Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Messe und Konferenz für Energie aus Biomasse und Abfall in den USA

23.10.2006
Aufträge für deutsche Firmen auf der EBW Expo

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen ist nicht nur hierzulande in aller Munde. Auch die USA beschäftigen sich ernsthaft mit den heimischen Ressourcen. Hohe Energiepreise und die Abhängigkeit vom Öl aus Ländern, die Amerika nicht wohlgesonnen sind, machen lokal verfügbare Quellen wie Holzabfälle, Energiepflanzen und die landwirtschaftlichen "Nebenprodukte" Gülle und Mist zu wichtigen Alternativen. Und dass man mit Abfällen aus Haushalten und Gewerbe mehr tun kann als ihn zu deponieren, ist inzwischen auch in den Vereinigten Staaten bekannt. Für innovative Anbieter aus Deutschland winken damit Aufträge für zahlreiche Grossprojekte. Der Bundesstaat Pennsylvania hat sich mit einer Reihe von wegweisenden Vorhaben zur Speerspitze dieser Bewegung gemacht und wird Gastgeber für die erste internationale Messe und Konferenz für "energy from biomass and waste" (EBW Expo) sein. Die EBW Expo findet vom 25. bis 27. September 2007 im Pittsburgh Convention Center statt.

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen macht sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn. Durch die Nutzbarmachung von heimisch verfügbaren Stoffen wie Holzabfällen, Energiepflanzen, Gülle, Klärschlamm, Deponiegas, Hausmüll und Gewerbeabfällen können Strom, Wärme und Kraftstoffe produziert und Treibhausgasemissionen eingespart werden. Gleichzeitig entstehen hierdurch Beschäftigung und Wirtschaftswachstum für den eigenen Standort - und werden nicht in andere Länder verlagert. Die EBW Expo schafft einen Marktplatz für Anbieter, Fachleute und Anwender der Technologie. Ein Informationsforum, das aus erster Hand Fakten und Erfahrungen mit der nachhaltigen Energieversorgung und Abfallbeseitigung bietet, ist Teil des Programms.

Für den Veranstalter der EBW Expo, die Freesen & Partner GmbH, fiel die Standortwahl auf Pennsylvania, weil der Bundesstaat das ideale Umfeld für die Messe bietet. Anfang Oktober kündigte Gouverneur Edward G. Rendell an, dass der "Keystone State" weitere 6,4 Millionen US Dollar in 16 Projekte für saubere Energie investiert, mit denen 316 permanente Jobs und während der Bauphase Arbeit für zusätzliche 280 Kräfte geschaffen werden. Darüber hinaus sollen mehr als 38 Millionen US Dollar in privaten Investitionen angeregt werden. Die Energieerzeugung aus den Projekten wird rund 15.000 Megawatt Strom betragen, genug um 1.600 Haushalte in Pennsylvania zu versorgen. Ausserdem sollen Gas zur Versorgung von 2.500 Haushalten pro Jahr sowie 435 Millionen Liter Biokraftstoff produziert werden.

... mehr zu:
»Biomasse »EBW »Expo

"Mit dieser Veranstaltung verbinden wir grosse Erwartungen", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin von Freesen & Partner. "Pennsylvania gilt auch in Deutschland und Europa als einer der Hauptakteure für nachhaltige Energieversorgung und Abfallmanagement. Wir rechnen daher mit einer starken internationalen Beteiligung für die EBW Expo, die Aufträge für unsere Unternehmen bringen wird."

Die EBW Fachmesse und Konferenz findet vom 25. – 27. September 2007 im David L. Lawrence Convention Center in Pittsburgh, Pennsylvania statt. Es werden rund 100 Aussteller und mehr als 1.000 Fachbesucher erwartet. Informationen für Aussteller unter Tel. 02802-948484-0 oder per Email an: info@ebw-expo.com

Über Freesen & Partner GmbH:

Die Freesen & Partner GmbH mit Sitz in Deutschland und den USA ist in der Unternehmensberatung und Organisation von Fachmessen und Konferenz mit Fokus auf Energie- und Umweltthemen aktiv. Mit seiner langjährigen Marktkenntnis und engen Kontakten zur internationalen Ver- und Entsorgungswirtschaft konnte das Unternehmen bereits verschiedene erfolgreiche Veranstaltungen aus der Taufe heben, die sich inzwischen zu Leitforen in ihren Märkten entwickelt haben. Zu den aktuellen Projekten gehören die Hydrogen Expo US, Nordamerikas führende Messe für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien, und die "waste to energy", Europas wichtigste Fachmesse und Konferenz für Energie aus Abfall und Biomasse in Bremen.

Pressekontakt:

Ines Freesen
Freesen & Partner GmbH
Schwalbennest 7a
46519 Alpen
Tel.: +49-2802-948484-0
Fax: +49-2802-948484-3
info@ebw-expo.com

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.ebw-expo.com
http://www.freesen.de

Weitere Berichte zu: Biomasse EBW Expo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

nachricht 22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics