Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von Schwangerschaft bis Schlaflosigkeit: Die Psyche im Dauereinsatz

18.10.2006
DGPPN unterstützt Berlin Brain 2006 in der Urania

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) übernimmt die Schirmherrschaft für die öffentliche Veranstaltung "Nichts geht ohne: Die Psyche im Dauereinsatz", die am Freitag, den 27. Oktober 2006, von 17.30 bis 21.00 Uhr in der Berliner "Urania", An der Urania 10, stattfindet. Die Veranstaltung ist Teil der Berliner Kampagne "Prävention psychischer Erkrankungen" und erfolgt im Kontext von Berlin Brain 2006 (www.berlin-brain.de). In öffentlichen Vortrags- und Diskussionsrunden referieren Vertreterinnen und Vertreter Berliner Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie über die seelische Gesundheit und deren Störungen im Lebensalltag, von der Schwangerschaft bis zum Schlaf.

Unter der Moderation von Dr. Hubertus Glaser von der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit e.V. (DEUGE) sprechen Dr. Iris Hauth, Chefärztin am St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee, über "Psychische Irritationen vor und nach der Geburt". Professor Dr. Isabella Heuser, Ärztliche Direktorin an der Charité Berlin, wird sich dem Zusammenhang von Stress und Depression annehmen, während der niedergelassene Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Dr. Wolfgang Köller, Berlin, über den Schrecken als ständigen Begleiter bei psychotraumatischen Störungen sprechen wird. Mit dem Thema "Depressive Stimmung - kranker Körper" wird sich Professor Dr. Albert Diefenbacher, Chefarzt am Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge in Berlin, auseinander setzen. Im Mittelpunkt des Beitrags von Dr. Dieter Kunz, Chefarzt am St. Hedwig-Krankenhaus der Berliner Charité, wird die Problematik des Schlafs und vor allem der Schlaflosigkeit stehen. Weitere Referenten sind Diplom-Psychologin Yehonala Gudlowski, Berlin, Professor Dr. Andreas Heinz, Berlin, Dr. Norbert Hümbs, Berlin, Professor Dr. Jürgen Staedt, Berlin und Professor Dr. Jürgen Zulley, Regensburg.

Die wissenschaftliche Leitung dieser Veranstaltung liegt in den Händen des Vorstandsmitglieds der DGPPN und Vorsitzenden der Bundesdirektorenkonferenz von Fachkliniken für Psychiatrie und Psychotherapie (BDK), Dr. Iris Hauth. Die DGPPN ist bei Berlin Brain 2006 mit einem eigenen Informations-Stand vertreten und wird dort erstmals den gerade erschienenen Ratgeber für Laien "Wenn Geist und Seele streiken. Handbuch psychische Gesundheit" der Öffentlichkeit vorstellen.

... mehr zu:
»Urania
Kontakt:
DGPPN Hauptgeschäftsstelle Berlin, Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin-Mitte, Tel. 030/2809-6602, Fax 030/2809-3816, E-Mail: sekretariat@dgppn.de

Dr. Thomas Nesseler | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgppn.de/

Weitere Berichte zu: Urania

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics