Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handelsblatt Konferenz: Shared Service Center

22.08.2006
Mehrwert durch neue Organisationsform
Auf der Handelsblatt Konferenz „Shared Service Center“ (SSC) am 20. September 2006 in Köln diskutieren Experten aus den Bereichen Controlling, IT, Finanzwesen, Personal und Unternehmensentwicklung die Vorteile dieser Organisationsform.

Bernd-Joachim Menn, Vorsitzender der Konferenz, erläutert das Geschäftsmodell „Shared Services“ und zeigt Chancen und Herausforderungen für Unternehmen auf. Er gibt einen Überblick über den gesamten Prozess der Implementierung eines solchen Systems, von der Ist-Analyse, welche Unternehmensbereiche für die Organisation von Shared Services geeignet sind, bis hin zur Aufgabenteilung zwischen einzelnen Geschäftsbereichen und dem SSC sowie den Auswirkungen von Unternehmensgröße und -philosophie, Rechtsform und technologischen Voraussetzungen.

Anhand eines Praxisberichts erläutert Dr. Michael Nießen (Deutsche Post World Net) die erfolgreiche Implementierung eines SSC. Er zeigt die Entwicklung von der Analyse der Kosten, über die Organisation bis hin zum HR- und Change-Management sowie die eingesetzten Tools und die Etablierung von Prozessen auf. „Nur wer dem (internen) Kunden auf Dauer einen Mehrwert bieten kann, sollte ein SSC etablieren“, konstatiert Nießen.

Aus der Sicht eines global Players präsentieren Marlies Schneider (Infineon Technologies AG) und Joana Marques (Infineon Technologies AG Sucursal em Portugal) die Einrichtung eines SSC Accountings in Portugal. Auch sie erläutern die Voraussetzungen und den Weg: Planung und Standortanalyse, rechtliche und steuerliche Fragen, Prozesse und Leistungen sowie wirtschaftliche Vorteile, Problemfelder und Lösungsansätze.

„Die Etablierung eines IT-SSC erfordert neben guter organisatorischer und fachlicher Projektarbeit vor allem einen tiefgreifenden Kulturwechsel in der Zusammenarbeit der IT- und Nutzerbereiche“, sagt Dr. Wolfgang Brunn (MAN AG). Er spricht über SSC-adaptierte Konzern-IT-Governance, Assett- und Personaltransfer sowie SSC-Zielecontrolling.

Über SSC Accounting in Riga berichtet Patricia Emmel (TietoEnator Deutschland GmbH). Sie zeigt, wie parallel zum SSC ein konzerneinheitliches ERP System eingerichtet wurde. Darüber hinaus erörtert Emmel die Start-up Phase, die Fehlerquote und –behebung sowie zukünftige Schritte.

SSC im Bereich Personal ist das Thema von Daniela Breidbach (Allianz Deutschland AG). „Durch Bündelung, Standardisierung und Optimierung von gesellschaftsübergreifenden Direktleistungen im Rahmen einer Shared Service Organisation kann die HR-Funktion strategisch neu ausgerichtet werden“, konstatiert Breidbach. Sie beschreibt in ihrem Praxisbericht die Ziele und die Einführung des SSC.

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:
http://www.konferenz.de/pr-ssc06

Weitere Informationen zum Programm
Handelsblatt-Veranstaltungen
c/o EUROFORUM Deutschland GmbH
Jacqueline Jagusch M.A. phil.
Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: jacqueline.jagusch@euroforum.com

Handelsblatt

Das Handelsblatt, gegründet 1946, ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2005 erreicht das Handelsblatt 289.000 Entscheider, das entspricht 12,6 Prozent.

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Jacqueline Jagusch M.A. phil. | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.konferenz.de/pr-ssc06
http://www.euroforum.de

Weitere Berichte zu: Handelsblatt Praxisbericht SSC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten