Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Messe und Konferenz für Energie aus Biomasse und Abfall in den USA

23.10.2006
Aufträge für deutsche Firmen auf der EBW Expo

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen ist nicht nur hierzulande in aller Munde. Auch die USA beschäftigen sich ernsthaft mit den heimischen Ressourcen. Hohe Energiepreise und die Abhängigkeit vom Öl aus Ländern, die Amerika nicht wohlgesonnen sind, machen lokal verfügbare Quellen wie Holzabfälle, Energiepflanzen und die landwirtschaftlichen "Nebenprodukte" Gülle und Mist zu wichtigen Alternativen. Und dass man mit Abfällen aus Haushalten und Gewerbe mehr tun kann als ihn zu deponieren, ist inzwischen auch in den Vereinigten Staaten bekannt. Für innovative Anbieter aus Deutschland winken damit Aufträge für zahlreiche Grossprojekte. Der Bundesstaat Pennsylvania hat sich mit einer Reihe von wegweisenden Vorhaben zur Speerspitze dieser Bewegung gemacht und wird Gastgeber für die erste internationale Messe und Konferenz für "energy from biomass and waste" (EBW Expo) sein. Die EBW Expo findet vom 25. bis 27. September 2007 im Pittsburgh Convention Center statt.

Die Energiegewinnung aus Biomasse und Abfällen macht sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn. Durch die Nutzbarmachung von heimisch verfügbaren Stoffen wie Holzabfällen, Energiepflanzen, Gülle, Klärschlamm, Deponiegas, Hausmüll und Gewerbeabfällen können Strom, Wärme und Kraftstoffe produziert und Treibhausgasemissionen eingespart werden. Gleichzeitig entstehen hierdurch Beschäftigung und Wirtschaftswachstum für den eigenen Standort - und werden nicht in andere Länder verlagert. Die EBW Expo schafft einen Marktplatz für Anbieter, Fachleute und Anwender der Technologie. Ein Informationsforum, das aus erster Hand Fakten und Erfahrungen mit der nachhaltigen Energieversorgung und Abfallbeseitigung bietet, ist Teil des Programms.

Für den Veranstalter der EBW Expo, die Freesen & Partner GmbH, fiel die Standortwahl auf Pennsylvania, weil der Bundesstaat das ideale Umfeld für die Messe bietet. Anfang Oktober kündigte Gouverneur Edward G. Rendell an, dass der "Keystone State" weitere 6,4 Millionen US Dollar in 16 Projekte für saubere Energie investiert, mit denen 316 permanente Jobs und während der Bauphase Arbeit für zusätzliche 280 Kräfte geschaffen werden. Darüber hinaus sollen mehr als 38 Millionen US Dollar in privaten Investitionen angeregt werden. Die Energieerzeugung aus den Projekten wird rund 15.000 Megawatt Strom betragen, genug um 1.600 Haushalte in Pennsylvania zu versorgen. Ausserdem sollen Gas zur Versorgung von 2.500 Haushalten pro Jahr sowie 435 Millionen Liter Biokraftstoff produziert werden.

... mehr zu:
»Biomasse »EBW »Expo

"Mit dieser Veranstaltung verbinden wir grosse Erwartungen", sagt Ines Freesen, Geschäftsführerin von Freesen & Partner. "Pennsylvania gilt auch in Deutschland und Europa als einer der Hauptakteure für nachhaltige Energieversorgung und Abfallmanagement. Wir rechnen daher mit einer starken internationalen Beteiligung für die EBW Expo, die Aufträge für unsere Unternehmen bringen wird."

Die EBW Fachmesse und Konferenz findet vom 25. – 27. September 2007 im David L. Lawrence Convention Center in Pittsburgh, Pennsylvania statt. Es werden rund 100 Aussteller und mehr als 1.000 Fachbesucher erwartet. Informationen für Aussteller unter Tel. 02802-948484-0 oder per Email an: info@ebw-expo.com

Über Freesen & Partner GmbH:

Die Freesen & Partner GmbH mit Sitz in Deutschland und den USA ist in der Unternehmensberatung und Organisation von Fachmessen und Konferenz mit Fokus auf Energie- und Umweltthemen aktiv. Mit seiner langjährigen Marktkenntnis und engen Kontakten zur internationalen Ver- und Entsorgungswirtschaft konnte das Unternehmen bereits verschiedene erfolgreiche Veranstaltungen aus der Taufe heben, die sich inzwischen zu Leitforen in ihren Märkten entwickelt haben. Zu den aktuellen Projekten gehören die Hydrogen Expo US, Nordamerikas führende Messe für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien, und die "waste to energy", Europas wichtigste Fachmesse und Konferenz für Energie aus Abfall und Biomasse in Bremen.

Pressekontakt:

Ines Freesen
Freesen & Partner GmbH
Schwalbennest 7a
46519 Alpen
Tel.: +49-2802-948484-0
Fax: +49-2802-948484-3
info@ebw-expo.com

Ines Freesen | Freesen & Partner GmbH
Weitere Informationen:
http://www.ebw-expo.com
http://www.freesen.de

Weitere Berichte zu: Biomasse EBW Expo

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise