Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tagung "Gemeinschaftlichkeit in Ost und West"

10.11.2006
"Ideen/Bilder von Gemeinschaftlichkeit in Ost und West" ist das Thema einer Tagung, die am 17. und 18. November 2006 am Collegium Polonicum in Slubice stattfindet.

Veranstalter sind die Professuren für Literaturwissenschaft Osteuropas an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und für Romanische Literaturwissenschaft - Französisch - an der Universität Potsdam. Der zeitliche Rahmen des Tagungsthemas erstreckt sich vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Gegenwart.

"Im Zuge des neuzeitlichen Individualisierungsprozesses ist der Mensch in eine spannungsreiche Auseinandersetzung mit der ihn umgebenden sozialen Gemeinschaft geraten. In den unterschiedlichen Kulturen wurden dabei die Akzente unterschiedlich gesetzt. Während im Westen die Freiheit des Individuums als oberster Wert galt und gilt, haben sich östliche Kulturen stärker an der Gemeinschaftsidee in ihrer religiösen oder säkulären Variante ausgerichtet.

Diese Ost/West-Teilung hat sich gelockert. Während die extreme Individualisierung in den westlichen Ländern ein neuerliches zaghaftes Gemeinschaftsbedürfnis entstehen lässt, werden in den Ländern des Ostens frühere zwanghafte Gemeinschaftsvorstellungen energisch abgebaut und durch neue ersetzt. Der Bereich des Zwischenmenschlichen erlangt dabei zentrale Bedeutung. Literatur und Film aus unterschiedlichen Weltregionen wirken an diesem Prozess entscheidend mit und begleiten ihn kritisch", so die Veranstalter.

Welche Bedeutung die kulturell erzeugte Bilder- und Ideenwelt auf Vorstellungen von Gemeinschaftlichkeit etwa in Nord- und Südamerika, in Russland und in den Ländern Europas hat, werden auf der Tagung Romanisten erörtern.

Beginn: 17. November 2006, 11.00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Collegium Polonicum Slubice, Raum 20, Ulica Kosciuszki 1,
69-100 Slubice, Polen
Informationen:
Prof. Dr. Brigitte Sändig
Institut für Romanistik der Universität Potsdam
Tel.: 0331/977-2513
E-Mail: saendig@uni-potsdam.de
Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)
Postanschrift:
Postfach 1786
15207 Frankfurt (Oder)
Tel.: 0335 5534 4515
Fax: 0335 5534 4600
Internet: http://presse.euv-frankfurt-o.de/

| Europa-Universität Viadrina
Weitere Informationen:
http://www.euv-frankfurt-o.de

Weitere Berichte zu: Literaturwissenschaft Polonicum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie