt Michael Garvens (Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen Köln Bonn) vor.

Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.de/pr-luftfahrt06

Ihre Ansprechpartnerin:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Berichte zu: Effizienzsteigerung Fluggesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

nachricht LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018
19.06.2018 | Kompetenznetz Maligne Lymphome e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics