Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Deutscher IPTV-Kongress: Internet-TV: das Fernsehen von morgen

13.09.2006
Große Hoffnungen setzen vor allem Telekommunikationsfirmen auf das Fernsehen per Internet Protokoll (IPTV), das Endkunden über DSL-Anschlüsse empfangen können.

Studien zufolge werden signifikante Umsätze jedoch erst in drei Jahren erwartet. Bis 2010 erwarten Experten jedoch einen Anstieg auf rund 48 Millionen IPTV-Abonnenten weltweit, für Deutschland geht man von circa zwei Millionen Kunden aus. TV-Anbietern eröffnet sich durch IPTV ein weiterer Übertragungsweg und zugleich die Chance, neue Angebote wie zum Beispiel Spartenkanäle für spezielle Zielgruppen, zu platzieren (Quelle: Gartner, Accenture). Auf dem 2. Deutschen IPTV-Kongress, den die EUROFORUM Deutschland GmbH am 8. bis 10. November 2006 in München veranstaltet, diskutieren Experten der Branche Geschäftsmodelle für den IPTV-Markt, erfolgreiche Strategien, technische Voraussetzungen sowie Rechts- und Lizenzfragen.

IPTV – Stand der Dinge

Einen Überblick des bisherigen Entwicklungsstandes und der Perspektiven für Deutschland gibt Burkhard Graßmann (T-COM, Deutsche Telekom). Er geht weiterhin auf die IPTV-Strategie der DTAG ein und nennt wichtige Erfolgsfaktoren für IPTV. Konzernchef Uwe Ricke rechnet mit rund einer Million IPTV-Kunden bis Ende 2007. Für rund drei Milliarden Euro baut die Telekom ein schnelles Glasfasernetz für VDSL-Anschlüsse beim Endkunden, um der neuen Medienvielfalt gerecht zur werden.

Was kann IPTV?
Georg Hofer stellt auf der EUROFORUM-Tagung Geschäftsmodelle mit IPTV vor. Unter dem Titel „IPTV – die interaktive Zukunft des Fernsehens im Kabel“, erläutert der Kabel BW-Chef den Nutzen für die Kunden und mögliche Leistungen des Internet-Fernsehen. Auf die Chancen und Risiken für TV-Anbieter geht Dr. Dirk Kleine (SevenSenses/ProSiebenSat.1-Gruppe) ein, während der KPN-Direktor Ludolf Rasterhoff über die Erfahrungen mit IPTV im niederländischen Markt berichtet.
... mehr zu:
»IPTV

Content, Finanzierung und Marketing

Schwerpunkte des 2. Konferenztages sind Content, Finanzierung und Marketing. Bisher wurde das Internet-Fernsehen vor allem vom boomenden Download-Markt getragen. Derzeit rufen die Deutschen nach BITKOM-Schätzungen monatlich 160 000 bezahlte Spielfilme, Serien und Dokumentationen ab. Das ist ein Plus von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Über mögliche Content-Strategien, Nonlinear Viewing, und Personal Videorecorder und den Zuschauer als Programmdirektor referieren Praktiker aus der Medien-Branche.

Den größten Umsatzschub erwartet die Branche von Video-On-Demand . Wie Werbung als Finanzierungsmodell für diese Dienste genutzt werden kann, erläutert Martin Krapf (IP Deutschland), während Wolfram Winter (NBC Universal Global Networks) über Content als Magnet und den Wert der Marke referiert.

Der EUROFORUM-Kongress bietet nicht nur zahlreiche Fachvorträge und Diskussionsrunden rund um das Internet-Fernsehen, sondern auch einen Workshoptag, der sich ausführlich mit Rechts-, Regulierungs- und Vertragsfragen zu IPTV beschäftigt. Der Tag ist separat buchbar.

Das vollständige Programm steht im Internet unter
http://www.euroforum.de/pr-iptv06
Weitere Informationen:
Claudia Büttner
Leiterin Presse und Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 80
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-iptv06
http://www.euroforum.de/presse/iptv06
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: IPTV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin
11.01.2018 | ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften