Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Deutscher IPTV-Kongress: Internet-TV: das Fernsehen von morgen

13.09.2006
Große Hoffnungen setzen vor allem Telekommunikationsfirmen auf das Fernsehen per Internet Protokoll (IPTV), das Endkunden über DSL-Anschlüsse empfangen können.

Studien zufolge werden signifikante Umsätze jedoch erst in drei Jahren erwartet. Bis 2010 erwarten Experten jedoch einen Anstieg auf rund 48 Millionen IPTV-Abonnenten weltweit, für Deutschland geht man von circa zwei Millionen Kunden aus. TV-Anbietern eröffnet sich durch IPTV ein weiterer Übertragungsweg und zugleich die Chance, neue Angebote wie zum Beispiel Spartenkanäle für spezielle Zielgruppen, zu platzieren (Quelle: Gartner, Accenture). Auf dem 2. Deutschen IPTV-Kongress, den die EUROFORUM Deutschland GmbH am 8. bis 10. November 2006 in München veranstaltet, diskutieren Experten der Branche Geschäftsmodelle für den IPTV-Markt, erfolgreiche Strategien, technische Voraussetzungen sowie Rechts- und Lizenzfragen.

IPTV – Stand der Dinge

Einen Überblick des bisherigen Entwicklungsstandes und der Perspektiven für Deutschland gibt Burkhard Graßmann (T-COM, Deutsche Telekom). Er geht weiterhin auf die IPTV-Strategie der DTAG ein und nennt wichtige Erfolgsfaktoren für IPTV. Konzernchef Uwe Ricke rechnet mit rund einer Million IPTV-Kunden bis Ende 2007. Für rund drei Milliarden Euro baut die Telekom ein schnelles Glasfasernetz für VDSL-Anschlüsse beim Endkunden, um der neuen Medienvielfalt gerecht zur werden.

Was kann IPTV?
Georg Hofer stellt auf der EUROFORUM-Tagung Geschäftsmodelle mit IPTV vor. Unter dem Titel „IPTV – die interaktive Zukunft des Fernsehens im Kabel“, erläutert der Kabel BW-Chef den Nutzen für die Kunden und mögliche Leistungen des Internet-Fernsehen. Auf die Chancen und Risiken für TV-Anbieter geht Dr. Dirk Kleine (SevenSenses/ProSiebenSat.1-Gruppe) ein, während der KPN-Direktor Ludolf Rasterhoff über die Erfahrungen mit IPTV im niederländischen Markt berichtet.
... mehr zu:
»IPTV

Content, Finanzierung und Marketing

Schwerpunkte des 2. Konferenztages sind Content, Finanzierung und Marketing. Bisher wurde das Internet-Fernsehen vor allem vom boomenden Download-Markt getragen. Derzeit rufen die Deutschen nach BITKOM-Schätzungen monatlich 160 000 bezahlte Spielfilme, Serien und Dokumentationen ab. Das ist ein Plus von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Über mögliche Content-Strategien, Nonlinear Viewing, und Personal Videorecorder und den Zuschauer als Programmdirektor referieren Praktiker aus der Medien-Branche.

Den größten Umsatzschub erwartet die Branche von Video-On-Demand . Wie Werbung als Finanzierungsmodell für diese Dienste genutzt werden kann, erläutert Martin Krapf (IP Deutschland), während Wolfram Winter (NBC Universal Global Networks) über Content als Magnet und den Wert der Marke referiert.

Der EUROFORUM-Kongress bietet nicht nur zahlreiche Fachvorträge und Diskussionsrunden rund um das Internet-Fernsehen, sondern auch einen Workshoptag, der sich ausführlich mit Rechts-, Regulierungs- und Vertragsfragen zu IPTV beschäftigt. Der Tag ist separat buchbar.

Das vollständige Programm steht im Internet unter
http://www.euroforum.de/pr-iptv06
Weitere Informationen:
Claudia Büttner
Leiterin Presse und Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 80
E-Mail: claudia.buettner@euroforum.com

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-iptv06
http://www.euroforum.de/presse/iptv06
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: IPTV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten