Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anpfiff zum „DFG-Pokal“ - Demonstrationsspiel bei der RoboCup-WM zeigt die Forschung hinter dem Fußball

12.06.2006
Spitzenleistungen bietet nicht nur die laufende Fußball-WM, sondern auch die Weltmeisterschaft der kickenden Roboter, die vom 14.-20. Juni in Bremen ausgetragen wird. Neben den Spielen steht hier vor allem die Forschung im Vordergrund: Wie funktionieren die Maschinen? Wie treffen sie Entscheidungen? Wie spielen sie im Team zusammen? Welche Forschungsziele stehen im Mittelpunkt?

Antworten auf diese Fragen gibt es am 17. Juni um 11 Uhr auf dem Center Court der Bremer Messehalle 5. Die „Brainstormers“ von der Universität Osnabrück und die Berliner „FU-Fighters“, zwei Teams aus dem Schwerpunktprogramm „RoboCup“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), treten im Sonderspiel „DFG-Pokal“ gegeneinander an. Karsten Schwanke vom ZDF wird mit Wissenschaftlern und dem zukünftigen DFG-Präsidenten Professor Matthias Kleiner der Forschung hinter dem Fußball nachspüren.

Die beiden Teams der Middle-Size-Liga, der Königsklasse unter den RoboCup-Ligen, gehören in den Wettbewerben zur Weltspitze. Die „Brainstormers“ sind die Gewinner der diesjährigen Dutch Open und Titelträger der German Open 2004 und 2005. Das Team um Professor Martin Riedmiller arbeitet seit 1998 mit dem Ziel, lernfähige autonome Roboter in komplexen Umgebungen wie dem Roboterfußball zu entwickeln. Die Middle-Size-Mannschaft der „FU Fighters“ unter der Leitung von Professor Raúl Rojas gibt es seit 2002. Die Forschung hinter dem Vizeweltmeister-Team des Jahres 2005 konzentriert sich derzeit vor allem auf die Schnelligkeit der Roboter und die Entwicklung neuer Passtechniken.

Die DFG fördert seit einigen Jahren verstärkt die Grundlagenforschung in den Bereichen Mobile Robotik und Künstliche Intelligenz. Sie umfasst unterschiedlichste Fragestellungen, von der Wahrnehmung über das Entstehen von Verhaltensmustern bis zur Erforschung von Lernprozessen, und erfordert die Zusammenarbeit unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. Die DFG unterstützt diese Kooperation in zahlreichen Projekten, darunter im Schwerpunktprogramm „RoboCup“, aus dem verschiedene Teams seit vielen Jahren in internationalen Wettbewerben mit großem Erfolg vertreten sind.

... mehr zu:
»DFG »Schwerpunktprogramm

Weitere Informationen zum Schwerpunktprogramm und zur DFG-Förderung in den Bereichen Robotik und Künstliche Intelligenz sind abrufbar unter www.dfg.de/robocup.

Das ZDF überträgt als Medienpartner des RoboCup 2006 diese Veranstaltung am 17. Juni live im Internet unter www.robocup.zdf.de. Eine Zusammenfassung ist in der ZDF-Sendung „RoboCup 2006“ am Abend ab 0.15 Uhr zu sehen. Außerdem ist die Veranstaltung im digitalen ZDFinfokanal präsent. Das ZDF berichtet an den fünf Wettkampftagen des RoboCup jeweils in einer halbstündigen Sendung nach „heute nacht“ über die Ereignisse des Tages.

Dr. Jutta Rateike
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V.
D-53170 Bonn
Tel. +49 (228) 885-2665
Fax +49 (228) 885-2180
Jutta.Rateike@dfg.de

Dr. Jutta Rateike |
Weitere Informationen:
http://www.dfg.de
http://www.dfg.de/robocup
http://www.robocup.zdf.de

Weitere Berichte zu: DFG Schwerpunktprogramm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik