Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MBA Konferenz 2006 eröffnet

20.10.2006
Mehr als 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren, wie die Management-Ausbildung verbessert werden kann

Die erste MBA-Fachkonferenz im deutsch¬sprachigen Europa ist heute in Berlin eröffnet worden. Die zweitägige Konferenz bringt Business Schools, Anbieter der Management-Qualifikation MBA (Master of Business Administration) und Wirtschafts¬unternehmen zusammen. Ziel ist es, die Qualität der Management-Ausbildung zu verbessern und im internationalen Vergleich besser abzuschneiden.

Initiatoren der Veranstaltung sind die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und die Berliner Kommunikationsagentur SWOP. Viadrina-Präsidentin Prof. Gesine Schwan, zugleich Schirmherrin der MBA Konferenz, erwartet praktisch umsetzbare Anregungen:

„Die über 150 Teilnehmer der MBA Konferenz zeigen: Die Qualität der Management-Ausbildung ist ein wichtiges Thema. Wir freuen uns, dass Wirtschaft und Wissenschaft nun erstmals gemeinsam diskutieren, wie der deutschsprachige MBA besser wird. Das gibt uns die Chance, neue und praxisrelevante Erkenntnisse zu gewinnen, das Profil der Ausbildung zu schärfen und so den Erfordernissen der Wirtschaft Rechnung zu tragen.“

... mehr zu:
»MBA »MBA-Markt

Vielen Absolventen gilt der MBA als Eintrittskarte für das Top-Management. Die Wirtschaft hingegen erwartet in erster Linie eine leistungsbereite Manager-Elite, die das eigene Unternehmen voranbringt. Dazu Gregor Vogelsang, Partner der Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton:

„Der MBA muss ein Beitrag sein zu einer anerkannten Wirtschaftselite in Deutschland. Aber wir brauchen keine deutsche Elite „Made in Germany“, sondern eine Elite, die in Deutschland bleibt. Ich erwarte von der MBA Konferenz Antworten auf die Frage, wie wir mit der MBA-Ausbildung die Voraussetzung dafür schaffen, dass Eliten aus dem Ausland zu uns kommen und hier bleiben.“

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es inzwischen mehr als 250 MBA-Programme an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie von privaten und ausländischen Anbietern. Die Absolventenzahlen steigen seit Jahren kontinuierlich. Dr. Stefan Kayser, akademischer Direktor des international anerkannten MBA-Programms Kellogg-WHU in Koblenz und Referent der Konferenz, rechnet mit einem weiteren Wachstum:

„Der MBA gewinnt in Deutschland weiter an Bedeutung; der Zenit steht uns noch bevor. Aber nur die besten Anbieter werden von dieser Entwicklung profitieren. Ich hoffe, dass die MBA Konferenz uns mit neuen Normen für inhaltliche und organisatorische Qualitätsstandards weiterbringt.“

Im Vergleich mit Ländern wie den USA, Großbritannien und Frankreich ist die Zahl der Teilnehmer an MBA-Studiengängen im deutschsprachigen Europa relativ niedrig. Einige Experten halten den hiesigen MBA-Markt sogar für unterentwickelt. Prof. Peter Kunz, Direktor des MBA-Programms an der Europa-Universität Viadrina, machte dafür den Umstand verantwortlich, dass die MBA-Ausbildung in der Öffentlichkeit und in der Weiterbildungswelt des deutschsprachigen Raumes weniger gut angesehen sei als in anderen Ländern:

„MBA-Absolventen wird häufig ihre ausgeprägte Karriereorientierung und mangelnde Verantwortungsbereitschaft vorgeworfen. Wir müssen zuerst diskutieren, wie wir das Image des MBA verbessern können. Dann können wir auch den MBA-Markt in der deutschsprachigen Welt gestalten und weiter entwickeln.“

Prof. Kunz stellte das MBA Magazin vor, das erstmals anlässlich der MBA Konferenz 2006 erscheint und sich exklusiv an MBA-Anbieter und Personalentscheider richtet. Die Publikation enthält Expertenbeiträge, Interviews, Essays, Profile der wichtigsten MBA-Anbieter und von Unternehmen mit innovativen Konzepten in der Personalentwicklung.

Weitere Informationen und Download der Pressemitteilung unter
www.mba-konferenz.de
Kontakt
MBA Konferenz 2006
Büro Berlin
Bergstraße 25
10115 Berlin
Telefon 030/50 36 16 02
Prof. Dr. Peter Kunz, Projektleiter
peter.kunz@mba-konferenz.de
Sven Nagel, Projektkoordinator
sven.nagel@mba-konferenz.de
Veranstalter
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
SWOP. Agentur für Kommunikation, Berlin
Partner
Volkswagen Coaching GmbH
Haniel Stiftung
REHAU AG + Co.
Akademische Partner
WHU – Otto Beisheim School of Management
WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien
Sponsor
Deutsche Lufthansa AG
Förderer
Deutsche Bank AG
Deutsche Kreditbank AG
Medienpartner
brand eins Wirtschaftsmagazin
DIE WELT

Annette Bauer | EU-Uni Viadrina
Weitere Informationen:
http://www.mba-konferenz.de

Weitere Berichte zu: MBA MBA-Markt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE