Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messtechnik für Mikro- und Nano-Engineering

25.09.2006
VDI-Tagung am 29. und 30. November 2006 in Erlangen

Am 29. und 30. November 2006 veranstaltet das VDI Wissensforum die Fachtagung "Messtechnik für Mikro- und Nano-Engineering" in Erlangen. Mikro-Zahnräder in Uhren und Miniatur-Getrieben für vielfältige Anwendungen von der Raumfahrt über die Medizin bis hin zur Sicherheitstechnik, Elemente der Mikro- und Nanofluidik bei Druckern, Stents und Endoskope in der Medizintechnik, Mikroumformtechnik für Steckerpins in Mobiltelefonen, Drehraten- und Luftmengenmessungen im Automobil, Mikro- und Nanotransistoren und und – eine Welt ohne Mikro- und Nano-Technologie ist heute nicht mehr vorstellbar – und wäre nicht mehr funktionsfähig.

Zweistellige Wachstumsraten und ein für das Jahr 2010 geschätztes weltweites Marktvolumen von 200 bis 1000 Milliarden Euro belegen dies. Diese Entwicklung

ist nur möglich, wenn die Qualität der Fertigungsprozesse, Bauteile und Produkte sichergestellt werden kann. Hierfür sind zuverlässige, beherrschte Prozesse und Fertigungssysteme sowie zur Beschreibung der Bauteil-, Produkt und Prozesseigenschaften dem globalen Warenaustausch gerecht werdende Kenngrößen, eine adäquate Mess- und Auswertetechnik und international vereinbarte (und anerkannte) Richtlinien und Vorgehensweisen zu deren Anwendung und Handhabung erforderlich.

Experten aus Industrie und Wissenschaft geben auf der Fachtagung einen Einblick in den aktuellen Stand von Forschung und Technik zu folgenden Themen:

· Normale, Kalibrierung, Messunsicherheit

· Nanomess- und Positioniertechnik

· Sensoren für die Präzisionsmesstechnik

· Koordinatenmesstechnik mit sub-Nanometer-Auflösung

· Mechanische, physikalische und chemische Eigenschaften und Wechselwirkungen und deren Charakterisierung.

Das präsentierte fachübergreifende Spektrum erlaubt einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Mikro- und Nanomesstechnik und zeigt auch momentane Grenzen und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten auf.

Weitere Informationen und Programm: VDI Wissensforum, Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de,

Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Mariola Piechotta-Kaiser | VDI
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/mikronano

Weitere Berichte zu: Messtechnik Mikro- und Nano-Engineering

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik