Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berliner Tagung erkundet Zusammenhang von Zivilgesellschaft und Stadtentwicklung

09.11.2006
Am 17. und 18. November 2006 treffen sich internationale Forscher am Schinkel-Zentrum für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der TU Berlin

Angesichts leerer öffentlicher Kassen fordern Politiker und Wissenschaftler seit Jahren mehr bürgerschaftliches Engagement. Gerade in Bezug auf stadt- und regionalpolitische Entwicklung wird große Hoffnung auf die Integration von zivilgesellschaftlichen und privaten Akteuren gesetzt. In den USA nehmen zivilgesellschaftliche Institutionen wie Stiftungen, Verbände oder Vereine traditionell großen Einfluss auf städtische und regionale Entwicklung. Deshalb kann ein Blick über den Atlantik wichtige Hinweise darauf geben, welche Chancen und Probleme entstehen, wenn zivilgesellschaftliche Akteure stärker in die stadt- und regionalpolitische räumliche Steuerung eingebunden werden.

Am 17. und 18. November 2006 veranstaltet das Schinkel-Zentrum für Architektur, Stadtforschung und Denkmalpflege der Technischen Universität Berlin die Tagung "Hoffnungsträger Zivilgesellschaft? Governance, Non-Profits und Stadtentwicklung in den Metropolenregionen der USA", die sich dieser Fragestellung widmet. Die Tagung steht unter der Schirmherrschaft der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung, Frau Ingeborg Junge-Reyer.

Dabei werden einzelne Projekte zivilgesellschaftlich getragener Planungen vorgestellt und diskutiert, darunter auch die Entwicklung von Ground Zero in New York und die Stadtentwicklung in New Orleans nach der verheerenden Zerstörung durch den Hurrikan Katrina. In einer Expertenrunde werden die Erfahrungen aus den USA hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Planungspraxis und Forschung in Deutschland befragt. Auf der Tagung sprechen nordamerikanische und deutsche Wissenschaftler, u. a. Prof. Dr. Harald Bodenschatz, (Stadtplaner und Sprecher des Schinkel-Zentrums der TU Berlin), Prof. Roger Keil (York University Toronto), Prof. Richard Hula (Michigan State University) und Robert Yaro (Präsident der Regional Plan Association New York). Das vollständige Programm kann im Internet eingesehen werden. Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird ein Tagungsbeitrag erhoben (50,00 EUR / erm. 25,00 EUR). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Beginn: Freitag, 17. November 2006, 14 Uhr
Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2036
Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Homepage: www.hoffnungstraeger-zivilgesellschaft.de
Wissenschaftliche Ansprechpartnerinnen:
Dipl.-Ing. Barbara Schönig, TU Berlin (barbara.schoenig@tu-berlin.de)
Dipl.-Ing. Heike Hoffmann, Universität Kassel (hhoffmann@asl.uni-kassel.de)
Anmeldung, weitere Informationen und Pressekontakt:
Tagungssekretariat Hoffnungsträger Zivilgesellschaft
André Ruppert
Technische Universität Berlin,
Sekretariat B7
Hardenbergstr. 40a
10623 Berlin
Fon: 030/314-28099
Fax: 030/314-28156
E-Mail: info@hoffnungstraeger-zivilgesellschaft.de
Ein Service der Berlin Partner GmbH und ihrer Berlin-Partner Wissenschaft: Alice-Salomon FHS, BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch, Charité Universitätsmedizin Berlin, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin, Evangelische Fachhochschule Berlin, ESMT European School of Management and Technology, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin, Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik, Freie Universität Berlin, Hertie School of Governance, Humboldt-Universität zu Berlin, IGAFA - Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e. V., Katholische Fachhochschule Berlin, OTA Hochschule University of Applied Sciences, Private Kant-Schule e. V., Steinbeis-Hochschule Berlin, Technische Fachhochschule Berlin, Technische Universität Berlin, Touro College Berlin, Universität der Künste Berlin, Urania Berlin e. V., Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Christoph Lang | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.berlin-partner.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik