Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MBA Konferenz 2006 eröffnet

20.10.2006
Mehr als 150 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren, wie die Management-Ausbildung verbessert werden kann

Die erste MBA-Fachkonferenz im deutsch¬sprachigen Europa ist heute in Berlin eröffnet worden. Die zweitägige Konferenz bringt Business Schools, Anbieter der Management-Qualifikation MBA (Master of Business Administration) und Wirtschafts¬unternehmen zusammen. Ziel ist es, die Qualität der Management-Ausbildung zu verbessern und im internationalen Vergleich besser abzuschneiden.

Initiatoren der Veranstaltung sind die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und die Berliner Kommunikationsagentur SWOP. Viadrina-Präsidentin Prof. Gesine Schwan, zugleich Schirmherrin der MBA Konferenz, erwartet praktisch umsetzbare Anregungen:

„Die über 150 Teilnehmer der MBA Konferenz zeigen: Die Qualität der Management-Ausbildung ist ein wichtiges Thema. Wir freuen uns, dass Wirtschaft und Wissenschaft nun erstmals gemeinsam diskutieren, wie der deutschsprachige MBA besser wird. Das gibt uns die Chance, neue und praxisrelevante Erkenntnisse zu gewinnen, das Profil der Ausbildung zu schärfen und so den Erfordernissen der Wirtschaft Rechnung zu tragen.“

... mehr zu:
»MBA »MBA-Markt

Vielen Absolventen gilt der MBA als Eintrittskarte für das Top-Management. Die Wirtschaft hingegen erwartet in erster Linie eine leistungsbereite Manager-Elite, die das eigene Unternehmen voranbringt. Dazu Gregor Vogelsang, Partner der Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton:

„Der MBA muss ein Beitrag sein zu einer anerkannten Wirtschaftselite in Deutschland. Aber wir brauchen keine deutsche Elite „Made in Germany“, sondern eine Elite, die in Deutschland bleibt. Ich erwarte von der MBA Konferenz Antworten auf die Frage, wie wir mit der MBA-Ausbildung die Voraussetzung dafür schaffen, dass Eliten aus dem Ausland zu uns kommen und hier bleiben.“

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es inzwischen mehr als 250 MBA-Programme an staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie von privaten und ausländischen Anbietern. Die Absolventenzahlen steigen seit Jahren kontinuierlich. Dr. Stefan Kayser, akademischer Direktor des international anerkannten MBA-Programms Kellogg-WHU in Koblenz und Referent der Konferenz, rechnet mit einem weiteren Wachstum:

„Der MBA gewinnt in Deutschland weiter an Bedeutung; der Zenit steht uns noch bevor. Aber nur die besten Anbieter werden von dieser Entwicklung profitieren. Ich hoffe, dass die MBA Konferenz uns mit neuen Normen für inhaltliche und organisatorische Qualitätsstandards weiterbringt.“

Im Vergleich mit Ländern wie den USA, Großbritannien und Frankreich ist die Zahl der Teilnehmer an MBA-Studiengängen im deutschsprachigen Europa relativ niedrig. Einige Experten halten den hiesigen MBA-Markt sogar für unterentwickelt. Prof. Peter Kunz, Direktor des MBA-Programms an der Europa-Universität Viadrina, machte dafür den Umstand verantwortlich, dass die MBA-Ausbildung in der Öffentlichkeit und in der Weiterbildungswelt des deutschsprachigen Raumes weniger gut angesehen sei als in anderen Ländern:

„MBA-Absolventen wird häufig ihre ausgeprägte Karriereorientierung und mangelnde Verantwortungsbereitschaft vorgeworfen. Wir müssen zuerst diskutieren, wie wir das Image des MBA verbessern können. Dann können wir auch den MBA-Markt in der deutschsprachigen Welt gestalten und weiter entwickeln.“

Prof. Kunz stellte das MBA Magazin vor, das erstmals anlässlich der MBA Konferenz 2006 erscheint und sich exklusiv an MBA-Anbieter und Personalentscheider richtet. Die Publikation enthält Expertenbeiträge, Interviews, Essays, Profile der wichtigsten MBA-Anbieter und von Unternehmen mit innovativen Konzepten in der Personalentwicklung.

Weitere Informationen und Download der Pressemitteilung unter
www.mba-konferenz.de
Kontakt
MBA Konferenz 2006
Büro Berlin
Bergstraße 25
10115 Berlin
Telefon 030/50 36 16 02
Prof. Dr. Peter Kunz, Projektleiter
peter.kunz@mba-konferenz.de
Sven Nagel, Projektkoordinator
sven.nagel@mba-konferenz.de
Veranstalter
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
SWOP. Agentur für Kommunikation, Berlin
Partner
Volkswagen Coaching GmbH
Haniel Stiftung
REHAU AG + Co.
Akademische Partner
WHU – Otto Beisheim School of Management
WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien
Sponsor
Deutsche Lufthansa AG
Förderer
Deutsche Bank AG
Deutsche Kreditbank AG
Medienpartner
brand eins Wirtschaftsmagazin
DIE WELT

Annette Bauer | EU-Uni Viadrina
Weitere Informationen:
http://www.mba-konferenz.de

Weitere Berichte zu: MBA MBA-Markt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

nachricht Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge
17.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau