Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berliner Tagung erkundet Zusammenhang von Zivilgesellschaft und Stadtentwicklung

09.11.2006
Am 17. und 18. November 2006 treffen sich internationale Forscher am Schinkel-Zentrum für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der TU Berlin

Angesichts leerer öffentlicher Kassen fordern Politiker und Wissenschaftler seit Jahren mehr bürgerschaftliches Engagement. Gerade in Bezug auf stadt- und regionalpolitische Entwicklung wird große Hoffnung auf die Integration von zivilgesellschaftlichen und privaten Akteuren gesetzt. In den USA nehmen zivilgesellschaftliche Institutionen wie Stiftungen, Verbände oder Vereine traditionell großen Einfluss auf städtische und regionale Entwicklung. Deshalb kann ein Blick über den Atlantik wichtige Hinweise darauf geben, welche Chancen und Probleme entstehen, wenn zivilgesellschaftliche Akteure stärker in die stadt- und regionalpolitische räumliche Steuerung eingebunden werden.

Am 17. und 18. November 2006 veranstaltet das Schinkel-Zentrum für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der Technischen Universität Berlin die Tagung "Hoffnungsträger Zivilgesellschaft? Governance, Non-Profits und Stadtentwicklung in den Metropolenregionen der USA", die sich dieser Fragestellung widmet. Die Tagung steht unter der Schirmherrschaft der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung, Frau Ingeborg Junge-Reyer.

Dabei werden einzelne Projekte zivilgesellschaftlich getragener Planungen vorgestellt und diskutiert, darunter auch die Entwicklung von Ground Zero in New York und die Stadtentwicklung in New Orleans nach der verheerenden Zerstörung durch den Hurrikan Katrina. In einer Expertenrunde werden die Erfahrungen aus den USA hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Planungspraxis und Forschung in Deutschland befragt. Auf der Tagung sprechen nordamerikanische und deutsche Wissenschaftler, u. a. Prof. Dr. Harald Bodenschatz, (Stadtplaner und Sprecher des Schinkel-Zentrums der TU Berlin), Prof. Roger Keil (York University Toronto), Prof. Richard Hula (Michigan State University) und Robert Yaro (Präsident der Regional Plan Association New York). Das vollständige Programm kann im Internet eingesehen werden. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird ein Tagungsbeitrag erhoben (50,00 EUR / erm. 25,00 EUR). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Beginn: Freitag, 17. November 2006, 14 Uhr
Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Homepage: www.hoffnungstraeger-zivilgesellschaft.de
Wissenschaftliche Ansprechpartnerinnen:
Dipl.-Ing. Barbara Schönig, TU Berlin (barbara.schoenig@tu-berlin.de)
Dipl.-Ing. Heike Hoffmann, Universität Kassel (hhoffmann@asl.uni-kassel.de)
Anmeldung, weitere Informationen und Pressekontakt:
Tagungssekretariat Hoffnungsträger Zivilgesellschaft
André Ruppert
Technische Universität Berlin,
Sekretariat B7
Hardenbergstr. 40a
10623 Berlin
Fon: 030/314-28099
Fax: 030/314-28156
E-Mail: info@hoffnungstraeger-zivilgesellschaft.de
Ein Service der Berlin Partner GmbH und ihrer Berlin-Partner Wissenschaft: Alice-Salomon FHS, BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch, Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin, Evangelische Fachhochschule Berlin, ESMT European School of Management and Technology, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin, Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik, Freie Universität Berlin, Hertie School of Governance, Humboldt-Universität zu Berlin, IGAFA - Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e. V., Katholische Fachhochschule Berlin, OTA Hochschule University of Applied Sciences, Private Kant-Schule e. V., Steinbeis-Hochschule Berlin, Technische Fachhochschule Berlin, Technische Universität Berlin, Touro College Berlin, Universität der Künste Berlin, Urania Berlin e. V., Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Christoph Lang | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.berlin-partner.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise