Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MBA Konferenz 2006 eröffnet

20.10.2006
Mehr als 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren, wie die Management-Ausbildung verbessert werden kann

Die erste MBA-Fachkonferenz im deutsch¬sprachigen Europa ist heute in Berlin eröffnet worden. Die zweitägige Konferenz bringt Business Schools, Anbieter der Management-Qualifikation MBA (Master of Business Administration) und Wirtschafts¬unternehmen zusammen. Ziel ist es, die Qualität der Management-Ausbildung zu verbessern und im internationalen Vergleich besser abzuschneiden.

Initiatoren der Veranstaltung sind die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und die Berliner Kommunikationsagentur SWOP. Viadrina-Präsidentin Prof. Gesine Schwan, zugleich Schirmherrin der MBA Konferenz, erwartet praktisch umsetzbare Anregungen:

„Die über 150 Teilnehmer der MBA Konferenz zeigen: Die Qualität der Management-Ausbildung ist ein wichtiges Thema. Wir freuen uns, dass Wirtschaft und Wissenschaft nun erstmals gemeinsam diskutieren, wie der deutschsprachige MBA besser wird. Das gibt uns die Chance, neue und praxisrelevante Erkenntnisse zu gewinnen, das Profil der Ausbildung zu schärfen und so den Erfordernissen der Wirtschaft Rechnung zu tragen.“

... mehr zu:
»MBA »MBA-Markt

Vielen Absolventen gilt der MBA als Eintrittskarte für das Top-Management. Die Wirtschaft hingegen erwartet in erster Linie eine leistungsbereite Manager-Elite, die das eigene Unternehmen voranbringt. Dazu Gregor Vogelsang, Partner der Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton:

„Der MBA muss ein Beitrag sein zu einer anerkannten Wirtschaftselite in Deutschland. Aber wir brauchen keine deutsche Elite „Made in Germany“, sondern eine Elite, die in Deutschland bleibt. Ich erwarte von der MBA Konferenz Antworten auf die Frage, wie wir mit der MBA-Ausbildung die Voraussetzung dafür schaffen, dass Eliten aus dem Ausland zu uns kommen und hier bleiben.“

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es inzwischen mehr als 250 MBA-Programme an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie von privaten und ausländischen Anbietern. Die Absolventenzahlen steigen seit Jahren kontinuierlich. Dr. Stefan Kayser, akademischer Direktor des international anerkannten MBA-Programms Kellogg-WHU in Koblenz und Referent der Konferenz, rechnet mit einem weiteren Wachstum:

„Der MBA gewinnt in Deutschland weiter an Bedeutung; der Zenit steht uns noch bevor. Aber nur die besten Anbieter werden von dieser Entwicklung profitieren. Ich hoffe, dass die MBA Konferenz uns mit neuen Normen für inhaltliche und organisatorische Qualitätsstandards weiterbringt.“

Im Vergleich mit Ländern wie den USA, Großbritannien und Frankreich ist die Zahl der Teilnehmer an MBA-Studiengängen im deutschsprachigen Europa relativ niedrig. Einige Experten halten den hiesigen MBA-Markt sogar für unterentwickelt. Prof. Peter Kunz, Direktor des MBA-Programms an der Europa-Universität Viadrina, machte dafür den Umstand verantwortlich, dass die MBA-Ausbildung in der Öffentlichkeit und in der Weiterbildungswelt des deutschsprachigen Raumes weniger gut angesehen sei als in anderen Ländern:

„MBA-Absolventen wird häufig ihre ausgeprägte Karriereorientierung und mangelnde Verantwortungsbereitschaft vorgeworfen. Wir müssen zuerst diskutieren, wie wir das Image des MBA verbessern können. Dann können wir auch den MBA-Markt in der deutschsprachigen Welt gestalten und weiter entwickeln.“

Prof. Kunz stellte das MBA Magazin vor, das erstmals anlässlich der MBA Konferenz 2006 erscheint und sich exklusiv an MBA-Anbieter und Personalentscheider richtet. Die Publikation enthält Expertenbeiträge, Interviews, Essays, Profile der wichtigsten MBA-Anbieter und von Unternehmen mit innovativen Konzepten in der Personalentwicklung.

Weitere Informationen und Download der Pressemitteilung unter
www.mba-konferenz.de
Kontakt
MBA Konferenz 2006
Büro Berlin
Bergstraße 25
10115 Berlin
Telefon 030/50 36 16 02
Prof. Dr. Peter Kunz, Projektleiter
peter.kunz@mba-konferenz.de
Sven Nagel, Projektkoordinator
sven.nagel@mba-konferenz.de
Veranstalter
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
SWOP. Agentur für Kommunikation, Berlin
Partner
Volkswagen Coaching GmbH
Haniel Stiftung
REHAU AG + Co.
Akademische Partner
WHU – Otto Beisheim School of Management
WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien
Sponsor
Deutsche Lufthansa AG
Förderer
Deutsche Bank AG
Deutsche Kreditbank AG
Medienpartner
brand eins Wirtschaftsmagazin
DIE WELT

Annette Bauer | EU-Uni Viadrina
Weitere Informationen:
http://www.mba-konferenz.de

Weitere Berichte zu: MBA MBA-Markt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten