Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste deutsch-österreichische IBPSA Konferenz: Klimaschutz und Ressourcenschonung

06.10.2006
"Energieeffizienz von Gebäuden und Behaglichkeit in Räumen", so lautet das Leitthema der ersten deutsch-österreichischen IBPSA Konferenz vom 9. bis 11. Oktober 2006 an der TU München. Sie bietet ein Forum für Anwender, Forscher und Entwickler im Bereich der thermisch-energetischen, ökologischen und anlagentechnischen Gebäudesimulation. Erwartet werden über 130 Teilnehmer, schwerpunktmäßig aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Tagung wird unter der organisatorischen Leitung von Dr. Christoph van Treeck federführend vom Lehrstuhl für Bauinformatik (Prof. Dr. rer.nat. Ernst Rank) und vom Lehrstuhl für Bauphysik (Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser) der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen organisiert. Veranstalter ist IBPSA-Germany, der deutschsprachige Ableger der International Building Performance Simulation Association. Die Konferenz wird von einer industriellen Fachausstellung begleitet.

Klimaschutz und Ressourcenschonung stehen im Sinne der Nachhaltigkeit bei der Erstellung und beim Betrieb von Bauwerken im Zentrum des öffentlichen Interesses. In Gebäuden wird ein erheblicher Anteil der Primärenergie eingesetzt, der nach wie vor zu einem großen Teil durch nicht-erneuerbare Energieträger gedeckt werden muss. Um bereits in der Planungsphase objektive Prognosen über die Wirksamkeit von möglichen Einsparmaßnahmen und Aussagen zur thermischen Behaglichkeit treffen zu können, sind deshalb praxistaugliche Analyse- und Bewertungsmethoden zur Simulation des Ressourcenverbrauchs und zur Prognose des Raumklimas von Bauwerken nötig.

Mit der Einführung neuer Normenwerke versucht die Gesetzgebung insbesondere dem Aspekt der Energieeffizienz Rechnung zu tragen. Inwieweit können die damit vorgegebenen vereinfachten Verfahren komplizierte numerische Berechnungen ersetzen? Welche Effekte sind erfassbar und welche nicht? Wird die energetische Simulation von Gebäuden in Zukunft überflüssig? Welche technologischen Lösungen erwartet die Baupraxis von Softwareherstellern? Ist das Bauwesen bereit, in diese Technologien zu investieren? Welche Ansätze, Modelle und Perspektiven verfolgt die Forschung in den kommenden Jahren? Diese und andere Fragen stehen im Zentrum der IBPSA Konferenz an der TU München.

Veranstaltungsort ist das Audimax am Stammgelände der TU München.

Kontakt:
Dr.-Ing. Christoph van Treeck
Lehrstuhl für Bauinformatik
TU München
Tel. (089) 289-23044
E-Mail: treeck@bv.tum.de

Dieter Heinrichsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://bausim.ibpsa-germany.org
http://www.tu-muenchen.de/

Weitere Berichte zu: Energieeffizienz IBPSA Ressourcenschonung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik
21.02.2017 | Westfälische Hochschule

nachricht Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?
21.02.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie