Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM Konferenz: e-Recruiting

24.10.2006
War for Talents

„Um dem bevorstehenden ‚War for Talents’ adäquat begegnen zu können, ist der Einsatz von professionellen e-Recruiting-Lösungen unabdingbar“, konstatiert Dr. Hans-Christoph Kürn, Leiter e-Recruiting bei der Siemens AG. Aktuelle Studien zeigen, dass 90 Prozent der befragten Unternehmen auf den Online-Bewerbungskanal zurückgreifen (Terra Personalmarketing, 2005). Doch oftmals weist die Qualität große Lücken auf.

Der Erfolg der Bewerberlogistik eines Unternehmens hängt maßgeblich von der professionellen Implementierung, Umsetzung und Weiterentwicklung ab. Auf der EUROFORUM Konferenz „e-Recruiting“ am 6. und 7. Dezember 2006 in Köln erfahren die Teilnehmer, wie sie Ihre Rekrutierungs-Prozesse optimieren und ihren Onlineauftritt professionell und attraktiv gestalten.

Am Beispiel des Bewerbersystems „BeRecruiter“ der Bertelsmann AG zeigt Manuela Ebbes-Barr, wie die Reduzierung von administrativen Tätigkeiten zu Kosten- und Zeitersparnis führen und erläutert die Vorteile der Bereitstellung von konzernübergreifendem Wissen.

... mehr zu:
»Kürn

Wie e-Recruiting, Online-Kommunikation und Employer Brand zu einem stimmigen Gesamtauftritt werden, erläutert Martin Dröge von der Deutschen Telekom AG. Er erörtert, wie aus dem „Flickenteppich“ der Einzelanwendungen ein personalisiertes und interaktives HR-Karriereportal wird.

Wie sich Wertschöpfung durch effiziente Organisationsformen im e-Recruiting generieren lässt, zeigt Wolfgang Brickwedde von der Philips GmbH. Er präsentiert e-Recruiting als Shared Service.

Aus der Sicht eines Großkonzerns zeichnet Hermann Ikemann von der E.ON AG den Weg von lokalen Anwendungen zu konzernübergreifenden Lösungen nach. Er zeigt die Vorteile einer gemeinsamen IT-Plattform für Unternehmen und Bewerber und stellt jobfamilienbasierte Talentpools zur Unterstützung der Rekrutierungsaktivitäten vor.

Anhand einer Case-Study erläutert Nicole Gilbert von der MLP Finanzdienstleistungen AG die systemseitige Umsetzung sowie die Self Services und stellt das ganzheitliche Konzept eines Talent Managements vor.

Wie die Wettbewerbsvorteile Kostenreduktion, Zeitersparnis und Arbeitergeberimage durch e-Recruiting gesichert werden, beschreibt Klaus Lütkemeier von der Phoenix Contact GmbH & Co. KG.

Einen Ausblick auf die Entwicklung der IT-gestützten Bewerberauswahl gibt Dr. Hans-Christoph Kürn. Er zeigt, dass die Zukunft des e-Recruitings in der Optimierung der Volltextsuche und dem Einsatz von Audio Dateien liegt und dass dem ‚War for Talents’ mit einer Professionalisierung auf höchstem Niveau begegnet werden muss.

Das vollständige Programm finden Sie unter: www.euroforum.de/pr-erecruiting06

Weitere Informationen:
Jacqueline Jagusch M.A. phil.
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 81
Fax: +49 211/96 86-43 81
E-Mail: jacqueline.jagusch@euroforum.com
EUROFORUM Deutschland GmbH
EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-erecruiting06
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Kürn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics