Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das größte Problem unserer Zivilisation

19.09.2006
Internationale Experten warnen auf einem Klima-Kongress in Berlin vor katastrophalen Folgen / Al Gore ist per Video dabei

Der immer deutlicher werdende Wandel des globalen Klimas "ist das größte Problem, mit dem unsere Zivilisation je konfrontiert war", sagt Sir David King, wissenschaftlicher Chefberater der britischen Regierung, in einem jetzt veröffentlichten "dringlichen Aufruf". Um katastrophale Folgen der verhängnisvollen Entwicklung abzuwenden, sei jetzt eine kollektive, globale Reaktion erforderlich. Wenn nicht schleunigst konsequent gehandelt werde, so King, "dann wird sich das auf hunderte von Jahren auswirken".

King, der seit vielen Jahren die Eindämmung des Klimawandels zu seiner Hauptaufgabe gemacht hat, wird einer der Starredner auf dem Kongress "Klima im Wandel - Fakten, Folgen, Perspektiven" sein, der am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche in Berlin stattfinden wird. Neben King werden unter anderen der Weltbestsellerautor Tim Flannery aus Australien ("Wir Wettermacher"), der Klimaforscher Mojib Latif und Jiahua Pan vom Research Center for Sustainable Development an der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften neueste Ergebnisse aus der Forschung und Wege und Methoden zur Verhinderung eines verhängnisvollen Klimawandels diskutieren.

Antoine-Marie Moustache, Berater im Umweltministerium der Seychellen, will den Teilnehmern des Kongresses die verheerenden Folgen des Klimawandels für das Inselparadies im Pazifischen Ozean aufzeigen.

... mehr zu:
»Klimawandel

Die teilnehmenden Unternehmer, Politiker und Wissenschaftler, zu denen auch der Direktor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung John Schellnhuber gehört, werden am Schlusstag des Kongresses eine "Berliner Erklärung" verabschieden, die die geeigneten Abwehrmaßnahmen benennt und Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit zu wirksamen Aktionen auffordert.

Auf dem Klimakongress, der vom Energieversorger EnBW Energie Baden-Württemberg AG veranstaltet wird, wird auch Umweltminister Sigmar Gabriel reden. Per Video live zugeschaltet ist der amerikanische Vizepräsident Al Gore. Gore, der seit langem für eine ökologische Orientierung in der Politik steht, hat unlängst in Cannes seinen Klima-Film "An Inconvenient Truth" vorgestellt. Der Film, der derzeit in den USA mit großem Erfolg läuft und in Deutschland im Oktober in die Kinos kommen soll, beschreibt in nüchterner Manier die fatalen Folgen des Klimawandels.

Dr. Kristina Nolte | EnBW
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com
http://www.climate-congress.com

Weitere Berichte zu: Klimawandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert
13.12.2017 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie