Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Per Anhalter durch die Wissenschaftswelten

07.07.2006
Unter diesem Titel präsentieren sich die Bayerischen Forschungsverbünde vom 15.-21. Juli 2006 beim Wissenschaftssommer von Wissenschaft im Dialog in München. Zeitgleich ist die Welt ein zweites Mal zu Gast in München, denn die europäischen Wissenschaftler treffen sich zur ESOF (Euro Science Open Forum). Für diese beiden hochkarätigen Veranstaltungen haben sich die Forschungsverbünde etwas Besonderes einfallen lassen.

Eine Woche lang hat die interessierte Öffentlichkeit die Gelegenheit, sich im Alten Rathaussaal und einem eigens aufgestellten Zelt auf dem Marienhof über ausgewählte Forschungsthemen zu informieren. Die Forschungsverbünde nehmen die Besucher mit auf eine spannende, informative und interessante Reise durch ihr eigenes Universum, die Wissenschaftswelten:

Die Welt der Kultur - Ich und die Anderen, die Welt des Lebens - Gesundheit und Umwelt, die Welt der Materie - vom Stoff zum Werk und die Welt der Information - Daten in Bits und Wissen in Bytes. Wissensdurst ist der Motor, jede Menge Fragen das Lenkrad beim Rundgang zu ganz unterschiedlichen Exponaten, die kleine und große Besucher in vielen Fällen selbst ausprobieren dürfen:

o Echte Gefühle in virtueller Umgebung (FORLOG)
o Orientierung im neuen Europa (FOROST)
o Zwischen Konkurrenz und Kooperation (FORTRANS)
o Viren, Bakterien und Infektionen (FORINGEN)
o Prionen: Tödliche Proteine (FORPRION)
o Alternative Energiequellen (BayFORREST)
o Nanoelektronik: Physik der Allerkleinsten (FORNEL)
o Härte zeigen: Metalle und Diamanten (FORCARBON)
o Formvollendet zum flexiblen Werkzeug (FORWERKZEUG)
o Kraftwerke des 21. Jahrhunderts (KW21)
o Oberflächlich betrachtet und trotzdem erleuchtet (FOROXID)
o Wunderwerk "Sehen" und seine technische Kopie (FORBIAS)
o Bitte lächeln - Mimikerkennung durch den Computer (FORSIP).
Bundespräsident Köhler eröffnet den Wissenschaftssommer am Samstag, am Abend steigt auf dem Marienplatz eine Wissenschaftsshow. Mit dabei sind Bundesforschungsministerin Anette Schavan und der Münchener Oberbürgermeister Ude. Wer dann noch aufnahmefähig ist, kann sich sogar bis Mitternacht umschauen. Alle anderen können die ganze folgende Woche täglich zwischen 10 und 19 Uhr nutzen. Die Wissenschaft macht auch am Sonntag keine Pause!

Gedruckte Programme liegen an vielen Stellen aus, sind aber auch im Internet beim Veranstalter zu finden: http://www.wissenschaft-im-dialog.de.

Christine Kortenbruck | idw
Weitere Informationen:
http://www.abayfor.de
http://www.abayfor.de/abayfor/forschungsverbuende/index.php
http://www.wissenschaft-im-dialog.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik