Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. EUROFORUM-Jahrestagung: Erdgas 2006

28.08.2006
Heißer Herbst für den Gasmarkt
Im Oktober 2006 werden wichtige Entscheidungen für den Wettbewerb auf dem deutschen und europäischen Gasmarkt erwartet. Die EU-Kommission will über die angekündigte Fusion der französischen Energiekonzerne Gaz de France (GdF) und Suez entscheiden und in Deutschland soll ein neues Gasnetzzugangsmodell eingeführt werden.

Auf der 12. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2006“ (16. bis 18. Oktober 2006, Berlin) stellen Vertreter aus Politik und Gaswirtschaft die aktuellen Entwicklungen auf dem europäischen und deutschen Gasmarkt vor und gehen auf Fragen bei der Umsetzung des neuen Gasnetzzugangsmodells ein. Angesichts der rund 750 deutschen Gasnetzbetreiber scheint das Ziel der Umsetzung des Entry-Exit-Modells bis Oktober ehrgeizig. Fraglich ist, ob bis dann alle Gasnetzbetreiber den so genannten „Kooperationsvertrag“ unterschrieben haben werden. Der Kooperationsvertrag könnte aber auch durch das vom Bundesverband Neuer Energieanbieter gemeinsam mit Nuon angestrengte Missbrauchsverfahren ganz zu Fall gebracht werden. Mit Spannung werden auch die ersten Bescheide der Bundesnetzagentur über die Gasnetzentgelte erwartet.

Weitere Themen des etablierten Gastreffs sind Strategien für die Gaspreisbildung und die Bedingungen der Gasbeschaffung und des Speichermanagements im regulierten Marktumfeld. Die Zukunftsaussichten der Gaswirtschaft durch Liquefied natural gas (LNG) und Biogas stehen ebenfalls zur Diskussion.

Als Vertreter der Europäischen Kommission spricht Robert Klotz über die Öffnung der europäischen Gasmärkte und zeigt die weiteren Schritte der Kommission zur Stärkung des Wettbewerbs auf. Den Stand der Ausgestaltung des deutschen Netzzugangs sowie der Entgeltgenehmigungen stellt der Vizepräsident der Bundesnetzagentur, Martin Cronenberg vor. Henning R. Deters (E.ON Gastransport AG & Co. KG) erläutert aus Sicht eines Netzbetreibers die Herausforderungen für den Netzzugang und die Transportabwicklung und gibt einen Einblick in das Kapazitätsmanagement unter den neuen Bedingungen. Die Erwartungen der Stadtwerke an das Entry-Exit-Modell beschreibt aus Sicht der GEODE Dr. Gerhard Weissmüller (Technische Werke Ludwigshafen AG). Der Vorstandsvorsitzende der EWE AG, Dr. Werner Brinker geht auf das europäische und deutsche Recht zu Speicherzugang und Speichernutzung ein und fragt nach den Unbundling-Möglichkeiten des Speichermanagements.

Durch die Sonderreglung im Energiewirtschaftsgesetz und Erneuerbare Energien-Gesetz eröffnen sich für die Gaswirtschaft durch die Einspeisung von Biogas neue Geschäftsfelder. Der dritte der Tag der EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas“ thematisiert die rechtlichen Rahmenbedingungen, Wirtschaftlichkeit und Marktpotenziale von Biogas. Unter anderen spricht der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes BioEnergie e.V., Helmut Lamp über den Beitrag der Landwirtschaft zur klimaschonenden Energiebereitstellung.

Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/pr-erdgas2006

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/pr-erdgas2006
http://www.euroforum.de/presse/nrw-regulierung
http://www.euroforum.de/presse

Weitere Berichte zu: Biogas Gasmarkt Gaswirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung