Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Senologiekongress: Schonendere OP-Verfahren und kluge Medikamente

29.08.2006
26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie
31. August bis 2. September 2006, Internationales Congress Centrum Dresden

Die Zukunft der Brustkrebstherapie: Kluge Medikamente und schonendere OP-Verfahren

Zielgenau und hochwirksam - so lassen sich die Eigenschaften der neuen Krebsmedikamente kurz umreißen. Sie greifen direkt in das molekulare Geschehen der Tumorentwicklung ein und verlangsamen oder stoppen so das Fortschreiten der Erkrankung. Bei der Behandlung von Brustkrebs steht zum Beispiel mit dem Antikörper Herceptin für einige Patientinnen bereits seit Jahren ein solch zielgenaues Medikament zur Verfügung. "Derzeit warten eine ganze Reihe ähnlicher Wirkstoffe in den unterschiedlichen Stadien der klinischen Entwicklung auf ihren Einsatz in der Klinik", sagt Professor Dr. med. Diethelm Wallwiener, 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Senologie, geschäftsführender Direktor der Universitäts-Frauenklinik Tübingen, im Vorfeld der 26. Jahrestagung in Dresden.

Bei den Wirkstoffen handelt es sich meist um Antikörper oder um andere kleine Moleküle, die die tumorspezifischen biologischen Vorgänge blockieren. Sie unterbrechen bestimmte Signalketten und verhindern zum Beispiel so, dass der Tumor sich ausbreitet oder Blutgefäße für seine Versorgung rekrutieren kann. Herceptin ist ein Antikörper, der an den so genannten "HER2neuRezeptor" auf den Tumorzellen andockt und ihn so blockiert. Dadurch können sich bestimmte Faktoren, die der Tumor zum Wachsen benötigt, dort nicht mehr anlagern. Neben solch hochspezifischen medikamentösen Therapien verbessert die moderne Krebstherapie auch laufend die operativen Behandlungsverfahren.

... mehr zu:
»Antikörper »Herceptin »Senologie

Einer der größten Fortschritte in den vergangenen zehn Jahren, so die Experten der Deutschen Gesellschaft für Senologie, fand in der operativen Therapie des Mammakarzinoms statt. Denn mit der Sentinel-Lymphknoten-Biopsie wurde ein für Frauen schonenderes und sicheres OP-Verfahren entwickelt. Grund dafür ist eine deutliche Reduktion der Morbidität im Schulter-Arm- Bereich. Die Verbesserung der kosmetischen Resultate konnte in den letzten Jahren auch durch die Ausweitung so genannter onkoplastischer Verfahren bei der brusterhaltenden Operation, aber auch bei der ablativen Therapie mit Brustrekonstruktion erreicht werden. "Besonders zu erwähnen sind die auch durch Studiendaten gesicherte tumoradaptierte Reduktionsplastik. Es konnten so nicht nur die kosmetischen Resultate nach einer Brustkrebs-OP verbessert werden, sondern vor allem die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verkürzt und das Wohlbefinden der Patientinnen erheblich verbessert werden", erläutert Professor Wallwiener.

TERMINHINWEISE

Kongress-Pressekonferenz
Donnerstag, den 31. August 2006, 11.30 bis 12.30 Uhr
Internationales Congress Center Dresden, Seminarraum 1
Ihr Pressekontakt für Rückfragen:
Silke Jakobi
Pressestelle
26. Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für Senologie
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart
Tel.: 0711 89 31 163
Fax: 0711 8931 566
E-Mail: jakobi@medizinkommunikation.org

| idw
Weitere Informationen:
http://awmf.org

Weitere Berichte zu: Antikörper Herceptin Senologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics