Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Messe und Konferenz für Energie aus Biomasse und Abfall in den USA

23.10.2006
Aufträge für deutsche Firmen auf der EBW Expo

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen ist nicht nur hierzulande in aller Munde. Auch die USA beschäftigen sich ernsthaft mit den heimischen Ressourcen. Hohe Energiepreise und die Abhängigkeit vom Öl aus Ländern, die Amerika nicht wohlgesonnen sind, machen lokal verfügbare Quellen wie Holzabfälle, Energiepflanzen und die landwirtschaftlichen "Nebenprodukte" Gülle und Mist zu wichtigen Alternativen. Und dass man mit Abfällen aus Haushalten und Gewerbe mehr tun kann als ihn zu deponieren, ist inzwischen auch in den Vereinigten Staaten bekannt. Für innovative Anbieter aus Deutschland winken damit Aufträge für zahlreiche Grossprojekte. Der Bundesstaat Pennsylvania hat sich mit einer Reihe von wegweisenden Vorhaben zur Speerspitze dieser Bewegung gemacht und wird Gastgeber für die erste internationale Messe und Konferenz für "energy from biomass and waste" (EBW Expo) sein. Die EBW Expo findet vom 25. bis 27. September 2007 im Pittsburgh Convention Center statt.

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen macht sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn. Durch die Nutzbarmachung von heimisch verfügbaren Stoffen wie Holzabfällen, Energiepflanzen, Gülle, Klärschlamm, Deponiegas, Hausmüll und Gewerbeabfällen können Strom, Wärme und Kraftstoffe produziert und Treibhausgasemissionen eingespart werden. Gleichzeitig entstehen hierdurch Beschäftigung und Wirtschaftswachstum für den eigenen Standort - und werden nicht in andere Länder verlagert. Die EBW Expo schafft einen Marktplatz für Anbieter, Fachleute und Anwender der Technologie. Ein Informationsforum, das aus erster Hand Fakten und Erfahrungen mit der nachhaltigen Energieversorgung und Abfallbeseitigung bietet, ist Teil des Programms.

Für den Veranstalter der EBW Expo, die Freesen & Partner GmbH, fiel die Standortwahl auf Pennsylvania, weil der Bundesstaat das ideale Umfeld für die Messe bietet. Anfang Oktober kündigte Gouverneur Edward G. Rendell an, dass der "Keystone State" weitere 6,4 Millionen US Dollar in 16 Projekte für saubere Energie investiert, mit denen 316 permanente Jobs und während der Bauphase Arbeit für zusätzliche 280 Kräfte geschaffen werden. Darüber hinaus sollen mehr als 38 Millionen US Dollar in privaten Investitionen angeregt werden. Die Energieerzeugung aus den Projekten wird rund 15.000 Megawatt Strom betragen, genug um 1.600 Haushalte in Pennsylvania zu versorgen. Ausserdem sollen Gas zur Versorgung von 2.500 Haushalten pro Jahr sowie 435 Millionen Liter Biokraftstoff produziert werden.

... mehr zu:
»Biomasse »EBW »Expo

"Mit dieser Veranstaltung verbinden wir grosse Erwartungen", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin von Freesen & Partner. "Pennsylvania gilt auch in Deutschland und Europa als einer der Hauptakteure für nachhaltige Energieversorgung und Abfallmanagement. Wir rechnen daher mit einer starken internationalen Beteiligung für die EBW Expo, die Aufträge für unsere Unternehmen bringen wird."

Die EBW Fachmesse und Konferenz findet vom 25. – 27. September 2007 im David L. Lawrence Convention Center in Pittsburgh, Pennsylvania statt. Es werden rund 100 Aussteller und mehr als 1.000 Fachbesucher erwartet. Informationen für Aussteller unter Tel. 02802-948484-0 oder per Email an: info@ebw-expo.com

Über Freesen & Partner GmbH:

Die Freesen & Partner GmbH mit Sitz in Deutschland und den USA ist in der Unternehmensberatung und Organisation von Fachmessen und Konferenz mit Fokus auf Energie- und Umweltthemen aktiv. Mit seiner langjährigen Marktkenntnis und engen Kontakten zur internationalen Ver- und Entsorgungswirtschaft konnte das Unternehmen bereits verschiedene erfolgreiche Veranstaltungen aus der Taufe heben, die sich inzwischen zu Leitforen in ihren Märkten entwickelt haben. Zu den aktuellen Projekten gehören die Hydrogen Expo US, Nordamerikas führende Messe für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien, und die "waste to energy", Europas wichtigste Fachmesse und Konferenz für Energie aus Abfall und Biomasse in Bremen.

Pressekontakt:

Ines Freesen
Freesen & Partner GmbH
Schwalbennest 7a
46519 Alpen
Tel.: +49-2802-948484-0
Fax: +49-2802-948484-3
info@ebw-expo.com

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.ebw-expo.com
http://www.freesen.de

Weitere Berichte zu: Biomasse EBW Expo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE