Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10. Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft Österreich

07.08.2006
Unbundling und Versorgungssicherheit in der Diskussion
Anfang Juni wurde der Bericht der österreichischen Regulierungsbehörde E-Control zum aktuellen Stand der Umsetzung der Entflechtungsbestimmungen im österreichischen Stromsektor veröffentlicht. Hier wird kritisiert, dass bis jetzt kaum über die Unbundling-Mindestanforderungen hinausgegangen wurde und so die Belebung des Wettbewerbs untergraben werde. Der VEÖ (Verband österreichischen Elektrizitätsunternehmen) hält dagegen, dass bereits alle betroffenen Unternehmen das gesetzlich vorgeschriebene Unbundling vor Ablauf der Frist durchgeführt hätten und die Ausgliederung der Netzbereiche in Form einer GmbH rechtskonform sei. Die Risiken für die Versorgungssicherheit durch die vertikale Unternehmenstrennung würden auch unterschätzt.

Auf der 10. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ (17. und 18. Oktober 2006, Wien) diskutieren die Entscheider der österreichischen Energiebranche über die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und fragen nach der Positionierung Österreichs auf dem europäischen Energiemarkt und dem Stand der Regulierungsbestrebungen. Nach den Versorgungsengpässen durch die Drosslung der russischen Gaslieferungen im Januar 2006 steht auch die Frage nach der Versorgungssicherheit auf der Agenda.

Der Präsident des VEÖ, Dr. Leo Windtner, zeigt Hintergründe und Konsequenzen der Liberalisierung in Österreich auf und geht auf die Auswirkungen der Regulierung auf die Energieunternehmen ein. Als Vertreter von E-Control erläutert Mag. Johannes Mayer die nötigen Schritte für eine weitere Marktintegration Österreichs in die Europäische Union.

Die Rahmenbedingungen durch das neue Ökostromgesetz und deren Auswirkungen auf weitere Netzinvestitionen stellt Mag. Hans Lukits (BEWAG – Burgländische Elektrizitätswirtschafts-Aktiengesellschaft) vor.

Zum Thema Versorgungssicherheit erläutert Louis de Fouchécour (Gaz de France Österreich GmbH) die Bedeutung der Diversifikation der Bezugsquellen und betont die Bedeutung und den Beitrag von LNG. Wege, um Deckungslücken zu schließen, zeigt auch BR hc DI Dr. techn. Herbert Schröfelbauer (VERBUNG-Austrian Hydro Power AG). Über Beschaffungs- und Vertriebsstrategien in Zeiten steigender Energiepreise sprechen Mag. Christian Kern (VERBUND-Austrian Power Trading AG) und Ing. Johann Maier (Mayr-Melnhof Karton AG).

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:
http://www.konferenz.de/energie-austria

Weitere Informationen zum Programm
EUROFORUM Deutschland GmbH
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Handelsblatt

Das Handelsblatt, gegründet 1946, ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2005 erreicht das Handelsblatt 289.000 Entscheider, das entspricht 12,6 Prozent.

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.konferenz.de/energie-austria
http://www.euroforum.de/presse

Weitere Berichte zu: Handelsblatt VEÖ Versorgungssicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung